PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 121747 (Unit4 Business Software GmbH)
  • Unit4 Business Software GmbH
  • Marcel-Breuer-Str.22
  • 80807 München
  • http://www.unit4.com/de
  • Ansprechpartner
  • Dieter Große-Kreul
  • +49 (89) 323630-0

Agresso zieht an SAP und Microsoft vorbei

Vector Aerospace hat sich für die ERP-Lösung von Agresso entschieden

(PresseBox) (Unterföhring, ) Agresso hat einen neuen Kunden: Das kanadische Unternehmen Vector Aerospace hat sich für die Software und die Dienstleistungen des niederländischen ERP-Anbieters entschieden. Agresso hat den Neukunden in einem Kopf an Kopf-Rennen mit SAP und Microsoft gewonnen. Vector ist ein unabhängiger Anbieter von Reparatur- und Wartungsdiensten im Luftfahrtsektor und verbucht jährlich Umsätze von über 300 Millionen US-Dollar.

Die jüngsten Geschäftsabschlüsse mit einem Volumen zwischen einer halben und drei Millionen Dollar belegen den Vormarsch von Agresso auf dem ERP-Markt. Vector Aerospace wählte Agresso aus mehr als 80 ERP-Anbietern aus. Der Auftrag mit einem Volumen von 428.000 US-Dollar ist ein weiterer Punktsieg gegenüber den Rivalen SAP, Microsoft und Sage.

Der Vice President Finanzen von Vector Aerospace, George Lawton, kommentiert die Entscheidung für Agresso: „Die Marktführer boten uns Lösungen an, die sich auf festgelegte Transaktionen konzentrierten. Im Gegensatz dazu überzeugten uns die kostengünstige und flexibel einsetzbare Lösung von Agresso, die wir ‚on-the-fly’ anpassen können. Unter diesem Gesichtspunkt ist Agresso im Markt einzigartig.”

Die Rahmenbedingungen von Vector Aerospace stehen beispielhaft für andere mittelständische Service-Organisationen:
- Wachstumsbedarf: Vector strebt in den nächsten fünf bis zehn Jahren einen Jahresumsatz von einer Milliarde Dollar an und will bis dahin neue Analysen und Methoden in seine Geschäftsprozesse einbinden.
- Staatliche Anforderungen: Als öffentlicher Betrieb verlangt Vector optimale Kontrolle über Rechenschaftsprüfung und Berichtswesen sowie die Flexibilität, wechselnden Anforderungen und Organisationsstrukturen nachzukommen.
- Einheitliche Daten: Vectors bisherige ERP-Lösungen waren untereinander nicht kompatibel und erschwerten einheitliche Datenstrukturen und Transparenz.

Der Erfolg der ERP-Giganten begründete sich auf volumen- und transaktionsorientierte Systeme. Diese waren primär auf Unternehmen der Fertigungsindustrie zugeschnitten. Unternehmen im öffentlichen Bereich, im Nonprofit-Sektor oder Dienstleister haben jedoch andere Ansprüche. Sie suchen nach Lösungen, die Prozesse zusammenführen und die Projektdurchführung rationalisieren. Besonders für mittelständische und personalintensive Betriebe definieren sich dabei die ERP-Anforderungen ständig neu.

„Agresso ist zwar der ‚David’ gegenüber den milliardenschweren Marktführern im ERP-Sektor. Dennoch hören mittelständische Unternehmen nicht blind auf deren Werbung. Sie legen Wert auf eine flexible ERP-Architektur, die sich am Wandel orientiert und wirkliche Vorteile für personalintensive Betriebe bietet“, sagt Dieter Große-Kreul, Geschäftsführer von Agresso.

Über Vector Aerospace

Vector Aerospace Corporation (www.vectoraerospace.com) ist ein unabhängiger Anbieter von Reparatur- und Wartungsdiensten im Luftfahrtsektor. Das Unternehmen verfügt über 1100 Mitarbeiter in Kanada, den Vereinigten Staaten und Großbritannien. Es bietet Kunden aus dem gewerblichen und dem militärischen Sektor Dienstleistungen für Gasturbinenmotoren, Komponenten und Hubschrauber-Flugwerken. Vector Aerospace bietet auch im Bereich der Informationstechnologie Lösungen für einen internationalen Kundenstamm an. Hauptkunden sind unter anderem Atlantic Turbines, Sigma Aerospace, ACROHELIPRO und Pathix.

Unit4 Business Software GmbH

Das Unternehmen Agresso GmbH wurde im Jahr 1999 gegründet und ist eine 100-prozentige Tochter des niederländischen Konzerns Unit 4 Agresso. Das Unternehmen hat sich auf ERP-Lösungen für kommerzielle Dienstleister und den öffentlichen Sektor spezialisiert. Das Kernprodukt ist die "Agresso Business World", die bei 2.600 Kunden in über 100 Ländern im Einsatz ist. Mit der Akquisition der Firmen Dogro und Kirp im Jahr 2006 hat Unit 4 Agresso seine Position im öffentlichen Bereich in Deutschland gestärkt. Die Muttergesellschaft Unit 4 Agresso ist an der holländischen Börse notiert (EURONEXT - U4AGR) und hat insgesamt 3.200 Mitarbeiter in zwölf Ländern. Der Konzernumsatz Business-Software belief sich 2006 auf 236,8 Millionen Euro.

DOGRO-Partner ProFiskal Software GmbH & Co. KG ist Teil des internationalen Konzerns Unit 4 Agresso und bietet als Partner der öffentlichen Verwaltung innovative Lösungen für Finanzmanagement und Verwaltungssteuerung. DOGRO steht für mehr als 30 Jahre Know-how, zuverlässigen Service und innovative Softwarelösungen für Bund, Länder, Hochschulen und weitere öffentliche Einrichtungen.

KIRP GmbH ist Teil des internationalen Konzerns Unit 4 Agresso und einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Finanzmanagement in Deutschlands Kommunen und kommunalen Betrieben. Mehr als 700 Verwaltungen in Deutschland setzen die Softwarelösung KIRP ein.

Mehr Informationen über Agresso unter: www.agresso.de .