PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 91210 (SolidWorks Deutschland GmbH)
  • SolidWorks Deutschland GmbH
  • Meitnerstrasse 8
  • 70563 Stuttgart
  • http://www.solidworks.de
  • Ansprechpartner
  • Isabelle Reich
  • +49 (89) 612956-0

SolidWorks sponsort Roboterwettbewerbe für Schüler und Studenten

3D-CAD-Software und COSMOS Analysetool fördern Kreativität und wecken das Technikinteresse

(PresseBox) (Haar, ) SolidWorks unterstützt auch weiterhin Wettbewerbe zur Konstruktion von Robotern und stattete die Programme Botball, BotsIQ, MATE ROV und BEST Robotics mit kostenlosen Lizenzen der 3D-CAD-Software und des Analysetools COSMOS aus. Ziel des Sponsorings ist es, Schülern und Studenten einen Eindruck von realen Konstruktionsprojekten zu vermitteln und ihr Technikinteresse zu wecken. Im Rahmen des Wettbewerbs lernen sie zum Beispiel Stücklisten zu erstellen, Teile zu bestellen oder Terminplanungen aufzustellen.
Zudem geht es um das Arbeiten im Team und mit Fachleuten aus der Industrie. Da SolidWorks und COSMOS leicht zu erlernen sind, können sich die Teilnehmer schnell CAD-Konzepte aneignen und ihre Kreativität beim Konstruieren entdecken.

Seit 2003 sponsert SolidWorks verschiedene Wettbewerbe, bei denen Schüler und Studenten praktische Erfahrungen beim Planen, Konstruieren, Testen, Bauen, Präsentieren und Bedienen von Robotern sammeln. Die Wettbewerbe sollen Schülern das Verständnis wissenschaftlicher, technischer, konstruktiver und mathematischer Zusammenhänge vermitteln.
Studenten können ihre Kenntnisse vertiefen und mit SolidWorks anschaulich sehen, wie sich bessere Konstruktionskenntnisse in einer verbesserten Roboterleistung niederschlagen.

Ein Beispiel für ein solches Projekt ist das ferngesteuerte Unterwasserfahrzeug ROV, das der kalifornische Student Bryan Bischoff mit seinem Team für den internationalen Wettbewerb des Zentrums für Marine Advanced Technology Education, kurz MATE, entwickelte. Bischoff, der vorher mit dem 2D-Programm AutoCAD zeichnete, hat sich mit der SolidWorks Student Edition die 3D-Konstruktion angeeignet.

"Es ist großartig unsere Konstruktionen zu betrachten, bevor wir sie fertigen. Dadurch entfällt die Zeit für ein späteres Beheben von Problemen", so Bischoff. "Dank der Visualisierung konnten wir auch schwierige Konstruktionsaufgaben wie den Auftrieb und die Schubkräfte unter Wasser lösen. Die hierbei erlernten Fähigkeiten, auch im Umgang mit SolidWorks, haben mir zu meinen jetzigen Job in der Konstruktion von industriellen Stromtransformatoren verholfen."

SolidWorks stiftet Softwarelizenzen für vier verschiedene Wettbewerbe: Bei Botball müssen die Roboter unterschiedliche Aufgaben wie das Versenken von Bällen in gleichfarbigen Zielen lösen. BotsIQ umfasst zusätzlich zum eigentlichen Wettbewerb einen kompletten Lehrplan inklusive Lehrerschulung. MATE ROV befasst sich mit der Entwicklung ferngesteuerter Unterwasserfahrzeuge, die Bergungsoperationen in großer Meerestiefe simulieren sollen. Zu den Herausforderungen, die die Roboter bei BEST Robotics lösen müssen, gehört beispielsweise das Austauschen von Batterien in einer Miniaturnachbildung des Hubble-Teleskops.

"Es ist wichtig, dass wir Schülern und Studenten Werkzeuge zur Verfügung stellen, mit denen sie ein besseres Verständnis von wissenschaftlichen, technischen, konstruktiven und mathematischen Zusammenhängen entwickeln können", sagt Lutz Bettels, Business Manager Education Europe bei SolidWorks. "Auf diese Weise legen wir früh den Grundstein für die Begeisterung an einer Karriere im Ingenieurwesen."