eleven: E-Mail-Sicherheit „Made in Germany"

Das Berliner Unternehmen präsentiert auf der Systems seine E-Mail-Sicherheitslösungen für Unternehmen

(PresseBox) ( Berlin, )
Auf der diesjährigen Systems vom 23. bis 26. Oktober dreht sich in Halle B3, Stand 318 alles rund um das Thema E-Mail-Sicherheit. Mit der eXpurgate Produktlinie bietet eleven zuverlässigen und professionellen Schutz für E-Mail-Infrastrukturen von großen Unternehmen und Internet Service Providern. Statt reaktiv auf neue Bedrohungen zu reagieren, identifiziert eXpurgate Spam anhand formaler Kriterien, wie dem massenhaften Versand derselben oder sehr ähnlichen E-Mail innerhalb eines kurzen Zeitraums. Zusätzlich schützt das Unternehmen seine Kunden nicht nur vor lästigen Spam-Mails, sondern auch vor jeder Art potenziell gefährlicher Nachrichten. Das Portfolio umfasst darüber hinaus eine leistungsstarke E-Mail-Firewall zur Sicherstellung legitimer E-Mail-Kommunikation auch in Last- und Angriffssituationen.

Kein Zeitverzug trotz höchster Belastung

Große Spam- und Virenwellen können komplette E-Mail-Server lahm legen. Häufig verzögert das die Zustellung wichtiger E-Mails für viele Stunden. Die Firewall-Funktion „enSurance" von eXpurgate bietet Schutz vor diesen Lastspitzen, gezielten Spam-Attacken und Denial-of-Service-Attempts. enSurance sorgt dafür, dass auch in solchen Situationen die reguläre und geschäftskritische E-Mail-Kommunikation sichergestellt wird, während nachrangige Einlieferungsversuche temporär abgewiesen und die Zustellung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Ein dynamisches Verfahren ermittelt dabei die vorwiegenden Kommunikationspartner eines Unternehmens und klassifiziert deren Nachrichten als vorrangig. Die Lösung stützt sich hierbei auf die Erkenntnisse aus der Prüfung von bis zu 350 Millionen E-Mails täglich.

Outbreak-Detection stoppt Virenmails

eleven setzt seine eigens entwickelten Algorithmen auch zur Erkennung neuer Virenwellen ein: Mittels Prüfsummen, die aus den eingehenden Nachrichten erstellt werden, stellt eXpurgate fest, ob eine E-Mail oder ein Attachment massenhaft versendet wurde. So erkennt die Lösung neue Virenwellen schon innerhalb der ersten Sekunden oder Minuten. Im Gegensatz dazu vergehen meist viele Stunden, bevor die entsprechenden Signaturen-Updates konventioneller Antiviren-Software zur Verfügung stehen. Durch diesen zeitlichen Vorsprung bietet eleven seinen Kunden ein beachtliches Plus an Sicherheit.

Robert Rothe, Gründer und Geschäftsführer der eleven GmbH kennt die Gefahren des digitalen Werbemülls und weiß, worauf es bei dessen Bekämpfung ankommt: „Spam ist inzwischen nicht mehr nur aufgrund der Inhalte, sondern schon allein aufgrund des extrem steigenden Volumens zu einer ernsthaften Bedrohung für die E-Mail-Kommunikation und -Infrastruktur in Unternehmen geworden. Neben unserem Spam-Filter mit sehr hoher Spam-Erkennungsrate bei extrem geringem False-Positive-Risiko bieten wir unseren Kunden daher eine vollständige E-Mail-Sicherheitslösung."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.