Intelligente Produktionssteuerung mittels BDE-Werkzeug

Für die Kunststoff und Metall verarbeitende Industrie

(PresseBox) (Pforzheim, ) Wie wäre es, wenn sich Fragen zur Produktion und Fertigung leicht beantworten ließen?

Mit ProSeS BDE, dem zuverlässigen System für Betriebsdatenerfassung, ist dies möglich! Mit ein paar Klicks können Sie sämtliche Informationen aus Ihrer Produktion und Fertigung verknüpfen, durchsuchen, visualisieren und analysieren, damit Ihre Fertigung so transparent wie noch nie zuvor wird. Die Systeme von Deutschlands Nr. 1 für BDE / MDE im Kunststoffbereich lösen diese Versprechen im Produktionsalltag ein. Im BDE und MES von ProSeS erhalten die Anwender den kompletten Überblick über alle Daten und können diese nach allen Richtungen auswerten. Die Unternehmen der MES-Gruppe sind Partner von ProSeS und stehen den produzierenden Unternehmen bei der Einführung und Betrieb der Systeme zur Seite.

In dem Interview mit Sanja Lang, Sprecherin der ProSeS BDE GmbH, erfahren Sie, was die BDE-Lösung von ProSeS so einzigartig macht und was nötig ist, um das System in Ihrem Unternehmen zu implementieren. Weiterhin wird kurz ein Projektverlauf skizziert und erläutert, wie ProSeS als Implementationspartner das produzierende Gewerbe in sämtlichen Einführungsphasen begleitet.


- Wieso haben sich die Unternehmen zur MES-Gruppe zusammen geschlossen?
Mittlerweile gibt es zahlreiche Werkzeuge zur Auswertung von Unternehmensdaten. Es gibt nun ein Produkt, mit dem man wirklich schnell und mühelos die Unternehmensdaten der produzierenden Industrie verarbeiten kann – und das ist MES-Solutions. Wir haben unseren Fokus speziell auf Unternehmen aus der Kunststoff und Metall verarbeitenden Industrie gelegt.


- Worin unterscheidet sich ProSeS BDE von anderen EDV-Lösungen? In welchen Unternehmensbereichen ist der Einsatz möglich und sinnvoll?
ProSeS BDE ist schnell implementiert, einfach zu bedienen und bietet erstaunliche Resultate. Das BDE-System ist auch für jene Menschen schnell zu erlernen, die sich nicht zu den IT-Experten zählen. Denn das ProSeS BDE-System verfügt über anwenderorientierte Benutzeroberflächen, modulare Bauweise und ist in allen Unternehmensbereichen einsetzbar. Es kann beispielsweise zur Planung der Produktionsaufträgen, im Personalwesen für die Schichtbesetzung und Prämienentlohnung, im Auswertungsbereich zu Analysezwecke und zur Qualitätsoptimierung, Trendanalyse und in der Produktion zur Produktionssteuerung eingesetzt werden. Außerdem kann damit eine höhere Datenqualität im Unternehmen eingeführt werden. Mit den automatisch ermittelten Werten und Kennzahlen, die auf den erfassten Produktionsdaten basieren, sind interaktive Analysen auf einer verlässlichen Datenbasis durchführbar. In der ProSeS BDE-Auswertung sind praktisch alle Analysen im Unternehmen machbar. Die auftretenden Fragen können so schnell und ohne großen Aufwand beantwortet werden.


- Welche Vorteile/Ergebnisse bietet BDE und MDE? Welchen Nutzen haben Anwender durch die Analyse der Produktionsdaten?
Durch das BDE/MES-System haben Anwender die Möglichkeit, ihre Daten interaktiv zu analysieren und zu visualisieren. Zusammenhänge innerhalb der Produktionsdaten werden sichtbar und können direkt zur Produktionssteuerung herangezogen werden. Die Produktionsverantwortlichen und Planer können mit möglichst wenig Aufwand die erforderlichen Auswertungen zur effizienten Produktionssteuerung selbst in die Hand nehmen und schnell und flexibel einsetzen. Risiken, aber auch Chancen, werden schnell erkannt und Auftragssituationen und Personalplanungen für die Unternehmen gewinnbringend gesteuert.


- Wie unterstützt ProSeS bei der Implementierung?
Das projekterfahrene ProSeS-Team unterstützt seine Anwender von Beginn an. Von der Anforderungsanalyse bei der Einführung des BDE-/MES-Systems bis zur Inbetriebnahme in allen Unternehmensbereichen. Gemeinsam mit den jeweiligen Fachabteilungen wird das Vorgehen konzipiert, das die Grundlage für die Implementierung darstellt. Für den Hard- und Softwareaufbau der Systeme kann auf erprobte Konzepte für die Systemarchitektur und den Betrieb zurück gegriffen werden.


- Begleitet ProSeS den Betrieb und Weiterentwicklung der Lösung auch nach der Implementierung in einem Unternehmen weiter?
Nach der Inbetriebnahme des ProSeS BDE-Systems betreut jeweils ein erfahrener Projektleiter seinen Kunden während dem Betrieb und bei der Integration weiterer Funktionen in die BDE-Plattform. Die Installation und die Updates nehmen ProSeS-Mitarbeiter über sichere Fernwartungsverbindungen vor. Ein weiteres wichtiges Thema bei der Wahl des BDE-Dienstleisters ist die stete Weiterentwicklung und Etablierung von nützlichen Funktionen für die Fachanwender aus der Kunststoff und Metall verarbeitenden Industrie. Das ProSeS-Entwicklerteam arbeitet ständig an der Entwicklung der modularen BDE-Systemkomponenten. Über 15 Jahren Erfahrung in Automatisierungs- und Leitrechnertechnik fließen in diese Entwicklungsarbeit ein. Das Entwicklungsziel sind innovative Funktionen und die laufende Weiterentwicklung der BDE-Funktionen für Produktionsoptimierung und Auswertung.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die ProSeS BDE GmbH

ProSeS bietet professionelle Betriebsdatenerfassung (BDE), Maschinendatenerfassung (MDE) und Standardsoftware für die verarbeitende Industrie in der Kunststoff- und Metallbranche. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden weltweit dabei, Produktionsziele durch erhöhte Effizienz und verbesserte Profitabilität zu erreichen. Das ProSeS-BDE-System deckt dabei alle Produktionsbereiche umfassend ab. Durch die modulare Softwarearchitektur sind die Systemkomponenten mit vielen branchentypischen Funktionen auch für mobile Endgeräte verfügbar. Seit der Gründung 1996 entwickelte sich ProSeS zur Nr. 1 für BDE/MDE in der deutschen Kunststoffbranche, mit derzeit mehr als 160 Kunden und über 6.000 angeschlossenen Produktionsmaschinen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer