Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1133696

German Entrepreneurship GmbH Balanstraße 73 | Haus 19 B/ EG 81541 München, Deutschland https://www.german-entrepreneurship.com
Ansprechpartner:in Frau Ann-Kathrin Kurka +49 89 37014362

AI Beyond Borders Awards 2022: Das sind die Gewinner

Der neue KI-Award des AI Competence Centers fand großen Anklang: Vielversprechende Startups aus den unterschiedlichsten Branchen bewarben sich um die Auszeichnung, die vor allem auch die Expansion nach Asien und Nordamerika fördert.

(PresseBox) (München, )
Die AI Beyond Borders Awards (AI – Artificial Intelligence) zeichnen die drei besten deutschen KI-Startups aus, die nicht nur die Grenzen für künstliche Intelligenz neu definieren, sondern auch das größte Potential für eine internationale Expansion besitzen. Die Auszeichnung wird von nun an jährlich vom AI Competence Center vergeben, einer Initiative, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz finanziert und von der German Entrepreneurship GmbH betrieben wird. Die Auswahl der diesjährigen Gewinner fiel den internationalen Jurymitgliedern nicht leicht, denn beworben hatten sich zahlreiche hochkarätige Startups. Das Spektrum reicht dabei von Anwendungen in verschiedenen Bereichen im Gesundheitswesen bis zu automatischer Texterstellung.

Am 27. Oktober 2022 war es soweit: Der bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Markus Blume, überreichte die Preise persönlich auf dem European AI Summit in München und sagte anerkennend: „Intelligente Lösungen für den stationären Handel, die Kunststoff-, Pharma- und Lebensmittelindustrie oder den Diagnoseprozess bei Blutkrebs: Die drei heute ausgezeichneten Start-ups sind mit ihren innovativen Ideen Paradebeispiele für das riesige Potenzial von Künstlicher Intelligenz für unsere Gesellschaft – allen Beteiligten meinen herzlichen Glückwunsch! Für die Verleihung des ‚AI Beyond Borders Awards’ ist der europäische KI-Gipfel der perfekte Rahmen und Bayern der ideale Ort. Denn mit unserer 3,5 Milliarden starken Zukunftsoffensive Hightech Agenda Bayern denken und handeln auch wir weit über Grenzen hinaus. KI is coming home!“

Die Jury entschied sich für folgende Preisträger:
  • Platz: IANUS Simulation GmbH
    Das Dortmunder Startup bietet Kunden aus der Kunststoff-, Pharma- und Lebensmittelindustrie Strömungssimulationen zur Vermeidung von Konstruktionsfehlern und zur Optimierung bestehender Prozesse im laufenden Betrieb. Der sogenannte StrömungsRaum bietet darüber hinaus ein cloudbasiertes Simulationsframework, das moderne KI-Assistenzsysteme auf Basis von Deep Machine Learning und neuronalen Netzen einsetzt. Das System ermöglicht die Auslegung, Analyse und Optimierung von Produkten und Prozessen im virtuellen Raum und spart dadurch sowohl Energie als auch Ressourcen.
  • Platz: Signatrix GmbH
    Das Startup mit Sitz in Berlin hat sich auf die Optimierung im Einzelhandel spezialisiert. Dazu nutzt Signatrix datenschutzkonform Sicherheitskameras und künstliche Intelligenz, um auszuwerten, was genau in einem Geschäft vor sich geht – in Echtzeit und ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand. Das ermöglicht nicht nur eine Optimierung von Arbeitsprozessen, sondern auch Diebstahls- und Betrugsprävention.
  • Platz: hema.to GmbH
    Das Life Sciences Startup aus München entwickelt eine Analyse-Software für die vollautomatisierte und KI-gestützte Durchflusszytometrie von Blutproben zur schnellen hämatologischen Diagnostik. Dadurch wird eine individuelle Behandlung für jeden Patienten möglich.
“Das gesamte Team und ich freuen uns sehr über die Auszeichnung bei den AI Beyond Borders Awards. KI wird das Engineering auf der ganzen Welt revolutionieren. Dieser Preis ist die ideale Gelegenheit, unsere Technologie in die Welt hinauszutragen. Das ist eine große Bestätigung und Anerkennung für unsere Arbeit”, sagt Dr.-Ing. Tobias Herken, Geschäftsführer von IANUS Simulation.

Die drei besten Startups erhalten Geldpreise in Höhe von insgesamt 50.000 Euro. Hinzu kommt ein umfangreiches Paket von Vorteilen, das die Sichtbarkeit in den KI-Ökosystemen und in der globalen Investorengemeinschaft steigert. „Das Einzigartige an den AI Beyond Borders Awards ist der Fokus auf das Potenzial der Startups zur erfolgreichen Internationalisierung“, erläutert Prof. Matthias Notz, Geschäftsführer von German Entrepreneurship und Managing Director von German Accelerator. „Die drei Finalisten bekommen daher auch bis zu sechs Monate lang fachliche Unterstützung bei ihrer Expansion nach Singapur, Südostasien oder Nordamerika durch die vor Ort bestens vernetzten Mentoren und Experten des AI Competence Centers.“

Darüber hinaus profitieren die Preisträger von einer einjährigen Mitgliedschaft im KI Park Deutschland und erhalten Compute Credits im Wert von jeweils bis zu 150.000 Euro. Zu den Partnern der neuen Auszeichnung gehören AI + Munich, AI.Hamburg, Berlin Partner, Intel Ignite, Startup Network Europe und Transatlantic AI eXchange, der Veranstalter des European AI Summit.

Über das AI Competence Center

Das AI Competence Center fördert die Akzeptanz, Verbreitung und Internationalisierung von Technologien und Produkten mit Künstlicher Intelligenz (KI, AI – Artificial Intelligence), die in Deutschland entwickelt werden. Eine Schlüsselrolle spielt dabei der Erfahrungsaustausch zwischen den Akteuren in Deutschland und ihren Counterparts in führenden internationalen AI-Hubs wie dem Silicon Valley und Singapur. Mit Niederlassungen in Deutschland, den USA und Asien erschließt und fördert das von der German Entrepreneurship GmbH betriebene AI Competence Center leistungsstarke und vielfältige Innovation Ecosystems – ein wichtiger Erfolgsbaustein für deutsche Startups auf ihrem herausfordernden Weg zur internationalen Expansion. Gezielte Initiativen bieten deutschen KI-Startups ein professionelles und öffentliches Forum, um ihr Unternehmen zu präsentieren. Eine dieser Initiativen ist der jährlich stattfindende Innovationswettbewerb “AI Beyond Borders Awards”. Alle Projekte haben auch das Ziel, KI-Technologien und ihre Anwendungen in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

German Entrepreneurship GmbH

German Entrepreneurship gestaltet als Partner von Startups, Investoren, Unternehmen, Hochschulen und öffentlichen Organisationen Zukunft durch Innovation. Europäische und internationale Startups fördert German Entrepreneurship mit gezielten Programmen wie German Accelerator, Scaler8, EU-India Innocenter, Master Accelerator und Scale-up.NRW. Mit einem globalen Netzwerk aus Mentoren und Experten wurden seit 2008 mehr als 750 Startups unterstützt – darunter 10 deutsche Unicorns wie Flixbus und Celonis. Für DAX-gelistete Unternehmen und den Mittelstand hat German Entrepreneurship bereits über 500 Innovationsprojekte vom Mitarbeitercoaching bis zum konzerninternen Accelerator erfolgreich durchgeführt. Weitere Informationen unter http://www.german-entrepreneurship.com.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.