straightlabs erhält eLearning Award 2021

eLearning Award 2021
(PresseBox) ( Grünwald, )
Die straightlabs GmbH & Co. KG erhält den eLearning AWARD 2021 in der Kategorie „Virtual Reality“ für das virtuelle Soft Skill-Training der Premiumklasse der Allianz-Versicherungs-AG.

Ziel bei diesem Projekt ist es, den Mitarbeitern der Allianz Versicherungs AG die Weiterbildung und den Kompetenzerwerb zu erleichtern, sowie die Effektivität der internen Schulungen zu erhöhen. Nach dem erfolgreichen Absolvieren des virtuellen Soft Skill-Trainings, sollen die Teilnehmer in sämtlichen Kundenszenerien optimal agieren können. Die mobile Lern-App (eLearning AWARD 2020) bietet eine optimale Ergänzung für das erforderliche Fachwissen.

Dies gelingt durch den Einsatz realitätsnaher virtueller Umgebungen. Aufgrund der stattfindenden Immersion (=Eintauchen in die virtuelle Welt) wird die Kompetenzentwicklung optimal gestärkt und bildet Parallelen zu dem Unterricht vor Ort.
Die fotorealistischen Inhalte der virtuellen Lernwelt verwandeln das Lernen zu einem immersiven Erlebnis und sorgen durch gamifizierte Ansätze für eine langfristige Wissensverankerung. Interaktionen mit künstlichen Charakteren bringen einen quantifizierbaren Zusatznutzen.
Durch persönliche Statistiken und Trendanalysen der Mitarbeiter können individuelle Leistungen angesehen werden und motivieren diese zum freiwilligen Kompetenzerwerb.

Durch eine gelungene Interaktion zwischen den Projektbeteiligten, der Referatsleitung, dem Qualifizierungsteam, dem Drehbuchautor, der Projektleitung sowie dem Entwicklerteam von straightlabs wurden einzigartige didaktische Lernszenerien erschaffen. Die Integration von aufwändigen Dialogsystemen tragen wesentlich zum Virtual Reality Training der Allianz bei. Durch die Echtzeit-Technologien können sowohl alle VR Headsets als auch mobile Endgeräte verwendet werden. Ergänzend zum virtuellen Training können sich die Mitarbeiter der Versicherungs AG spielerisch Fachwissen über die digitale Lern-App aneignen.

Die verwendete Cloud Architektur des VR-Trainings verfolgt hohe IT-Sicherheitsstandards und wird regelmäßigen Penetration Tests (PEN-Tests) unterzogen. Alle Lernschritte sowie persönliche Daten werden nach den DSGVO-Richtlinien gesichert und gehen bei Verlust des Endgerätes nicht verloren.

Nach Angela Michel (Leitung Referat Qualifizierung - Allianz Versicherungs AG) umfasst das virtuelle Soft Skill-Training alle relevanten Zielgruppen und motiviert zu einem freiwilligen Kompetenzerwerb.

„Mit diesem Wissen können wir Unternehmen begleiten, um xR-Technologien sowie innovative Corporate Trainings erfolgreich zu implementieren. Weiterhin können wir Arbeitsweisen und Prozesse der Zukunft mitgestalten und diese gezielt unterstützen, sodass sich Unternehmen bereits heute durch Extended Reality von relevanten Wettbewerbern differenzieren können.“
Fabrizio Palmas (Kompetenzcenterleiter New Learning bei Kalaidos und Creative & Technical Director bei straightlabs)

Besuchen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen Facebook, Instagram und LinkedIn
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.