Data Robotics präsentiert erstes, sich selbst verwaltendes iSCSI-SAN

DroboElite, schnellstes Mitglied der Drobo-Produktfamilie, bietet BeyondRAID mit Multi-Host-Support für kleine und mittlere Unternehmen

(PresseBox) ( Santa Clara, )
Data Robotics Inc. stellt heute DroboElite vor - die erste iSCSI-SAN-Speicherlösung für Unternehmen, die sich selbst managt. DroboElite ist ein leistungsstarkes und flexibles Speichersystem, das die mehrfach ausgezeichnete BeyondRAID-Technologie von Data Robotics nun für ein breites Spektrum kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) bereit stellt.

Als schnellstes Mitglied der Drobo-Familie bietet DroboElite eine neuartige Hardwarearchitektur und beinhaltet eine verbesserte Verarbeitungs-Engine sowie eine duale iSCSI-Schnittstelle für höchste Geschwindigkeitsanforderungen - das iSCSI-SAN erreicht damit die doppelte Performance bisheriger Drobo-Modelle. Eine echte Multi-Host-Unterstützung mit LUN-Affinität ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen mit begrenzten IT-Ressourcen eine Vereinfachung des Managements sowie eine Kostensenkung durch die Speicherkonsolidierung für mehrere Server.

"Wir verwenden seit mehreren Jahren Speicherlösungen von Data Robotics, da sie benutzerfreundlich und unsere Daten sicher sind", erklärt Tarun Chachra, Chief Technology Officer bei KSL Media, eine amerikanische Marketingagentur mit Büros in New York und Los Angeles. "Die neue DroboElite-Lösung ist ein weiterer Meilenstein von Data Robotics: Sie ermöglicht die Einrichtung von Speicherpools für mehrere Server, und die Smart-Volume-Technologie vereinfacht Bereitstellung, Freigabe und erneute Bereitstellung von Speicherkapazität innerhalb unserer Unternehmensumgebung."

Neben der automatisierten Kapazitätserweiterung erlaubt DroboElite mit einem Klick das Wechseln zwischen einfacher und doppelter Plattenredundanz für einen optimalen Datenschutz unter Windows, Mac und Linux. Das neue System erweitert die Anzahl der Smart Volumes, sodass Benutzer nun bis zu 255 virtuelle Speichervolumen erstellen können. Grundlage dafür ist das Data Robotics' eigene Thin Provisioning, mit dem Speicherkapazitäten aus einem gemeinsamen Laufwerkpool abgerufen werden können.

"KMU entscheiden sich häufig für eine Implementierung mehrerer Server, sowohl in virtualisierten als auch nicht virtualisierten Konfigurationen, und benötigen eine leicht verwaltbare, aber dennoch flexible Speicherlösung, die parallel zu einer immer komplexeren Serverinfrastruktur erweitert werden kann", erläutert Benjamin S. Woo, Vice President Enterprise Storage Systems, bei der Branchenanalystenfirma IDC. "Der Thin-Provisioning-Ansatz von Data Robotics bietet Unternehmen die Möglichkeit, die vorhandenen Speicherkapazitäten optimal zu nutzen. IT-Manager sind so in der Lage, das gesamte IT-Netzwerk effizient zu verwalten."

Funktionen und Vorteile von DroboElite im Überblick:

Multi-Host-Unterstützung - Unternehmen mit mehreren Servern können Speicher problemlos hinzufügen oder konsolidieren, in dem sie diese mit DroboElite innerhalb ihres TCP/IP-Netzwerks verbinden und das standardisierte iSCSI-Protokoll verwenden.

Schnellster Datendurchsatz unter allen Drobo-Lösungen - Verbesserungen wie mehrfache Stream-Optimierung und zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen für das schnelle iSCSI-Protokoll, um eine herausragende Performance zu erzielen.

Erprobte und VMwarezertifizierte Funktionen - Mit zwei iSCSI-Ports und der Möglichkeit, bis zu 255 Smart Volumes zu erstellen, unterstützt DroboElite wachsende VMware-Umgebungen und erweiterte Funktionen wie VMotion, Storage VMotion, Snapshots und Hochverfügbarkeit.

Bis zu 8 Laufwerke mit sofortiger Kapazitätserweiterung auf 16 TB und mehr - DroboElite garantiert einen unterbrechungsfreien Datenzugriff mit automatischer Kapazitätserweiterung und der Möglichkeit, unterschiedliche Festplattenhersteller, kapazitäten und geschwindigkeiten zu kombinieren.

Erweitertes Thin Provisioning - Anstelle einer physischen Bereitstellung von Laufwerken können Unternehmen mit Smart Volumes innerhalb von Sekunden neue Volumes erstellen und diese durch die Zuweisung von Kapazitäten aus einem gemeinsamen Pool kontinuierlich anpassen. Smart Volumes sind zudem Teil des Dateisystems - so können gelöschte Datenblocks sofort an den Pool zurückgegeben werden.

Unkomplizierte zweifache Plattenredundanz - Unternehmen sind vor einem gleichzeitigen Ausfall von bis zu zwei Festplatten geschützt - bei unterbrechungsfreier Datenverfügbarkeit. Mit einem einfachen Klick können Anwender bei knapp werdender Kapazität auf einfache Plattenredundanz umschalten, ohne den Zugriff auf die Daten einzuschränken.

"Unser kontinuierlicher Erfolg ist ein Beleg dafür, dass Data Robotics eine der besten am Markt erhältlichen Speicherlösungen anbietet. Unsere Produkte sind ausgesprochen einfach konzipiert und leicht bedienbar und bieten dennoch den gesamten Funktionsumfang, den KMUs benötigen, um ihre Daten sicher und verfügbar zu halten", so Geoff Barrall, CEO und Gründer von Data Robotics. "Durch die Kombination kosteneffizienter Hardware mit robusten iSCSI-Funktionen ermöglichen wir Kosteneinsparungen von bis zu 90 Prozent gegenüber anderen iSCSI-Lösungen."

Preise und Verfügbarkeit

DroboElite ist derzeit zu einem Startpreis von 2.439 Euro ohne MwSt. erhältlich. DroboElite kann ab sofort von autorisierten Händlern sowie über www.drobostore.com/eu weltweit bezogen werden. Eine Liste unserer Vertriebspartner und nähere Informationen über DroboElite erhalten Sie auf www.drobo.com/droboelite.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.