IT-Management-Wissen als Rüstzeug im Zeitalter der Digitalisierung

Neues Lehrbuch von Professor Allweyer vermittelt aktuelle Ansätze und etablierte Konzepte

Titelseite Lehrbuch
(PresseBox) ( Kaiserslautern, )
Das IT-Management steht vor widersprüchlichen Herausforderungen: Einerseits muss es sich um die zuverlässige, sichere und wirtschaftliche Bereitstellung von IT-Services kümmern, andererseits spielt es eine zentrale Rolle für die Entwicklung und die rasche Umsetzung von digitalen Innovationen.

Das neu erschienene Lehrbuch von Thomas Allweyer vermittelt daher sowohl etablierte IT-Management-Konzepte als auch aktuelle Ansätze, wie DevOps, Kanban, agile Verfahren und das Innovate-Design-Transform-Paradigma.

Von der IT-Strategie über die IT-Governance und das IT-Servicemanagement bis hin zur Informationssicherheit werden alle wichtigen Bereiche des IT-Managements behandelt. Auch die in der Praxis weit verbreiteten Frameworks ITIL und COBIT werden in ihrer aktuellen Version vorgestellt.

Damit richtet sich das Buch an Studierende IT-naher Studiengänge, aber auch an Berufstätige im Bereich der IT, die sich weiterentwickeln wollen.

Der Autor ist Professor im Fachbereich Informatik und Mikrosystemtechnik der Hochschule Kaiserslautern. Zu seinen zahlreichen Veröffentlichungen gehört unter anderem eine Einführung in den Prozessmodellierungsstandard BPMN, die seit vielen Jahren ein Bestseller ist.

Thomas Allweyer:
IT-Management - Grundlagen und Perspektiven für den erfolgreichen Einsatz von IT im Unternehmen
BoD, Norderstedt 2020.
ISBN: 978-3-7519-5240-8
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.