Positives Messe-Resümee

Mitsubishi Electric auf der ISH 2017

Frankfurt am Main / Ratingen, (PresseBox) - Mit einem außerordentlich positiven Ergebnis bewertet Mitsubishi Electric seine Teilnahme an der ISH 2017 in Frankfurt am Main. Im Mittelpunkt des Messeauftrittes stand die Vorstellung von objektorientierten Lösungswelten im Bereich SHK und Klimatechnik. Neben großem Zuspruch aus dem SHK- und Kälte-/Klima-Fachhandwerk fanden auch zahlreiche Gespräche mit Architekten, Fachplanern, Ingenieurbüros, Generalbauunternehmen und Vertretern der Wohnungswirtschaft statt. Sowohl mit der Anzahl der Besucher als auch der hohen Qualität der Fachgespräche war das Ratinger Unternehmen sehr zufrieden.

„Wir sind gekommen, um die Messebesucher von zukunftsorientierten Wärme-, Klima- und Lüftungskonzepten für das Gewerbe und die Wohnungswirtschaft bis hin zu Anwendungen im Einfamilienhaus zu überzeugen“, formuliert Holger Thiesen, General Manager, Living Environment Systems. „Dieses Ziel konnten wir in jeder Hinsicht erreichen. Wir sind sehr zufrieden mit der positiven Resonanz auf die präsentierten Produkte, Lösungskonzepte und das Messestandkonzept.“

Als Systemanbieter präsentierte das Ratinger Unternehmen zahlreiche Neuheiten aus seinem Geschäftsbereich Heiztechnik. So wurde auf dem Messestand u. a. die neueste Generation des Wärmepumpen-Systems Ecodan vorgestellt. Die Ecodan Außengeräte wurden hierfür vollständig überarbeitet. So konnten beispielsweise die Schallleistungspegel um weitere 10 dB(A) gesenkt werden. Das Gehäuse wurde ebenfalls vollkommen neu designt, um die hohen Anforderungen bei der Montage auf sehr kleinen Grundstücken noch besser erfüllen zu können.

Für den Einsatz in der Wohnungswirtschaft und dem Gewerbe stellte das Unternehmen neben einer Ecodan-Wärmepumpenkaskade auch die neue Heißwasser-Wärmepumpe QAHV als moderne Systemkombination für die hoch effiziente Wärme- und Warmwasserversorgung vor. Die innovative Wärmepumpe arbeitet als Monoblockgerät mit dem Kältemittel R744 (CO2). Das System erzeugt auch bei Außentemperaturen von –25 °C warmes Wasser mit maximal 90 °C. Es wird ein Warmwasser-COP von bis zu 3,88 erreicht.

Mit dem VL-50E hat Mitsubishi Electric sein Portfolio an dezentralen Wohnungslüftungsgeräten mit Wärmerückgewinnung um eine weitere Variante ausgebaut. Mit einem Luftvolumenstrom von 15 bis 54 m³/h eignet sich das neue Produkt aus der Lossnay-Serie besonders für kleine Räume mit ihren besonderen Anforderungen. Mit 15 bis maximal 37 dB(A) entspricht das VL-50E höchsten Anforderungen an den Schallschutz in Wohnräumen.

Beim ebenfalls vorgestellten, einzigartigen PUMY+ System versorgt das Außengerät direkt verdampfende Klimageräte mit Kältemittel als Energieträger für die Kühlung. Darüber hinaus wird das Außengerät an ein Speicher- oder Hydromodul aus der Ecodan Reihe angeschlossen und so warmes Wasser bereitgestellt. Durch den Einsatz einer gemeinsamen Anlagentechnik werden Investitionen und Betriebskosten reduziert.

„Dass wir zeitgleich in der neutralen Marktumfrage vom Fachhandwerk für unsere Ecodan Wärmepumpen rundum positiv bewertet wurden, freut uns natürlich zusätzlich. Dabei konnten wir unter anderem auch im Bereich „Montagefreundlichkeit“ punkten und in dieser Kategorie sogar den ersten Platz der Branche belegen. Insgesamt haben wir den dritten Platz aller Wärmepumpen-Hersteller erreicht. Und das, obwohl wir im Vergleich zu den etablierten, großen Heiztechnik-Herstellern immer noch als Newcomer gelten. Das macht uns sehr stolz, weil es eine direkte Resonanz aus dem Fachhandwerk auf unsere täglichen Bemühungen ist, der bestmögliche Partner zu sein“, so Thiesen weiter.

Weitere Informationen gibt Mitsubishi Electric Europe B.V., Mitsubishi-Electric-Platz 1, 40882 Ratingen, E-Mail: les@meg.mee.com, Tel.: 0 21 02 - 4 86 - 0, www.mitsubishi-les.com.

 

Mitsubishi Electric Europe B.V. Niederlassung Deutschland

Seit über 90 Jahren versorgt Mitsubishi Electric Corporation sowohl Unternehmenskunden als auch Endverbraucher auf der ganzen Welt mit qualitativ hochwertigen Produkten aus den Bereichen Informationsverarbeitung und Kommunikation, Weltraumentwicklung und Satellitenkommunikation, Unterhaltungselektronik, Industrietechnologie, Energie, Transport- und Bauwesen sowie Klima- und Heiztechnik. Mit rund 129.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen zum Ende des Geschäftsjahrs am 31.03.2015 einen konsolidierten Umsatz von 36 Milliarden US Dollar*. In über 30 Ländern sind Vertriebsbüros, Forschungsunternehmen und Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten zu finden. Seit 1978 ist Mitsubishi Electric in Deutschland als Niederlassung der Mitsubishi Electric Europe vertreten. Mitsubishi Electric Europe ist eine hundertprozentige Tochter der Mitsubishi Electric Corporation in Tokio.

* Umrechnungskurs 120 Yen = 1 US Dollar, Stand 31.03.2015 (Quelle:Tokyo Foreign Exchange Market)

Weitere Informationen:
http://global.mitsubishielectric.com
http://www.mitsubishielectric.de
http://www.mitsubishi-les.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.