Nur noch wenige Wochen bis zum Kongressauftakt am 20. September

(PresseBox) ( Bonn, )
In wenigen Wochen startet der 21. Fachkongress für Holzenergie unter dem Motto „Regionale Kreisläufe – Nachwachsender Klimaschutz!“ Wir freuen uns, Sie vom 20. bis 23. September 2021 beim Fachkongress begrüßen zu dürfen und Ihnen spannende und aktuelle Themen rund um die Holzenergie aus wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und politischer Perspektive zu präsentieren.

Holzenergie ist nicht nur Fachthema für Technik- und Energieexperten, sondern eingebettet in die politischen Debatten zu Klimaschutz und Energiewende, Natur- und Umweltschutz und der Frage nach unserem zukünftig klimaneutralen Wirtschaftsmodell. Die Eröffnungssession des Fachkongresses Holzenergie unter dem Titel „Wirtschaftsmotor Holzenergie – klimafreundlich aus der Krise“ beleuchtet die Rolle der Holzenergie in einem klimaneutralen und kreislaufbasierten Wirtschaftssystem. Mit fortschreitendem Klimawandel wird ein schneller und effektiver Klimaschutz in allen Wirtschaftsbereichen immer notwendiger. Gleichzeitig muss die wirtschaftliche Grundlage und Wertschöpfung erhalten werden.   

Redner der Eröffnungssession - Montag, den 20. September um 09 Uhr

  • Arthur Auernhammer, MdB, Vorstandsvorsitzender im Bundesverband Bioenergie e.V. (BBE)
  • Bernd Heinrich, Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) und Vorstand Bundesverband Bioenergie
  • Prof. Dr. Ernst-Detlef Schulze, Max-Plank-Institut für Biogeochemie
  • Dr. Johannes Baur, European Commission/DG Energy
  • Dr. Irene Seling, AGDW- Die Waldeigentümer
In der Podiumsdiskussion - Holzenergie im Spannungsfeld von Energiewende, Klimaschutz, Naturschutz und Akzeptanz werden die gesellschaftlichen Akzeptanzfragen für Holzenergie debattiert. Die Redner werden die für die gesellschaftliche Akzeptanz der Holzenergie entscheidenden Fragen vorstellen und diskutieren. Dabei wird die Holzenergie im Verhältnis zu den Zielen der Energiewende und des Klimaschutzes sowie zu den Ansprüchen des Natur- und Umweltschutzes eingeordnet und mögliche Synergien sowie Zielkonflikte im Dreieck Klimaschutz, Naturschutz und Bioökonomie beleuchtet.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion - Montag, den 20. September um 11:30 Uhr

  • Dr. Robert Brandt, Agentur für Erneuerbare Energien (AEE)
  • Dr. Torsten Gabriel, Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
  • Dr. Christoph Thies, Greenpeace e.V.
  • Dr. Werner Neumann, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.
  • Dr. Rainer Schrägle, Technological GmbH und Vorstand im Bundesverband Bioenergie e.V. (BBE)
  • Dr. Susanne Winter, WWF Deutschland
  • Stefan Pratsch, Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forst
  • Prof. Dr. Ernst-Detlef Schulze, Max-Plank-Institut für Biogeochemie
Weitere Informationen zum ersten Veranstaltungstag finden Sie im Kongressprogramm. Einen Überblick der bestätigten Moderatoren und Referenten des 21. Fachkongresses für Holzenergie finden Sie weiterhin auf unserer Kongresswebsite.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.