Wachsende Cyberkriminalität - Wie sicher sind Softwarelösungen aus dem Netz?

Leipzig, (PresseBox) - Es ist durchaus berechtigt, sich um potentielle Angriffe auf die eingesetzte Software oder IT-Systeme zu sorgen. Anbieter webbasierter Softwarelösungen können auch nicht pauschal behaupten, dass eine Attacke niemals zum Erfolg führen kann, da es immer wieder neue Varianten gibt, mit denen Kriminelle Unternehmen angreifen und zu schaden versuchen. Datensicherheit im Netz zu gewährleisten ist dennoch nicht unmöglich. Die FIO SYSTEMS AG, IT-Dienstleister mit Sitz in Leipzig ist einer der Pioniere und Branchenexperte auf diesem Gebiet. Das Unternehmen bietet bereits seit 15 Jahren sichere Cloudlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft an und stellt die entsprechende Infrastruktur bereit.

Maximale Sicherheit durch Rechenzentrumslösungen

Grundsätzlich sind sensible Daten und Geschäftsgeheimnisse in einem Rechenzentrum am besten aufgehoben. FIO hostet beispielsweise alle Anwendungen und Daten in einem Hochsicherheits-Rechenzentrum nach Bankenstandard in Leipzig, welches den deutschen Datenschutz- und Sicherheitsvorschriften unterliegt. Ein Back-Up-Rechenzentrum sorgt im Extremfall vor Datenverlust. Sollte das primäre Rechenzentrum angegriffen werden, hätte FIO die Möglichkeit, den Zugriff auf die Anwendungen über das Backup-Rechenzentrum bereitzustellen. Bei Attacken kann FIO zudem auf ein ausgefeiltes Datenschutz- und Notfallkonzept zurückgreifen, welches weitere notwendige Schritte enthält, um sofort und umfassend reagieren zu können. Nur wenige Unternehmen verfügen über eine vergleichbar ausgefeilte Sicherheits-Infrastruktur.

Ausreichender Schutz der Kommunikationswege und – inhalte

Oftmals stellt auch der Datentransfer das Ziel von Attacken dar. Dabei wird versucht, Daten auf dem Weg abzufangen, auszuspionieren und auszulesen. „Bei den von uns eingesetzten Verfahren und Schlüssellängen ist Lesen oder Abhören der Daten auch in den nächsten Jahrzehnten nicht möglich.“, erklärt Ralf Ronneburger, IT-Leiter der FIO SYSTEMS AG, „Es sind so große Verschlüsselungen im Einsatz, dass es Tage dauern würde, den richtigen Schlüssel zu finden. Und sollte es tatsächlich geschehen, können damit noch lange keine Inhalte gelesen, interpretiert oder genutzt werden.“

Sicherheit durch den Einsatz von Web-Apps

Ein weiteres Einfallstor für Cyber-Attacken ist der Einsatz von Apps, die lokal auf mobilen Endgeräten wie Tablets oder Smartphones gespeichert werden. Webbasierte Softwarelösungen oder Web-Apps sind um ein Vielfaches besser geschützt als die nativen Lösungen. Die webbasierten Anwendungen lassen sich mit bestimmten technischen Verfahren (html5) auch auf kleineren Geräten optimal anzeigen, ohne dass dafür eine App programmiert und installiert werden muss.

Wie Mitarbeiter zum Schutz der Daten beitragen können

Jeder Einzelne ist für den Schutz der Firmendaten verantwortlich. Verwendete Anwendungen und Geräte müssen zwingend mit sicheren Passwörtern geschützt werden, die eine ausreichend lange Kombination von Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen enthalten und regelmäßig geändert werden, um sich vor Datenmissbrauch bei Verlust oder Diebstahl zu schützen.

Die FIO SYSTEMS setzt alles daran, ihre Systeme bestmöglich zu schützen. Alle Anwendungen, die IT-Infrastruktur und Firewalls werden kontinuierlich gewartet und überprüft. Neben der Beschäftigung mit den von Kriminellen eingesetzten Methoden und Verfahren, beauftragt FIO zusätzlich Unternehmen damit, FIO gezielt anzugreifen, um so zu prüfen, ob ausreichend Schutz gegen Fremdeinwirkung gegeben ist.

FIO SYSTEMS AG

Die FIO SYSTEMS AG ist seit Jahren als Anbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft erfolgreich. Alle Softwarelösungen von FIO zeichnen sich durch maximale Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen aus und sind bereits bei über 3.000 Unternehmen im Einsatz. Die Softwarelösungen der FIO SYSTEMS AG enthalten zahlreiche integrierte Zusatzmodule, wodurch der Einsatz von Drittsoftware sowie damit verbundene Medienbrüche und Fehlerquellen vermieden werden können. Durch ihre Skalierbarkeit wachsen die Lösungen mit dem Kunden und decken so auch zukünftige Anforderungen ab.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

Individuelle Sicherheit bei Gebäude- und Objektschutz

Wer heut­zu­ta­ge von Si­cher­heits­lö­sun­gen für Un­ter­neh­men hört, denkt vi­el­leicht zu­nächst an den Schutz der haus­ei­ge­nen IT. Aber nicht nur Da­ten und Soft­wa­re­an­wen­dun­gen gilt es zu si­chern – um­fas­sen­de Si­cher­heits­maß­nah­men be­in­hal­ten zum Bei­spiel auch Ge­bäu­de­si­che­rung, Pe­ri­me­ter­schutz und Brand­früh­er­ken­nung, um Mensch, Ma­schi­ne und Ge­bäu­de vor grö­ße­rem Scha­den zu be­wah­ren.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.