Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 622531

Kodak GmbH Hedelfinger Str. 60 70327 Stuttgart, Deutschland http://www.kodak.com
Ansprechpartner:in Herr Martin Umbach +49 7022 51009
Logo der Firma Kodak GmbH
Kodak GmbH

Kodak wird zu einem Technologieunternehmen, das sich auf Imaging- Lösungen für den B2B-Bereich konzentriert

CEO Perez: "Kodak: What's Next Starts Now."

(PresseBox) (Rochester, N.Y., )
"Kodak: What's Next Starts Now." Antonio M. Perez, Chairman und Chief Executive Officer der Eastman Kodak Company ("Kodak"), gab heute bekannt, dass Kodak nach Abschluss der letzten Schritte seiner Restrukturierung als ein reorganisiertes Unternehmen aus dem Chapter-11-Prozess hervorgeht.

"Wir sind aus dem Prozess als ein Technologieunternehmen hervorgegangen, das Imaging-Lösungen für B2B-Märkte, wie die Verpackungsherstellung, den funktionalen Druck und die Druckindustrie, sowie Dienstleistungen anbietet", sagte Perez. Wir wurden durch unsere Transformation revitalisiert und haben uns restrukturiert, um als ein bedeutender Wettbewerber am Markt zu agieren - schlanker, mit einer starken Kapitalstruktur, einer gesunden Bilanz und der besten Technologie der Industrie."

Kodak hat die letzten Schritte seiner Chapter-11-Restrukturierung abgeschlossen, darunter auch die Ausgliederung seiner Geschäftsbereiche Personalized Imaging und Document Imaging an den Kodak Pension Plan, einen seit Langem bestehenden Pensionsfonds der britischen Kodak Tochtergesellschaft. Außerdem hat das Unternehmen eine Vereinbarung über die Finanzierung des Chapter-11-Ausstiegs in Höhe von 695 Millionen US-$ erfolgreich abgeschlossen, seine Sanierungs-Darlehensgeber und Anleiheinhaber (Second Lien) voll ausbezahlt und sein Bezugsrechtsangebot abgeschlossen, das zum Zufluss von 406 Millionen US-$ als Eigenkapital-Beteiligungen durch nicht besicherte Gläubiger führte.

"Wir schlagen einen Aufwärtskurs zu profitablem Wachstum ein", sagte Perez. "Wir verfügen über die richtigen Technologien zur richtigen Zeit, da die Druckmärkte verstärkt zu digitalen Verfahren übergehen. Unser umfangreiches Programm an Lösungen für den Offset-, Hybrid- und Digitaldruck erlaubt Kunden, diesen Übergang mit unseren bahnbrechenden Technologien in der von ihnen gewünschten Weise und Geschwindigkeit zu vollziehen."

"Wir danken unseren Mitarbeitern für ihre außergewöhnlichen Qualifikationen und ihr Bekenntnis zum Unternehmen. Wir danken unseren Zulieferern für ihre engagierte Unterstützung. Wir danken unseren Kunden und Partnern für ihre Loyalität und dafür, dass sie uns zur Entwicklung umwälzender Technologien und bahnbrechender Lösungen inspirieren."

Das Unternehmen hat das US-Insolvenzgericht für den südlichen Bezirk von New York über den Eintritt der Rechtswirkungen seines Reorganisationsplans benachrichtigt. Nach der Wirksamkeitserklärung des Plans werden alle zuvor ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien und Anteile von Kodak annulliert. Kodak hat Anteile einer neuen Kategorie von Stammaktien an die Teilnehmer des Bezugsrechtsangebots ausgegeben und wird, wie im Reorganisationsplan dargelegt, zusätzliche Anteile dieser neuen Kategorie von Stammaktien an unbesicherte Gläubiger ausgeben. Kodak erwartet, bis Ende September erste Anteile auf allgemeine unbesicherte Forderungen ausgeben zu können.

Kodak wird bei der US-Börsenaufsichtsbehörde einen Bericht auf dem Formblatt 8-K einreichen, der nähere Einzelheiten enthält.

