ROWA Masterbatch ist MINUTEX-Partner

Netzwerk mit Zukunft

Logos
(PresseBox) ( Pinneberg, )
MINUTEX, ein Netzwerk der RAS AG und gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie durch das ZIM (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand), hat sich zur Aufgabe gesetzt, eine „Innovationsplattform für Technische Textilien im Hinblick auf eine reduzierte Mikroplastikfreisetzung“ aufzubauen. ROWA Masterbatch ist diesem Netzwerk vor kurzem beigetreten.

Als Partner von MINUTEX arbeitet ROWA Masterbatch mit anderen Teilnehmern aus Mittelstand, Industrie und Forschung zusammen an der Etablierung und Vermarktung ökologisch nachhaltiger und wirtschaftlich sinnvoller Lösungsansätze und Produktinnovationen. Ziele dabei sind neben dem Umweltschutz auch die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen und eine aktive Mitgestaltung an der zukünftigen Marktregulierung. Denn im Netzwerk kann das Wissen über Entstehung, Wirkung und Vermeidung von Mikroplastik aus Technischen Textilien so gebündelt werden, dass nicht nur neue mikroplastikreduzierte Produkte und Verfahren entwickelt, sondern auch Argumente gegen eine nicht zielgerichtete Regulierung zeitnah bereitgestellt werden können.

„Umweltverschmutzung durch Mikroplastik ist eines der großen Themen unserer Zeit. Wir sind uns der Problematik und Gefahr bewusst und wollen aktiv zu Lösungen beitragen.“, kommentiert Bernhard Scheffold, Geschäftsführer ROWA Masterbatch, den Netzwerk-Beitritt. Mehr zu MINUTEX unter minutex.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.