Vetter gewinnt Axia Best Managed Companies Award

Gütesiegel für herausragende Unternehmensführung / Analyse der Bereiche Strategie, Innovationskraft, Unternehmenskultur und Finanzen / Umfassendes dreistufiges Bewerbungsverfahren

Vetter Axia Award 2020 (PresseBox) ( Ravensburg, )
Dass der global agierende Pharmadienstleister Vetter sehr erfolgreich ist, zeigt ein Blick auf die Zahlen: In den vergangenen zehn Jahren konnten der Jahresumsatz auf rund 670 Millionen Euro und die Mitarbeiterzahl auf 5.000 mehr als verdoppelt werden. Nun kommt ein weiterer Beleg hinzu: Das Familienunternehmen wurde mit dem Axia Best Managed Companies Award ausgezeichnet. Das Beratungsunternehmen Deloitte, die WirtschaftsWoche, Credit Suisse und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) vergeben das Gütesiegel jährlich an Mittelständler, die mit einer klaren Vision, innovativen Ansätzen, nachhaltiger Führungskultur und solidem Finanzmanagement punkten. Eine an die aktuelle Situation angepasste Preisübergabe in kleinem Rahmen fand kürzlich am Hauptsitz des Pharmadienstleisters in Ravensburg statt.

Innerhalb von 70 Jahren hat sich Vetter von einer Apotheke zu einem führenden Pharmadienstleister im Bereich injizierbarer Arzneimittel entwickelt: Das bis heute in Familienbesitz befindliche Unternehmen stellt für große und kleine Pharma- und Biotechunternehmen Medikamente her, die zur Behandlung von Krankheiten wie Krebs, Multiple Sklerose oder schwere rheumatische Arthritis eingesetzt werden und so die Lebensqualität von Millionen Patienten weltweit erhöhen. „Diese Erfolgsgeschichte beruht auf einer langfristig ausgelegten Unternehmensplanung und Strategie über Jahrzehnte hinweg“, meint Senator h.c. Udo J. Vetter, Beiratsvorsitzender und Mitglied der Inhaberfamilie. „Dieser Award geht an unsere Mitarbeiter.“

Das Bewerbungsverfahren für den Axia Best Managed Companies Award ist dreistufig und äußerst anspruchsvoll. Eine Expertenjury, besetzt mit renommierten Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien, galt es zu überzeugen. „Als einer der Preisträger überzeugt auch Vetter mit seiner erstklassigen Unternehmensführung – durch hohe Innovationskraft, eine auf Langfristigkeit beruhende Strategie, starke Governance-Strukturen und eine nachhaltige Unternehmenskultur. Vetter ist damit nicht nur Benchmark für hervorragend geführte mittelständische Unternehmen, sondern steht zugleich sinnbildlich für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland“, betont Lutz Meyer, Partner und Leiter des Mittelstandsprogramms bei Deloitte.

Leitgedanke und oberste Priorität von Vetter als Pharmadienstleister ist es, qualitativ hochwertige Medikamente für seine Auftraggeber und deren Patienten herzustellen. Die Erhöhung des Kundennutzens und die kontinuierliche Optimierung von Prozessen stehen dabei permanent auf der Agenda. Das Familienunternehmen konnte in den bewerteten Award-Bereichen überzeugende Belege vorweisen – angefangen von einem systematisch aufgesetzten Strategieprozess Vetter Excellence 2025 über einen klaren Kundenfokus bis hin zum Innovationsmanagement. Die Verankerung im Arbeitsalltag erfolgt über strategische Initiativen. Beispiel Vetter 4.0: Ziel ist es, optimale Mensch-Maschine-Prozesse in der „Fabrik der Zukunft“ zu simulieren und anschließend in die Praxis umzusetzen. Das Digitalisierungsprogramm Vetter Phoenix bündelt unter dem Titel „Arbeiten in einer digitalisierten Pharma-Wertschöpfungskette“ umfassende Projekte wie etwa die elektronische Chargendokumentation.

Für die beiden Geschäftsführer Thomas Otto und Peter Sölkner ist der Gewinn des Axia Best Managed Companies Award ein Beweis, dass sich der Einsatz der letzten Jahre ausgezahlt hat: „Immer wieder haben wir in der Vergangenheit neue Chancen genutzt. Die Auszeichnung motiviert uns, dies auch weiterhin zu tun.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.