WARNHINWEIS GEMÄSS DER SAFE HARBOR-BESTIMMUNGEN DES PRIVATE SECURITIES LITIGATION REFORM ACT VON 1995

Dieses Dokument enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" entsprechend der Definition des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Aussagen über Pläne, Ziele, Strategien, zukünftige Ereignisse, zukünftige Umsätze oder Leistungen, Investitionen, Liquidität, Finanzierungbedarf und Geschäftstrends des Unternehmens sowie sonstige Informationen, die sich nicht auf historische Informationen beziehen. Wörter in diesem Dokument wie "schätzt", "erwartet", "antizipiert", "prognostiziert", "plant", "beabsichtigt", "glaubt", "sagt voraus", "plant voraus" oder Verben in Futur- oder Konditionalform, "wird", "sollte", "könnte" oder "kann" und Variationen solcher Begriffe oder ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen - einschließlich (ohne Beschränkung) Untersuchungen historischer operativer Trends und Daten durch das Management - beruhen auf den Erwartungen des Unternehmens und unterschiedlichen Annahmen. Zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse können von den erwarteten oder von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten implizierten Ergebnissen abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen unter anderem die Risiken und Unwägbarkeiten, wie entsprechend aufgeführt auf Formblatt 10-K im Bericht zum 31. Dezember 2012 unter den Überschriften "Business", "Risikofaktoren" und "Stellungnahme und Analyse des Managements zur Finanzlage und Betriebsergebnissen - Liquidität und Kapitalausstattung", und die gemäß der Einreichungen des Unternehmens beim USInsolvenzgericht für den südlichen Bezirk von New York und in anderen Akten, die die Gesellschaft von Zeit zur Zeit bei der SEC hinterlegt, wie auch die folgenden: Die Fähigkeit der Gesellschaft, erfolgreich als ein profitables, nachhaltiges Unternehmen aus dem Chapter- 11-Verfahren hervorzugehen; die Fähigkeit des Unternehmens, seine operative Struktur, finanziellen Ergebnisse und Rentabilität zu verbessern; die Fähigkeit des Unternehmens, Barmittelbestand, Finanzlage und Wachstum wie prognostiziert zu erreichen; unsere Fähigkeit, ausreichende Erlöse aus dem Verkauf von Geschäftsbereichen und nicht zum Kerngeschäft zählenden Vermögenswerten zu erzielen; die Fähigkeit des Unternehmens, bestimmte Geschäftsbereiche oder Betriebe stillzulegen; die Fähigkeit des Unternehmens, als solches fortzubestehen; unsere Fähigkeit, zusätzliche Finanzierung zu erhalten; die potenziell nachteiligen Auswirkungen des Chapter-11-Verfahrens auf die Liquidität, betrieblichen Ergebnisse, Marken und Geschäftsaussichten des Unternehmens; die Fähigkeit des Unternehmens, ausreichend Barmittel zu generieren oder aufzubringen, um den Vereinbarungen zur Mindestliquidität nachzukommen und kontinuierliche Investitionen, Kapitalbedarf und Umstrukturierungsleistungen zu finanzieren sowie seinen Schulden nachzukommen; unsere Fähigkeit, wichtige Führungskräfte, Manager und Mitarbeiter zu halten; unsere Fähigkeit, Produktzuverlässigkeit und -qualität sowie das Wachstum in den relevanten Märkten zu erhalten, unsere Fähigkeit, technologische Trends effektiv zu antizipieren und neue Produkte, Lösungen und Technologien zu entwickeln und zu vermarkten; sowie die Auswirkungen des globalen wirtschaftlichen Umfelds auf das Unternehmen. Möglicherweise gibt es noch weitere Faktoren, die bewirken können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf das Unternehmen oder Personen, die in dessen Namen agieren, gelten zum Datum dieser Mitteilung und werden ausdrücklich in ihrer Gesamtheit durch die in diesem Dokument enthaltenen Warnhinweise eingeschränkt. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen, um Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen, die nach dem Datum eingetreten sind oder um das Eintreten unerwarteter Ereignisse zu berücksichtigen.

Kodak GmbH

Kodak hat die Transformation zu einem Technologieunternehmen vollzogen, das sich auf Imaging-Lösungen für den B2B-Bereich konzentriert. Kodak bedient Kunden mit umwälzenden Technologien und bahnbrechenden Lösungen für die Verpackungsindustrie, die Druckindustrie und den Bereich des funktionalen Drucks. Außerdem hat das Unternehmen führende Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Entertainment Imaging und Commercial Films im Angebot. Weitere Informationen über Kodak finden Sie unter kodak.com.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.