TRACEL® endotherme Treibmittel

Auch für sensible Anwendungen geeignet

TRAMACO TRACEL Endotherme Treibmittel
(PresseBox) ( Pinneberg, )
Endotherme Treibmittel sind bereits seit über 30 Jahren im Lieferprogramm der TRAMACO. Standen früher die klassischen Anwendungen im Celuka-Verfahren, im Spritzguss und in der Nukleierung bei physikalischer Verschäumung im Vordergrund, so hat sich das Spektrum der Endanwendungen in den letzten Jahren deutlich erweitert.

Endotherme Treibmittel sind dadurch gekennzeichnet, dass sie bei der Zersetzung (Wärme-)Energie verbrauchen. Deshalb ist das Aufschäumverhalten nicht so aggressiv und schnell wie bei exothermen Treibmitteln. Stattdessen lässt sich der Zersetzungsprozess besser durch die Temperaturführung steuern.TRACEL® endotherme Treibmittel basieren überwiegend auf Carbonaten und Citronensäurederivaten. Als effektive Treibgase werden bei der Zersetzung Kohlendioxid und Wasser abgespalten. Die endothermen TRACEL®-Produkte sind deshalb physiologisch unbedenklich und in der Regel auch für sensible Anwendungen, wie z. B. für Gebrauchsgegenstände mit Trinkwasser- oder Lebensmittelkontakt oder Lebensmittel- und Pharmaverpackungen, geeignet.

Da entstehendes Wasser in manchen Anwendungen stören kann, hat TRAMACO auch endotherme Treibmittel im Programm, bei denen besonders wenig Wasser frei oder entstehendes Wasser abgebunden wird, sodass auch hydrolyseempfindliche Polymere damit geschäumt werden können. Endotherme TRACEL® Treibmittel sind als Pulver, als Pasten oder als polymergebundene Masterbatches lieferbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.