Durch Brand zerstörte Freileitung zügig repariert

(PresseBox) ( Schwerin / Goldberg, )
Am gestrigen Abend brach gegen 21 Uhr in dem Dorf Dobbin bei Dobbertin ein Feuer in einer Autowerkstatt aus. Durch die Öle und Reifen breitete sich der Brand schnell aus. Die Brandbekämpfung erfolgte unter der Leitung der freiwilligen Feuerwehr Goldberg. Durch das Feuer wurde eine vor dem Haus verlaufende Freileitung zerstört.

Ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Häuser konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Mitarbeiter der WEMAG waren noch am Abend vor Ort, um während der Brandbekämpfung das Störungsgeschehen zu untersuchen. Aufgrund technischer Rahmenbedingungen war keine Versorgung durch eine Stromumschaltung möglich. Die Reparatur konnte erst nach Abschluss der Löscharbeiten erfolgen, da sich der Brandherd zu nah an der gerissenen Freileitung befand. Seit heute früh 8:00 Uhr sind die Bewohner des Ortes wieder mit Strom versorgt.

Im Gegensatz zu den in der Presse verbreiteten Nachrichten waren nicht 100 Häuser, sondern etwa nur etwa 30 Haushalte betroffen. Da es im Kreis Parchim mehrere Ortschaften mit dem Namen "Dobbin" gibt, kam es anscheinend zu Verwechslungen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.