Kirchen, Caritas und Diakonie schaffen soziale Nähe – digital, sicher und datenschutzkonform

Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland digitalisiert seine 3 Mio. Mitglieder mit Videokonferenzen und Online-Seminaren

Die Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland (WGKD) digitalisiert seine 3 Mio. Mitglieder mit Videokonferenzen und Online-Seminaren
(PresseBox) ( Düren, )
Gerade in kirchlichen und karitativen Einrichtungen spielen zwischenmenschliche Nähe und persönlicher Kontakt eine große Rolle. Daher leiden in Pandemiezeiten gerade diese Einrichtungen und ihre Mitglieder und Nutzer besonders unter den Kontaktbeschränkungen und sozialer Distanz. Zumindest anteilig Abhilfe können hier digitale Lösungen mit Videofunktion schaffen.  Der Zugang zu Videokonferenz-Lösungen und digitalen Plattformen zur Organisation von Online-Veranstaltungen bleibt den Einrichtungen aber oft aus unterschiedlichen Gründen verwehrt. Diese können technischer, finanzieller, aber auch wissensbedingter Natur sein. Dazu kommt häufig noch die Unsicherheit, eventuell gegen den Datenschutz zu verstoßen, oder auf eine digitale Lösung zu setzen, die nicht sicher ist.

Die Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland (WGKD) hat sich daher entschlossen, einen Rahmenvertrag mit einem kompetenten Anbieter solcher Lösungen abzuschließen.  Seit dem 1. Februar diesen Jahres steht den etwa 3 Mio. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kirchen in Deutschland nun die K3 Innovationen GmbH als digitaler Dienstleister mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Themen wie Videokonferenzen, Online-Veranstaltungen und -Seminare geht, und auch bei der Realisierung und Ausstattung von hybriden Treffen.

Mit ihrer Expertise von über 20 Jahren stellt die K3 Innovationen GmbH digitale Plattformen auf Basis von aktueller Open-Source Software, wie BigBlueButton, Jitsi Meet, Moodle, NextCloud, OpenSlides, CiviCRM sowie weitere innovative Lösungen datenschutzkonform bereit. Als digitaler Lösungsanbieter mit Sitz im Rheinland kann das Unternehmen digitale Lösungen auf Knopfdruck in der eigenen Infrastruktur im TÜV-zertifizierten Rechenzentrum in Düsseldorf bereitstellen.

Durch den Rahmenvertrag können die Mitglieder der WGKD über die Einkaufsplattform www.wgkd.de auf attraktive Pakete zu monatlichen Pauschalpreisen mit besonderen Vergünstigungen bei der K3 Innovationen GmbH zurückgreifen.

„Ausschlaggebend für unsere Entscheidung für die K3 als Partneranbieter für Videokonferenz- und Webinar-Lösungen war - neben den für kirchliche Einrichtungen so wichtigen Datenschutzvorkehrungen und dem Serverstandort Deutschland - auch die menschliche Komponente,“ so der Leiter des Geschäftsfeldes IT für die WGKD, Georg Faßbender. „Die Zusammenarbeit mit den Experten der K3 läuft sehr angenehm und effizient an. Überzeugt hat uns auch, dass bereits andere Projekte mit Kunden aus dem Wohlfahrtsbereich von der K3 umgesetzt wurden – also ein umfassendes Klientelverständnis da ist. Für unsere Mitglieder sind die Lösungen der K3 auch insofern interessant, dass es Möglichkeiten des ‚on demand-Abrufes’ gibt. Viele kleinere Einrichtungen benötigen Tools oft nur sporadisch. Bei anderen Anbietern müssten sie sich zum Teil langfristig binden.“

Die K3 Innovationen GmbH freut sich besonders darüber, nun vermehrt die Digitalisierung in kirchlichen Einrichtungen begleiten zu dürfen und in diesen schwierigen Pandemiezeiten einen Beitrag dazu zu leisten, die Menschen – wenn auch zunächst nur virtuell – wieder näher zusammenzubringen.

Informationen zu den kostengünstigen Paketen der K3 Innovationen GmbH finden Sie hier:
www.bigbluebutton-hosting.de
www.jitsi-meet-server.de
www.beolo.de

Wenn Sie die K3 Innovationen GmbH direkt kontaktieren möchten, klicken Sie hier:
www.k3innovationen.de

Hier finden Sie Informationen zur WGKD:
www.wgkd.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.