Cyberangriffe auf die Gebäudeautomation

Mit diesem Seminar erkennen und vermeiden Sie Cyberangriffe!

Cyberangriffe auf die Gebäudeautomation (PresseBox) ( Berlin, )
Nach dem Zusammenwachsen von Kommunikations- und Informationstechnik zur IKT wird die Gebäudeautomation zunehmend in bestehende Strukturen integriert. Die technischen Entwicklungen des „Internet of Things - IOT" haben der Automatisierung fast unbegrenzte Kommunikationsmöglichkeiten eröffnet. In Folge wird Gebäudeautomation (GA) durch Angriffe aus dem „Cyber-Space“ bedroht!

Das Aufspielen schädlicher Software oder direktes interaktives Eingreifen in GA-Systeme können zu Datenmanipulation und Datenverlust sowie zum Ausfall ganzer Automationsstationen führen. Produktionsausfälle sowie Material- und Personenschäden sind die Folgen.

Eine erweiterte Dimension der Verwundbarkeit ergibt sich durch die physische Verbindung der Gebäudeautomation mit der Außenwelt einerseits und den technischen Einrichtungen eines Gebäudes andererseits: unerwünschte Zugriffe wirken sich somit auch auf die sicherheitsrelevanten technischen Einrichtungen des Gebäudes aus.

Cyber-Kriminalität kann zu einer Bedrohung nicht nur der „Smart Buildings“, sondern auch von „Smart Grids“ werden!

Das informative Seminar wendet sich ganz gezielt an Planer, Errichter und Betreiber von Systemen der Gebäudeautomation.

Das nächste Seminar findet am 12.04.2019 in Offenbach/M. statt.
Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.vde-verlag.de/seminare/pi0300047
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.