PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 125409 (Pixelpark GmbH)
  • Pixelpark GmbH
  • Leibnizstraße 65
  • 10629 Berlin
  • http://pixelpark.com
  • Ansprechpartner
  • Christoph Ringwald
  • +49 (30) 5058-1580

Steigerung von Umsatz und Ertrag

Pixelpark legt Zwischenbericht zum ersten Halbjahr 2007 vor / Elephant Seven mit positivem Ergebnisbeitrag / Vorstand gibt Ausblick auf das Geschäftsjahr 2007

(PresseBox) (Berlin , ) Die Pixelpark AG (ISIN: DE0001262251) hat heute ihren Bericht für das erste Halbjahr 2007 veröffentlicht. Die Unternehmensgruppe für Kommunikation und Systemtechnologie erlöste dabei im Berichtszeitraum vom 01. Januar bis 30. Juni 2007 insgesamt 21,47 Mio. EUR. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 17,19 Mio. EUR erzielt, dies entspricht einer Steigerung von 25 %. Pixelparks operatives Ergebnis (EBITDA) erhöhte sich um 0,8 Mio. EUR auf 0,2 Mio. EUR (1.Halbjahr 2006: -0,6 Mio. EUR) vor Abschreibungen auf Sachanlagen und sonstigen immateriellen Vermögenswerten. Insgesamt schloss der Pixelpark-Konzern im Berichtszeitraum jedoch mit einem negativen Konzernergebnis von -1,2 Mio. EUR ab (1. Halbjahr 2006: -1,1 Mio. EUR).

"Unser Bestreben, die relevante Kennziffer des EBITDA kontinuierlich zu verbessern, haben wir erfüllt", so Michael Riese, Vorstandsvorsitzender der Pixelpark AG. "So erzielte Pixelpark im abgelaufenen Berichtszeitraum das beste EBITDA in einem 6-Monatsbericht seit Börsengang im Jahr 1999."

Operative Segmente schließen mit positivem Ergebnis ab

Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Pixelpark-Konzerns im Berichtszeitraum wurde durch wesentliche, gegenläufige Faktoren beeinflusst: Durch den Verkauf der Tochtergesellschaft ZLU - Zentrum für Logistik und Unternehmensplanung GmbH zum 31. Dezember 2006 aus Gründen der strategischen Neupositionierung des Pixelpark-Konzerns musste ein Umsatzverlust (Jahresumsatz ZLU 2006: 3,9 Mio. EUR) kompensiert werden. Hierzu konnten die erstmalig konsolidierten Tochtergesellschaften der Elephant Seven AG mit einem Umsatz von 6,9 Mio. EUR und einem positiven operativen Ergebnis von 0,4 Mio. EUR einen wesentlichen Beitrag leisten. Signifikant belastend auf Umsatz- und Ergebnissituation wirkte sich die außerplanmäßige Geschäftsentwicklung einer Tochtergesellschaft aus dem Segment Systemtechnologie aus. Diese erwirtschaftete einen deutlich geringeren Umsatzbeitrag als geplant und schloss mit einem negativen operativen Ergebnis von 0,5 Mio. EUR ab.

Daneben entstanden aus der Akquisitionstätigkeit des Pixelpark-Konzerns Beratungsaufwendungen, die sich belastend auf das Konzernergebnis auswirken. Durch Kostenmanagement konnte das operative Ergebnis im Bereich des zentralen Managements jedoch um fast 1 Mio. EUR verbessert werden. Daneben fiel im ersten Halbjahr ein Zinsergebnis von -0,4 Mio. EUR an.

Insgesamt wiesen die zwei Segmente Kommunikation und Systemtechnologie jedoch im Berichtszeitraum ein positives operatives Ergebnis (EBITDA) aus. So erzielte das Segment Kommunikation, dem sämtliche Agenturen des Pixelpark-Konzerns zugeordnet werden, in den ersten sechs Monaten einen Umsatz von 15,5 Mio. EUR und ein EBITDA von 1,1 Mio. EUR. Das Segment Systemtechnologie, dem alle Pixelpark-Tochtergesellschaften rund um die Implementierung und den Betrieb von Systemlösungen angehören, wies bei einem Umsatz von 6,4 Mio. EUR ein ausgeglichenes EBITDA i.H.v. 0,1 Mio. EUR aus. Hier ist im Wesentlichen der stark reduzierte Umsatz- und Ergebnisbeitrag einer Tochtergesellschaft aus dem Segment als Grund zu nennen. Bereits während des Berichtszeitraums wurden die Probleme erkannt und entsprechende Maßnahmen zur Optimierung der Umsatz- und Ertragssituation eingeleitet. Es ist geplant, die Kennzahlen der Gesellschaft im zweiten Halbjahr in den Bereich der Konzernvorgaben zu überführen.

Neukundengewinn als Basis für positive Geschäftsentwicklung

Neben den Merger & Acquisition-Aktivitäten entwickelte sich das operative Geschäft auch durch organisches Wachstum weiter. So konnte die Pixelpark-Gruppe in den vergangenen Monaten mehr als 30 Neukunden gewinnen. Darunter befinden sich Unternehmen wie Quelle, Postbank, Swarovski, Scout24-Gruppe und CTS Eventim AG, mit denen zum Teil langfristige Verträge abgeschlossen wurden.

Vorstand gibt Prognose für Geschäftsjahr 2007

"Mit der uns zum heutigen Tag vorliegenden Auftragslage liegen wir im Plankorridor und haben eine gute Ausgangsbasis geschaffen, unsere wirtschaftlichen Ziele für das Gesamtgeschäftsjahr zu erreichen", so Michael Riese. "Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, die Umsatzschwelle von 50 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2007 bei einer gleichzeitigen Steigerung des Ergebnisses zu überschreiten."

Der vollständige Halbjahresbericht steht im Internet unter www.pixelpark.com im Investor Relations-Bereich als PDF-Dokument zum Download bereit.