PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 428129 (Deny All)
  • Deny All
  • Ziegelhofweg 11
  • 67227 Frankenthal
  • http://www.denyall.com
  • Ansprechpartner
  • Ursula Kafka
  • +49 (8152) 999-840

Deny All lädt zum Webinar ein: "Sichern Sie ihre kritischen Applikationen"

Am 16. Juni 2011 wird Deny All ein Webinar für Business-Entscheider halten, das helfen soll, Application Security Risiken zu evaluieren und zu verringern

(PresseBox) (Frankenthal, ) Während IT-Profis weltweit die Risiken, die mit dem Zugang zu kritischen Web-Applikationen einher gehen, bekannt sind, sehen Business Entscheider hier oftmals keine Probleme. Doch gerade das Beispiel Sony hat kürzlich dies altbekannte Problem in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gestellt. So zeigt der Datenklau deutlich, dass traditionelle Security-Maßnahmen nicht immer ausreichen und vor allem, dass die Entscheider-Ebene nicht weiter die Augenverschließen darf.

Die Sicherung kritischer Applikationen

Unternehmen und Organisationen jeder Größe sind auf ihre eMail-, ERP-, HR- und Finanz-Applikationen angewiesen, um handlungsfähig zu sein. Viele erlauben - auch auf Grund der wachsenden Mobilität in der Wirtschaft - Angestellten, Partnern oder Kunden den Zugang zu Applikationen und der Zugriff findet von außerhalb der traditionellen Perimeter - nämlich über die Web Front-Ends - statt. Aber genau diese Web-Applikationen sind auf Grund ihres mangelhaften Schutzes zum beliebten Ziel von professionellen Hackern geworden.

Deny All hat 10 Jahre Erfahrung in der Absicherung kritischer Applikationen. In dieser Zeit wurde die erfolgreiche Web-Application Firewall sowie ein Web Application-Testserviceentwickelt, die in Kombination den bestmöglichen Schutz gegen bekannte undunbekannte Attacken im Applikationsumfeld bieten.

Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie unter: www.denyall.com

Das Webinar

Während der 60 Minuten des Web Events werden die Sicherheitsexperten von Deny All die Angriffe beschreiben und live an Hand eines aktuellen Beispiels aufzeigen, was zum Schutz kritscher Applikationen gegen Serviceattacken, Einbrüche und Datenklau getan werden kann.

Wann: 16. Juni 2011, 11:00h (CET) auf Englisch.
Thema: Think your critical apps are secure? Think again.

Präsentiert durch:

- Renaud Bidou, Deny All CTO, bekannter Sicherheitsexperte und Chefentwickler bei Deny All.
- Stéphane de Saint Albin, Deny All VP of Marketing and Business Development.

Deny All

Deny All ist der europäische Marktführer für Web Application Firewalls (WAF). Unsere Reverse-Proxy-basierten Lösungen schützen und beschleunigen 30.000+ Webanwendungen, XML/SOAP-Webservices und FTP-Server weltweit. Als Software oder Appliances erhältlich, bieten sie überlegenen Schutz gegen bekannte und unbekannte Angriffe, gewährleisten die Verfügbarkeit von Applikationen und vereinfachen die Benutzerauthentifizierung für kundengerichtete, transaktionale, Extranet- und Intranet-Anwendungen sowie serviceorientierteArchitekturen. Die Flaggschiff-Produkte von Deny All sindrWeb - eine WAF mit umfassenden Funktionen, die auch mit XML-Firewall-Option verfügbar ist - und die Einstiegslösung sProxy. Zum Produktangebot gehören überdies der Application Vulnerability Scan Service Edge, der Applikationen auf Schwachstellen überprüft, sowie rFTP, eine Lösung zum Schutz von FTP-Verbindungen.

Deny All wurde 2001 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Paris, Frankreich. Das Unternehmen verfügt über lokale Teams in Deutschland, Spanien und dennordischen Ländern und arbeitet mit Mehrwertpartnern weltweit zusammen. Deny All bedient Großunternehmen, KMUs, Outsourcer und Cloud-Anbieter auf der ganzen Welt. Zu den Kunden von Deny All zählen große Finanzinstitute, nationale und regionale Behörden, Industriebetriebe, Dienstleister, Medienunternehmen und führende E-Commerce-Anbieter.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.