Public Recruiting

Praxisseminar des Behörden Spiegel am 27.-28.09.2012, in Bonn

Bonn, (PresseBox) - Public Recruiting
Talentiertes Personal finden und für die Zukunft binden
27.-28. September 2012, Gustav-Stresemann-Institut, Bonn

Ob Fachkräftemangel, demographischer Wandel oder Diversity-Management; es tut sich vieles im Arbeitsmarkt. Nach und nach entwickelt sich der Arbeitgebermarkt zu einem Arbeitnehmermarkt, bei dem die Bewerberinnen und Bewerber zunehmend ohne Qual die Auswahl haben, welcher Arbeitgeber ihren eigenen Wünschen, Ansprüchen und auch Werten entspricht. Aus aktuellen Umfragen ist bekannt, dass sich in der Zukunft die Bereiche Familie/Privates stärker mit dem Bereich Arbeit verflechten werden. Die bisher immer wieder geforderte Trennung wird sich immer mehr ausdünnen. Darauf müssen die Arbeitgeber/Dienstherrn reagieren, wenn sie Arbeitsfelder gestalten wollen, in denen sich ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohl fühlen und in denen sich – was noch viel wichtiger ist – eine motivierte Grundhaltung entwickeln kann. Wenn dies gelingt, betreiben die Arbeitgeber aktive Burn-Out und Bore-Out-Prophylaxe und werden erleben, dass sich durch eine hohe atmosphärische Arbeitsgüte eine hohe quantitative wie auch qualitative Leistung erzielen lässt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit mehr Spaß den vielzitierten „Ernst des Lebens“ meistern.

Das Praxisseminar eröffnet den Personalmanagern in den Behörden und Organisationen die Möglichkeit, sich in einem lebendigen und abwechslungsreichen Seminar mit aktuellen personalpolitischen Fragestellungen und Herausforderungen zu beschäftigen. Fließender Wechsel zwischen Theorie-/Praxis-Input, eigenen Erarbeitungen (auch in Kleingruppen), Selbstreflexionen, Rollenspielen und gegenseitigem Austausch kennzeichnen den methodischen Ablauf. Letztlich lebt das Seminar auch von „outside-in-Innovationen“, d. h. es bringen alle Teilnehmer Ihre praktischen Erfahrungen in das Seminar (von außen) mit hinein. Somit hat es ein Stück weit auch die Charakteristik eines sog. „think tanks“, bei dem sich Spezialisten treffen, um Fachwissen gewinnbringend miteinander zu vernetzen.

Zielgruppe:
Personalmanager, Sachgebietsleiter und Personalsachbearbeiter, die für die Sparte Personal verantwortlich sind und sich mit aktuellen Trends und Entwicklungen vertraut machen wollen.

Themenüberblick, 1. und 2. Tag, jeweils 09:30 - 17:00 Uhr:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen
• neue/andere Wege in der Frage des Marketing/Akquise von zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu gehen
• wie im Rahmen des Auswahl-/Rekrutierungsverfahrens so vorgegangen werden kann, dass durch Fragen und/oder andere Maßnahmen auch diejenigen Bewerber gefunden werden, die zu der ausgeschriebenen Stelle passen
• welche Maßnahmen dazu beitragen, dass für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine hohe Arbeitsfähigkeit langfristig erhalten bleibt
• mit welchen kleinen Aktionen und Wahrnehmungen dazu beigetragen werden kann, dass für die eigene Verwaltung/Behörde/Organisation eine Art „Marke“ entstehen kann.

Referent:
Marco Weißer, Diplom-Verwaltungsbetriebswirt (FH),
Master of Public Administration (Univ.),
Fachbereichsleiter Organisation und Personal, Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen

Ort:
Gustav-Stresemann-Institut
Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.gsi-bonn.de

Gebühr:
950,- Euro zzgl. MwSt.

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...

ProPress Verlagsgesellschaft mbH

Behörden Spiegel - die Zeitung für den Öffentlichen Dienst

Der Behörden Spiegel begleitet die öffentliche Verwaltung sowie den Modernisierungsprozess bei Bund, Ländern und Kommunen seit Anbeginn. Deutschlands größte und älteste Zeitschrift für den Staat, seine Beschäftigten, seinen Einkauf und seine Modernisierungsfähigkeit zeigt Monat für Monat in journalistisch kritischer und unabhängiger Berichterstattung Wege zu mehr Effizienz in der staatlichen Verwaltung auf. Dabei steht die Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung im Mittelpunkt der Berichterstattung.

Der Behörden Spiegel, das Informationsmedium für den Öffentlichen Dienst mit höchster Akzeptanz, unterliegt der Auflagenkontrolle der IVW. Bei einer Auflage von 104.000 Exemplaren nehmen jeden Monat ca. 370.000 Leser den Behörden Spiegel als Informationsmedium zur Hand, dazu gehören alle Bundes- und Landesministerien und fast alle Kommunen. Der Behörden Spiegel ist somit das meinungsbildende monatliche Fachmedium für Politik in Bund, Ländern und Kommunen, für die Streitkräfte und die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).

Um den aktuellen Bedürfnissen der Leser gerecht zu werden, verfügt der Behörden Spiegel zudem über zwei elektronische Newsletter (E-Government Newsletter und Newsletter Netzwerk Sicherheit), die wöchentlich jeweils über 300.000 Leser aus den Zielgruppen erreichen. Sie dienen durch ihre kurzen Darstellungen auch Politikern und Führungskräften mit knappen Zeitbudgets zur Information.

Des Weiteren wird die Leser-Blattbindung durch Verknüpfung der Inhalte im Print wie den Newslettern mit den ergänzenden Angeboten (Cross Media) auf der Homepage www.behoerdenspiegel.de unterstützt. Hintergründe, Tagesaktuelles und Foren sind zum Informationsangebot der Zeitung komplementär.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.