Managementdisziplin Kompetenzmanagement

VEDA HR Kompetenzmanager auf der PERSONAL SÜD

(PresseBox) ( Alsdorf / Stuttgart, )
Als Bestandteil des integrierten HR-Lösungsangebots von VEDA deckt der VEDA HR Kompetenzmanager die gesamte Prozesskette von der Definition über die individuelle Erhebung von Qualifikationen ab und bindet Mitarbeiterbeurteilung, Bedarfsermittlung, Evaluierung und Auswertung in das Kompetenzmanagement ein. Auf der PERSONAL SÜD präsentiert VEDA den VEDA HR Kompetenzmanager und neu den Expert-Finder, der die unternehmensweite Identifikation von Qualifikationen ermöglicht. Der wertschöpfende Einsatz von HR-IT schafft "Freiräume für neues Selbstverständnis in der Personalarbeit", wie auch Thomas Lindt von VEDA in seinem Vortrag auf der PERSONAL SÜD am 25.4. im Praxisforum 2 (10.00 Uhr) erläutern wird.

Kernaufgabe des Personalmanagements ist es, die relevanten Qualifikationen und Kompetenzen der Mitarbeiter zu pflegen und nachhaltig zu managen. Die neu in den VEDA HR Kompetenzmanager integrierte Expert-Finder-Funktion macht es möglich, unternehmensübergreifend und gezielt nach verschiedenen Qualifikationen, Ausprägungen und Kombinationen zu suchen. Sowohl im Hinblick auf die Zusammenstellung von Projekt- oder Innovationsteams als auch bei der Reaktion auf unternehmensstrategische Entscheidungen ermöglicht diese Funktion schnelles und effektives Handeln.

Förderung und Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit sowie der Innovationskraft sind die zentralen Herausforderungen, denen sich ein Unternehmen in der heutigen Zeit stellen muss. Der VEDA HR Kompetenzmanager ist ein zentrales Instrument in den daraus entstehenden Aufgabenbereichen. Mithilfe von Job-Families und Anforderungsprofilen ermöglicht er es, die diversen Qualifikationen, die im Unternehmen benötigt werden, zu erfassen und im System zu managen. Die Methode des Mitarbeitergesprächs unterstützt er durch eine übersichtliche Beurteilung der vorhandenen Qualifikationen. Der VEDA HR Kompetenzmanager liefert einen "Best-Practice-Ansatz". Dieser ermöglicht es, schnell und ohne umfangreiche Anpassungen aussagekräftige und hochwertige Ergebnisse zu erzielen. Mittels der vorhandenen Process-Engine werden die vorhandenen Prozesse automatisiert und stabilisiert, dadurch wird der administrative, zeitliche und ressourcenbindende Aufwand reduziert.

Bitte besuchen Sie auch den Vortrag von Thomas Lindt, Director Product Management bei VEDA, am Mittwoch, 25.04.12, 10.10 - 10.40 Uhr im Praxisforum 2. Thema: "Strukturen schaffen, Prozesse straffen: Freiräume für neues Selbstverständnis in der Personalarbeit."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.