Eisenhammer, rollt bei dir!

Landrad(t)s-Tour – 520 Radfreunde machen Station bei Kurtz Ersa in Hasloch

(PresseBox) (Hasloch, ) Bei viel Sonne und mit Temperaturen bis knapp über 20 Grad startete Landrat Thomas Schiebel zur 24. Auflage seiner Landrad(t)s-Tour durch den Main-Spessart. Um 9:00 Uhr brachen 520 Radfreunde gemeinsam auf zur Mühlentour, die auf einem 64 km langen Rundkurs durch den Altlandkreis Marktheidenfeld führte. Nach gut anderthalb Stunden und rund 20 km war das erste Etappenziel erreicht: der historische Eisenhammer, wo die Radler Frühstücksrast einlegten und sich mit Bircher Müsli, Semmeln und Getränken stärkten, die vom Kurtz Ersa-Konzern gesponsert wurden. Zudem hatten alle Radlerinnen und Radler Gelegenheit, das Hammermuseum und den Eisenhammer zu besichtigen. Dort erklärte Kurtz Ersa-Hammerschmied Armin Hock den interessierten Zuhörern die Funktionsweise eines Aufwerferhammers und führte ihn natürlich auch live vor. Kurtz Ersa-Gesellschafter Walter Kurtz hätte gern alle Anwesenden höchstpersönlich begrüßt, angesichts der über 500 Radler beschränkte er sich jedoch stellvertretend auf den Initiator Landrat Thomas Schiebel, die Marktheidenfelder Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder, die Schollbrunner Bürgermeisterin Thea Kohlroß und Walter Staub, stellvertretender Bürgermeister von Hasloch. „Ich begrüße Sie alle recht herzlich hier auf dem Eisenhammer. Dort, wo Sie stehen, hat für Kurtz Ersa mit der Hammerschmiede vor 236 Jahren alles angefangen – damals haben hier 16 Arbeiter geschuftet. Mittlerweile sind im Kurtz Ersa-Konzern über 1.200 Leute beschäftigt. In 236 Jahren hat sich also einiges getan“, sagte Walter Kurtz. Das Überleben des Unternehmens, das seit 2013 über 250 neue Arbeitsplätze geschaffen hat, wurde gesichert durch die Eisengießerei, die Kurtz Ersa seit 1852 direkt gegenüber der Hammerschmiede betreibt – und die heute unter dem Namen „SMART FOUNDRY“ die wohl modernste Handformgießerei weltweit ist. Auch Landrat Thomas Schiebel nutzte die Gelegenheit zu einem Grußwort: „Ich möchte mich im Namen aller hier anwesenden Radfreunde bei der Familie Kurtz und beim Unternehmen Kurtz Ersa für die herzliche Begrüßung und die tolle Bewirtung auf dem geschichtsträchtigen Eisenhammer in Hasloch bedanken.“ Bestens gestärkt ging es weiter auf dem Mainradweg über Kreuzwertheim und Wertheim in Richtung Papiermühle Homburg zur Mittagsrast, bevor es über Remlingen, Tiefenthal und Erlenbach zurück nach Marktheidenfeld in den Biergarten ging. Walter Kurtz wünschte den Radlern noch eine schöne Weiterfahrt „und dass Sie morgen mit jeder Menge schöner Erinnerungen an diesen Tag aufstehen – und nicht so sehr an Ihr Hinterteil denken müssen!“

Website Promotion

Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG

Der Kurtz Ersa-Konzern ist ein Traditionsunternehmen in Familienbesitz. 1779 als Hammerschmiede in Hasloch gegründet und 1852 um eine Eisengießerei erweitert, hat sich das Unternehmen im Lauf von über 235 Jahren zu einem international agierenden Hightech- und Zulieferkonzern entwickelt. Das Produkt- und Leistungsspektrum umfasst die Business-Segmente "Electronics Production Equipment", "Metal Components" und "Moulding Machines".

Mit der Marke Ersa aus Wertheim bietet das Unternehmen Komplettlösungen für die Elektronikfertigung und das weltweit umfassendste Leistungsspektrum an Schablonendruckern, Lötmaschinen, Handlötwerkzeugen und Reworksystemen unter einem Firmendach. Unter der Marke Kurtz baut und vermarktet die Kurtz GmbH erfolgreich Maschinen zur Verarbeitung von Partikelschäumen und Gießereimaschinen. Mit der SMART FOUNDRY betreibt die Kurtz Eisenguss GmbH & Co. KG die weltweit modernste Handformerei, in der im Kundenauftrag Gussteile aus Eisen gefertigt werden - in erstklassiger Qualität und mit überzeugender Lieferperformance. Das Angebot wird komplettiert durch die MBW Metallbearbeitung Wertheim GmbH, die anspruchsvolle Blechbaugruppen an zwei Standorten fertigt.

Der Kurtz Ersa-Konzern beschäftigt weltweit rund 1.150 Mitarbeiter und hat 2014 einen Umsatz von 203 Mio. Euro erzielt. Das Unternehmen ist dort tätig, wo in den wesentlichen Wertschöpfungsketten im Drittvergleich Topleistungen erbracht werden können. Daher ist man in vielen Bereichen Technologie- bzw. Weltmarktführer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.