ProCom-Bestmann ist nominiert zum „Großen Preis des Mittelstandes“ 2018

Das Motto des Jahres lautet „Zukunft gestalten“

(PresseBox) ( Naumburg, )
"Schon die Nominierung zu diesem Wettbewerb ist eine Auszeichnung für unser gesamtes Team bei ProCom-Bestmann", äußert sich ein sichtlich stolzer Jens Bestmann.

Bundesweit nimmt sich die Oskar-Patzelt-Stiftung der Würdigung hervorragender Leistungen mittelständischer Unternehmen an und verleiht jährlich im Herbst den Wirtschaftspreis „Großer Preis des Mittelstandes”.

Der Wettbewerb fragt ausdrücklich nicht nur nach betriebswirtschaftlichen Erfolgen, oder nur nach Beschäftigungs- oder Innovationskennziffern, sondern bewertet ein Unternehmen in seiner Verantwortung für die Gesellschaft.
Nur etwa jedes Tausendste Unternehmen in Deutschland wird zum Wettbewerb nominiert. Deshalb ist nicht erst die Auszeichnung, sondern bereits die Nominierung eine Anerkennung der unternehmerischen Leistung.

Die Präsidentin des Bayerischen Landtages, Barbara Stamm, ergänzt: „Wer hier nominiert wurde, hat allein durch diese Auswahl bereits eine Auszeichnung 1. Güte erfahren.“

ProCom-Bestmann weiß diese Nominierung sehr zu schätzen und wird nun bis April 2018 die geforderten Unterlagen einreichen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.