GIGABYTE veröffentlicht das WRX80 Workstation Motherboard für AMD Ryzen™ Threadripper™ PRO Prozessoren - WRX80-SU8-IPMI

Bis zu 7 PCIe 4.0 Slots für ultimative Erweiterungsmöglichkeiten und 8 Memory Channels, um selbst die komplexesten Projekte umsetzen zu können

(PresseBox) ( Taipeh, Taiwan, )
GIGABYTE TECHNOLOGY Co. Ltd, einer der führenden Hersteller von Motherboards und Grafikkarten, hat heute das neue WRX80 Workstation Motherboard angekündigt, das exklusiv für AMD Ryzen™ Threadripper™ PRO Prozessoren entwickelt wurde.

Die AMD Ryzen™ Threadripper™ PRO Prozessoren sind die weltweit ersten 64 Kern Prozessoren für professionelle Workstation Plattformen. Professionelle Content Creators können nun den bislang schnellsten und vielseitigsten Workstation Prozessor nutzen, der mit einer unerreichten Zahl an Kernen Workloads mit multiplen Threads beschleunigen kann und gleichzeitig auch herausragende Single Thread Leistung mit hoher Frequenz für einfachere Aufgaben bietet. Diese einzigartige Kombination aus Rechenleistung und Potential sorgt für eine geringere Dauer von Rendering Prozessen, mehr kreative Möglichkeiten, extrem schnelle Berechnung von Simulationen und eine flüssigere und interaktivere Nutzung von 3D Assets. Die Prozessoren wurden entwickelt, um Multitasking Aufgaben von Künstlern, Architekten, Animatoren und Technikern zu vereinfachen und es ihnen zu ermöglichen, mehr Arbeit in kürzerer Zeit zu erledigen.

Um die bestmögliche PCIe 4.0 Signalqualität sicherzustellen, setzt das WRX80-SU8-IPMI auf zahlreiche neue Komponenten, darunter PCB, PCIe Slots, M.2 Konnektoren und Re-drivers. Durch die führende Architektur der AMD Ryzen™ Threadripper™ PRO Prozessoren kann das volle Potential der 128 PCIe 4.0 Lanes der 3000WX Serie mit 6 PCIe 4.0 x16 und 1 PCIe 4.0 x8 Slot voll ausgeschöpft werden und ermöglicht eine breite Kompatibilität mit GPUs, Accelerator Karten, Speichergeräten und Networking Hardware.

Das WRX80-SU8-IPMI verfügt über 8 UDIMM/RDIMM Slots und unterstützt 8 Memory Channels. GIGABYTE hat zudem eine Vielzahl an Speicher- und LAN Anschlüssen integriert. Die Speicheroptionen sind 4 x SATAIII, 3 x SlimSAS für NVMe oder SATAIII(@Gen4 x 4) und 2 x M.2 für NVMe oder SATAIII(@Gen4 x 4). Hinsichtlich der Netzwerk-Konnektivität, stehen ein 10GbE Intel® X550AT2 Ethernet Controller und ein Dual-Port Intel® i210AT 1GbE LAN Anschluss zur Verfügung. Dabei ist der Intel® X550AT2 Ethernet Controller in der Lage, Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 10 GbE und die Intel SR-IOV Funktion zu unterstützen. Damit ist er perfekt für die Anforderungen von Media Centers, Workstations und Virtual Machines geeignet. Der Intel® i210AT unterstützt Windows Server OS mit Fehlertoleranz, Link Aggregations- und Lastverteilungsfunktionen. Das Netzwerk Interface teilt er mit IPMI Management mit NCSI. Nutzer können nach Belieben zwischen Datenübertragung und Remote Steuerung über GbE LAN wählen. Hinsichtlich der Remote Steuerung bietet GIGABYTE zudem das GIGAYBTE Management Center für BMC Server Management über eine Web Browser basierte Plattform an. Dank ASPEED AST 2500 BMC können die Gigabyte Server Boards eine IPMI 2.0 konforme Lösung für IT Manager bereitstellen, mit der Remote Steuerung über ein Web Interface möglich ist. Die Integration der Q-Flash Plus Funktion erlaubt es Nutzern zudem, das BIOS zu aktualisieren, ohne dass dafür ein Prozessor, Speicher, oder Grafikkarten installiert werden müssen. So können Nutzer schnell und einfach alle Vorteile des neuen BIOS und der neuen Prozessoren genießen.

Weitere Informationen und Neuigkeiten zu den GIGABYTE Produkten finden sich auf der offiziellen GIGABYTE Webseite http://www.gigabyte.com

* Alle hier genannten Marken, Produktnamen, Firmennamen und Logos sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.