Asset Management meets GIS

VIVAVIS bündelt das Know-how zu Asset Management, Geo-IT und Asset relevanten IoT-Technologien bei der CAIGOS GmbH

VIVAVIS bündelt Geoinformatik (Geo-IT) und Asset Management bei der CAIGOS GmbH (PresseBox) ( Ettlingen/Kirkel, )
Ab Januar 2020 konzentrieren sich innerhalb der Unternehmensgruppe VIVAVIS sämtliche Weiterentwicklungen und Dienstleistungen rund um Geoinformatik (Geo-IT) und Asset Management bei der CAIGOS GmbH.

Die Betriebsmittel und Daten der Zukunft sind im Internet of Things (IoT) zunehmend vernetzt und liefern über Sensorik und Messsysteme deutlich mehr Informationen und Daten für die Ver- und Entsorgungswirtschaft, die Industrie und Behörden. Zusätzlich zu den klassischen Betriebsmitteln im Netz- und Anlagenbetrieb müssen auch die Assets der Sensorik und Aktorik im Internet der Dinge ausgerollt, verwaltet, gewartet und entstört werden. Das bedeutet für die Betreiber eine große prozessuale Herausforderung. Die Asset-Management-Lösungen von VIVAVIS vereinfachen diese komplexen Prozesse und übersetzen sie in intuitive Anwendungen für das intelligente Betriebsmittel- und Anlagenmanagement von morgen.

Asset Management von heute und morgen

Das effiziente Management der Betriebsmittel aus wirtschaftlicher, technischer und regulatorischer Sicht ist einer der größten Hebel zur Sicherung eines optimalen und sicheren Netz- und Anlagenbetriebs. Dabei führt der einfache und verlässliche Zugriff auf die im GIS-System vorhandenen Geoinformationen auch am Arbeitsplatz der Mitarbeitenden im Asset Service und Asset Management zu noch mehr Effizienz.

Konsequenterweise hat sich die Unternehmensgruppe VIVAVIS entschlossen, das vorhandene Know-how zu Asset Management, Geo-IT und Asset relevanten IoT-Technologien bei der CAIGOS GmbH zu bündeln und weiterzuentwickeln. Bisher wurde die Standardsoftware ACOS NMS vom Schwesterunternehmen IDS GmbH entwickelt und vertrieben. Bereits tausende Anwender haben damit ihre Managementprozesse rund um Anlagen- und Netzkomponenten erfolgreich digitalisiert und optimiert.

Mit der Bündelung der Expertise bei der CAIGOS GmbH schafft VIVAVIS die Voraussetzungen, um die heutigen und zukünftigen Digitalisierungsanforderungen ihrer Kunden aus der nationalen und internationalen Ver- und Entsorgungswirtschaft ganzheitlich und erfolgreich umzusetzen.

Kontinuität in Weiterentwicklung und Service

„Für unsere Kunden des Netzmanagementsystems ACOS NMS bleiben selbstverständlich sowohl die bekannten Ansprechpartner und Projektteams als auch die Standorte in Ettlingen, Dortmund und Berlin bestehen“, so der Geschäftsführer der CAIGOS GmbH, Dirk Weidemann. „Um unseren hohen Anspruch an die übergreifende Lösung für das Asset Management von VIVAVIS zu unterstreichen, macht es nur Sinn, alle damit verbundenen Komponenten, Systeme und Expertisen zusammenzuführen.“ Damit haben Anwender alle für den optimalen Anlagen- und Netzbetrieb relevanten Informationen im Blick und im Zugriff.
 
Über CAIGOS:
Die CAIGOS GmbH ist einer der führenden Anbieter von Geoinformationssystemen und Asset Managementsystemen für kommunale Anwender und die Ver- und Entsorgungswirtschaft. Das ausschließlich in Deutschland entwickelte Produkt CAIGOS-GIS und die entsprechenden fachspezifischen Anwendungen werden bereits von mehr als 1.000 Kunden in Deutschland eingesetzt. Die exzellenten Branchenkenntnisse und modernste Technologien garantieren unseren Kunden seit mehr als 30 Jahren Sicherheit und Flexibilität bei der Verarbeitung und Nutzung georeferenzierter Informationen. CAIGOS ist ein Mitglied der Unternehmensgruppe VIVAVIS.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.