IT-Projektmarkt: So viele Projektanfragen wie noch nie

(PresseBox) (München/Zürich, ) Das Jahr 2016 war ein sehr starkes Jahr für den IT- und Engineering-Projektmarkt. Noch nie gingen über GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance, so viele Projektanfragen an die dort registrierten Freelancer wie im vergangenen Jahr. Für den aktuellen Projektmarktindex hat das Unternehmen diese Anfragen ausgewertet, unter anderem hinsichtlich der Angebot- und Nachfragesituation sowie nach den begehrtesten Betriebssystemen und Programmiersprachen. 

Sowohl das Angebot als auch die Nachfrage nach Freiberuflern haben im letzten Jahr erneut angezogen. Im September 2016 erreichte die Zahl der Projektanfragen ihren höchsten Wert in der zwanzigjährigen Geschichte von GULP. 21.440 Projektanfragen, jede eine Anfrage an einen Freiberufler nach seinem Interesse an einer konkreten offenen Projektposition, wurden alleine in diesem Monat über GULP weitergeleitet.

Durch die ebenfalls sehr starken Monate Juli und August ist das dritte Quartal 2016 wie in den Jahren zuvor wiederum dasjenige, in dem die meisten Projektanfragen verschickt wurden. Auch in der Jahres-Gesamtsumme stellt 2016 mit 228.823 Anfragen für insgesamt 17.076 offene Projektpositionen erneut einen Rekord auf. Die Anzahl der offenen Projektpositionen, die auf www.gulp.de veröffentlicht wurden, belegt im Dreijahres-Vergleich sogar Platz eins.

Im Schnitt gingen pro vakanter Projektposition 13,4 Anfragen an Freiberufler heraus, bis der richtige Experte für das Unternehmen gefunden wurde. Auch diese Zahl ist weiter angestiegen. „Die Projekte und Anforderungen werden immer vielgestaltiger und komplexer, sodass es länger dauert, bis es zum Volltreffer kommt“, erklärt Daniela Kluge, Bereichsleitung Portal & Projekte bei GULP. „Auf der anderen Seite ist der Projektmarkt ein eindeutiger Kandidatenmarkt. Die Freiberufler können sich größtenteils ihre Projekte aussuchen, sodass es auch länger dauert, bis der passende Freiberufler bei einer Ausschreibung gefunden ist.“

Während die Nachfrage nach Windows-Experten bei den Betriebssystemen stetig zurückgeht, konnte Linux weiter aufholen. Die beiden Skills wechselten sich 2016 als Spitzenreiter ab. Weit abgeschlagen auf Platz drei findet sich Unix allgemein, gefolgt von AIX und Solaris. Allerdings liegt Windows beim durchschnittlichen Stundensatz weit vor den anderen beiden Skills der Top drei: Während Windows-Experten durchschnittlich 81 Euro als Netto-Stundensatzforderung in ihrem GULP Profil eingetragen haben, liegt der Wert bei Unix allgemein bei 78 Euro, bei Linux-Spezialisten bei 75 Euro. Wie sich die Stundensatzforderungen bei den Verhandlungen mit den Kunden durchsetzen ließen, zeigt wiederum die aktuelle GULP Freelancer Studie.

Allroundtalent Java
Beim Nachfrage-Ranking unter den Programmiersprachen sind die Top fünf relativ fix gesetzt. Spitzenreiter Java konnte sich 2016 auf Platz eins behaupten und sich noch deutlicher absetzen. „Die Nachfrage nach Java-Spezialisten bleibt ungebremst, zumal die Programmiersprache auch zentral für viele Digitalisierungstrends sein wird“, so Daniela Kluge. „Laut Eclipse Foundation gehört Java beispielsweise zu den Top-Sprachen rund um das Internet der Dinge.“ Auf den weiteren Plätzen bei den Programmiersprachen liegen SQL, C/C++, JavaScript und C#.

Projektmarkt unter der Lupe
Der GULP IT-Projektmarktindex misst seit 1998 kontinuierlich die über den GULP Server zugestellten Projektangebote. Er ist daher ein zuverlässiger Indikator, wie sich Angebot, Nachfrage und Stundensätze hinsichtlich unterschiedlicher Skills wie Programmiersprachen, Betriebssysteme, Datenbanksysteme oder SAP-Module auf dem Markt entwickeln.

Weitere Ergebnisse des Projektmarktindex 2016 sind auf www.gulp.de verfügbar.

Website Promotion

GULP Information Services GmbH

Als ein führender Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance bringt GULP Unternehmen und hochqualifizierte Experten zusammen: Freelancer in Projekte, Arbeitnehmer in einen temporären Einsatz zu interessanten Unternehmen oder Mitarbeiter in Festanstellung.

Um den wechselnden Anforderungen von Kunden und Kandidaten gerecht zu werden, bietet GULP eine breite Palette an Möglichkeiten der Zusammenarbeit: Kunden unterschiedlichster Branchen und Unternehmensgrößen erhalten die Lösung, mit der sie flexibel planen können, ohne auf das benötigte Fachwissen zu verzichten. Kandidaten entscheiden sich für das Job-Angebot, das ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht - beim Start in das Berufsleben, auf dem Weg zu einer neuen Karrierestufe, bei einer beruflichen Neuorientierung oder als Freelancer auf der Suche nach dem nächsten Projekt.

GULP beschäftigt derzeit über 400 interne Mitarbeiter und ist an 18 Standorten in Deutschland und der Schweiz vertreten. Das Unternehmen ist eingebettet in den Verbund der Randstad Gruppe Deutschland und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv, einem der größten Personaldienstleister weltweit.

Weitere Informationen gibt es unter www.gulp.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.