PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 186267 (SolidWorks Deutschland GmbH)
  • SolidWorks Deutschland GmbH
  • Meitnerstrasse 8
  • 70563 Stuttgart
  • http://www.solidworks.de
  • Ansprechpartner
  • Carola von Wendland
  • +49 (89) 230877-19

In SolidWorks entworfenes Kamerasystem Snakehead erlebt im neuen James Bond Höhenflüge

Neues Periskopsystem für Luftaufnahmen lässt Kinobesucher Action hautnah erleben

(PresseBox) (Haar bei München, ) Das neue Kamerasystem "Snakehead", das komplett in der 3D-CAD-Software SolidWorks entwickelt wurde, setzt neue Maßstäbe in der Filmtechnik. Kinobesucher können jetzt noch tiefer in spannende Luftgeschehen eintauchen. Snakehead ermöglicht Piloten erstmals rasante Flüge auszuführen, ohne dabei die Dramaturgie der Aufnahme zu beeinträchtigen. Bei den Dreharbeiten für den demnächst erscheinenden James Bond-Film "Quantum of Solace" wurde ein Propellerflugzeug vorne und hinten mit einer Snakehead Kamera ausgestattet, um so die Verfolgungsjagd und den Luftkampf zweier Flugzeuge naturgetreu filmen zu können.

Die patentierte Snakehead Kamera ist das erste gyroskopisch stabilisierte Periskop, das am Flugzeug befestigt werden kann. Es verfügt über eine ferngesteuerte, sphärische Rundsichtweite von 360 Grad und ist mit verschiedenen sehr hochauflösenden Film- und HD-Kameras kompatibel. Das Linsensystem der Snakehead ist in der Lage, die Horizontalebene einzuhalten, wodurch Kinobesuchern ein fester Bezugspunkt zur Orientierung gegeben wird. Herkömmliche Methoden für Luftfilmaufnahmen, beispielsweise ein feststehendes Periskop an einem Lear-Jet, führen bei manchem Kinobesucher zu Schwindelgefühlen aufgrund des wackeligen Horizonts. Wenn jedoch die Perspektive einer Verfolgungsjagd in der Luft gefragt ist, kann die Snakehead Stabilisierung ausgeschaltet werden, so dass die Flugzeugmanöver dem Kinobesucher sehr real erscheinen.

Die in Los Angeles ansässige Firma SpaceCam Systems stellte die Snakehead Kamera letzten Monat vor, um Szenen für den Bond-Film zu drehen. Auch wurde sie bei einem Fernsehwerbespot eingesetzt, in dem ein Jeep über der Wüste in zirka 3000 m Höhe aus der Ladeklappe eines Frachtflugzeugs rollte.

"Anstatt die Szene von außen zu betrachten oder virtuell im Kino hin und her geschleudert zu werden, befinden sich Kinobesucher im neuen James Bond durch die Snakehead Kamera mitten im Geschehen", sagt Dwayne McClintock, langjähriger Kameramann für Luftaufnahmen. "Die Snakehead ist bei weitem das anspruchvollste Design, an dem ich mich je versucht habe. Die Effizienz der SolidWorks Software vereinfachte die Arbeit.
Durch zahlreiche Iterationen konnten wir auch mit flexiblen Unterbaugruppen arbeiten. Wir hatten es mit vielen einzigartigen, sonderbar und verrückt aussehenden Teilen zu tun, die mithilfe von SolidWorks bereits beim ersten Mal nahtlos zusammengefügt werden konnten. Die Snakehead übertraf all unsere Erwartungen."