Rosskopf + Partner AG bei Premiere der ARCHITECT@WORK in Wiesbaden

Fassaden aus Mineralwerkstoff bringen Eleganz und Licht in die Städte

Rosskopf + Partner_Schönhauser Tor (PresseBox) ( Augustusburg-Hennersdorf, )
ARCHITECT@WORK – Das international erfolgreiche Ausstellungskonzept feiert vom 29. – 30. Mai 2018 Premiere in Wiesbaden. Ein Debüt wird es für Architekten, Innenarchitekten, Ingenieurbüros und andere Planer in dreifacher Hinsicht werden: Die Veranstaltung findet zum ersten Mal im brandneuen RheinMain CongressCenter statt – und damit erstmals in Hessen. Darüber hinaus zeigen die erfahrenen Ingenieure und Handwerker von Rosskopf + Partner auf der Messe, dass Mineralwerkstoff als Hightech-Material längst mehr als Innenausbau kann. Am Messestand 92 werden den Fachbesuchern Materialien und spannende Projekte im Fassadenbau präsentiert.

Verarbeitung und Oberflächeneffekte der Fassaden aus Mineralwerkstoff von Rosskopf + Partner bringen neue Eleganz, Licht und Farbe in die Städte. Darüber hinaus ist der thermisch verformbare Mineralwerkstoff äußerst witterungs- und UV-beständig. Die hohe Stoßfestigkeit schützt zudem vor Abnutzung und Vandalismus und ermöglicht die einfache und kostengünstige Reinigung – sogar von Graffitis.

In Schwäbisch Gmünd überzeugt die schlichte und robuste Konstruktion aus geschwungenen Mineralwerkstoff-Bändern von Rosskopf + Partner in einer Fußgängerunterführung am Bahnhof. Die weißen Bänder knüpfen nahtlos an die Höhe der Treppenstufen an, wodurch die Konturen harmonisch ineinander übergehen. Die aufgewölbten Elemente werden mit dynamisch programmierbaren LEDs hinterleuchtet. So ist das Licht im Sommer einem lichtdurchfluteten Blätterdach nachempfunden, während im Herbst die Bänder in erdigen Farbtönen und nachts in tiefem Dunkelblau erstrahlen.

Das Projekt wurde in Kooperation mit der 5D Engineering GmbH aus Dresden realisiert. Die sächsischen Spezialisten in Hennersdorf übernahmen die Koordination und Abstimmung mit allen Projektbeteiligten und angrenzenden Gewerken.

Aber auch internationale Metropolen setzen auf das präzise handwerkliche Können der Teams von Rosskopf + Partner in Sachsen und Thüringen. Das neue Motel One London-Tower Hill ist mit der illuminierten LED-Fassade aus weißem Mineralwerkstoff ein architektonisches Highlight im Stadtbild der britischen Hauptstadt. Am Tag zeigt sich die Fassade puristisch elegant. Nachts leuchten die außergewöhnlichen Fassadenelemente dank modernster Technik und präziser Handarbeit in einem wechselnden Farbspiel.

In Berlin erstrahlt der Torbogen des Bürokomplexes Schönhauser Tor dank Rosskopf + Partner in neuem Glanz. Die bestehende Natursteinfassade sollte mit einem modernen Eingangsbereich optisch aufgewertet werden. Einen besonderen Effekt bietet die Hinterleuchtung des äußeren Torbogens, der mit einem LED-Raster ausgestattet wurde. Eine elektronische Steuerung der einzelnen LEDs ermöglicht es, bewegliche Muster, Schriften und Symbole als Rasterbild darzustellen. Zusätzlich wurde der Mineralwerkstoff des Torbogens mit einer Beschichtung zum Schutz gegen Graffitis versehen.

ARCHITECT@WORK in Wiesbaden

RheinMain CongressCenter
Friedrich-Ebert-Allee 1
65185 Wiesbaden

Rosskopf + Partner-Stand: 92

ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag 29. und Mittwoch 30. Mai 2018
Jeweils von 11:00 bis 18:00

EINTRITTSPREIS
Online-Voranmeldung mit eigenem Code: Kostenlos
Onsite-Registrierung: 100 EUR

Redaktion & Pressekontakt: P3N MARKETING GMBH
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.