Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1117838

Taboola c/o Mazars GmbH & Co. KG, Alt Moabit 2 10557 Berlin, Deutschland https://www.taboola.com/de/
Ansprechpartner:in Frau Heike Bedrich +49 89 552913911
Logo der Firma Taboola

Das Interesse an Medienberichten zu Rezession und Inflation nimmt deutlich ab; Freizeit- und Kulturthemen hingegen finden verstärktes Interesse

(PresseBox) (Berlin, )
In der deutschsprachigen Medienlandschaft nehmen Berichte zu Rezession und Inflation viel Platz ein, doch viele Verbraucher:innen wenden sich von diesen Themen ab. Dies ist eine Momentaufnahme von Taboola (Nasdaq: TBLA), ein weltweit führender Anbieter von Empfehlungen für das Open Web, der im Rahmen seiner kontinuierlichen Analysen zum Leseverhalten im deutschsprachigen Taboola Publisher-Netzwerk, dieses Ergebnis über Taboola Newsroom kürzlich ermittelt hat.

Das Thema Inflation generiert derzeit zwar viel Aufmerksamkeit bei den Leser:innen – das Thema erzielt mit insgesamt 2,6 Mio. Pageviews innerhalb der letzten drei Monaten eine bedeutende Reichweite in den Medienhäusern. Das Interesse ist jedoch im 45-Tage Vergleich um 36 % abnehmend.

Die Tendenz der Leserschaft drückt sich für den Moment auch im geringer werdenden Interesse an allgemeinen Spar-Themen aus. So hat das Thema Sparen mit aktuell 248 Tsd. Pageviews im 45 Tagesvergleich um 55 % eingebüßt, viel wichtiger scheint den Konsument:innen, die Ausgaben jetzt ganz konkret im Alltag zu senken, wie bspw. beim Lebensmitteleinkauf. Die Nachfrage nach Nachrichten zu Lidl Angebote stieg um +292 % auf insgesamt 116 Tsd. Pageviews im Taboola Netzwerk innerhalb der letzten 90 Tage an.

Neben der Erwartungshaltung zu steigenden Lebenshaltungskosten, steigt das Bedürfnis nach etwas Erholung im ersten Sommer ohne strenge Corona-Auflagen. Das Stichwort Konzert aus dem Bereich Art & Entertainment erzielte in den letzten 90-Tagen nur etwas über 13 Tsd. Pageviews, was jedoch einer Zunahme um +13.070 % im Vergleich zu den letzten 45 Tagen entspricht. Das Thema Festival nimmt dank Hurricane-Festival und zahlreichen Street Food-Festivals in der lang ersehnten Sommersaison um 107 % auf knapp 407 Tsd. Pageviews zu (ebenfalls 45 Tage-Vergleich). Denn in Anbetracht langfristig höherer Ausgaben, sank das Interesse an einem größeren Urlaub um 24 % auf etwa 132 Tsd. Pageview innerhalb der letzten 45 Tage.

Weiterhin gesunken ist das Interesse an Themen zu oder über Corona. Hier verzeichnet Taboola zum Zeitpunkt der Erhebung einen deutlichen Einbruch im Interesse der Leser:innen um 81 % im Vergleich zu den davor liegenden 45 Tagen. Mit über 15 Millionen Pageviews innerhalb 90 Tage erzielt das Thema dennoch weiterhin großes Interesse im deutschsprachigen Taboola Publisher-Netzwerk.

Quelle:

Die Themen wurden über einen kontinuierlichen Zeitraum beobachtet und mit Stichtag 20. Juni (Echtzeit-Daten) erhoben. Sie stammen aus Taboola Newsroom, einem globalen Angebot von Taboola für Publisher-Partner, das einzigartige Einblicke aus Taboolas Datensatz von 500 Millionen täglich aktiven Nutzer:innen weltweit liefert. Die Daten geben Aufschluss darüber, wie Redaktionen ansprechendere Inhalte erstellen und neue Themenbereiche entdecken können, die sowohl eine loyale Leserschaft festigen als auch zu einem erweiterten Publikum führen können. Kernthemen, wachsende Trends als auch kurzzeitige Nachrichtenphänomene werden in Netzwerk-übergreifenden Pageviews über 90 Tage ausgewiesen. Zudem wird die Entwicklung im 45 Tage-Vergleich abgebildet.

Haftungsausschluss – Zukunftsgerichtete Aussagen

In dieser Mitteilung kann Taboola (das „Unternehmen“) bestimmte Aussagen tätigen, die keine historischen Fakten sind und sich auf Analysen oder andere Informationen beziehen, die auf Prognosen oder zukünftigen Ergebnissen basieren. Beispiele für solche zukunftsgerichteten Aussagen sind unter anderem Aussagen über Zukunftsaussichten, Produktentwicklung und Geschäftsstrategien. Wörter wie „erwarten“, „schätzen“, „entwerfen“, „budgetieren“, „prognostizieren“, „vorhersehen“, „beabsichtigen“, „planen“, „können“, „werden“, „könnten“, „sollten“, „glauben“, „vorhersagen“, „potenziell“, „fortsetzen“ und ähnliche Ausdrücke sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Sie sind jedoch nicht das einzige Mittel zur Kennzeichnung solcher Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit allgemeinen und spezifischen Risiken und Ungewissheiten behaftet, und es besteht das Risiko, dass die Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und sonstigen zukunftsgerichteten Aussagen nicht eintreten. Die Lesenden sollten sich darüber im Klaren sein, dass eine Reihe von Faktoren dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Plänen, Zielen, Erwartungen, Schätzungen und Absichten abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, einschließlich der Risiken, die unter „Risikofaktoren“ in unserer Registrierungserklärung auf den Formblättern F-1 und F-4 und unseren anderen bei der SEC eingereichten Unterlagen aufgeführt sind. Das Unternehmen warnt die Lesenden davor, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt ihrer Abgabe Gültigkeit haben/sich nur auf das Datum beziehen, an dem sie getätigt wurden. Das Unternehmen übernimmt oder akzeptiert keine Verpflichtung oder Zusage, Aktualisierungen oder Korrekturen von zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um geänderten Erwartungen oder geänderten Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf denen diese Aussagen beruhen, Rechnung zu tragen.  

Taboola

Taboola liefert Empfehlungen für das Open Web und hilft Menschen, Dinge zu entdecken, die ihnen gefallen könnten.

Die Plattform von Taboola basiert auf künstlicher Intelligenz und wird auf Webseiten, digitalen Endgeräten und in mobilen Apps genutzt, um Inhalte zu monetarisieren und Nutzerengagement zu steigern.

Taboola unterhält langfristige Partnerschaften mit einigen der weltweit führenden Digital Properties, wie BBC, CNBC, Business Insider und The Independent. In DACH u.a. mit Ströer Content Group, Bauer Media Group, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung, Sport 1 und krone.at. Über 15.000 Werbetreibende nutzen Taboola, um täglich über 500 Millionen aktive Nutzer:innen in einer markensicheren Umgebung zu erreichen. Mit der Akquisition von Connexity in 2021 ist Taboola ein führender Anbieter von E-Commerce Empfehlungen mit mehr als 1 Million Transaktionen pro Monat. Führende Marken wie Walmart, Macy's, Wayfair, Otto und eBay gehören zu den wichtigsten Kunden.

Erfahre mehr auf www.taboola.com/de und folge @TaboolaDACH auf LinkedIn

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.