E!rfolg bei der Digitalisierung

E-Akte, E-Rechnung, E-Beschaffung: Die MACH AG zeigt auf der CeBIT, wie Behörden die digitalen Möglichkeiten bestmöglich nutzen

(PresseBox) ( Lübeck, )
Öffentliche Einrichtungen sehen sich mit immer neuen gesetzlichen Pflichten konfrontiert, zunehmende Aufgaben und Personalmangel erhöhen zusätzlich den Handlungsdruck. Die Notwendigkeit, Prozesse elektronisch abzubilden, steht außer Frage. Mit drei thematischen Schwerpunkten zeigt MACH auf der CeBIT, welche „E’s“ die größten Vorteile für Verwaltungen bringen und wie man deren Einsparpotenzial am besten ausschöpft.

E-Akte, E-Rechnung und E-Beschaffung – diese Themen hat die MACH AG für öffentliche Verwaltungen als besonders lohnenswert identifiziert. Die vollständige Digitalisierung der entsprechenden Prozesse erfordert einerseits zwar organisatorische Anpassungen, bietet andererseits aber auch besonders große Chancen, Aufwände, Zeit und Geld einzusparen. „Es gibt mehr Möglichkeiten denn je, mithilfe von IT die Abläufe zu verschlanken“, so Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG. „Die Frage ist für viele Entscheider: Welches Vorhaben lohnt sich am meisten und wie gehe ich dabei vor, damit sich die Vorteile schnell zeigen und nachhaltig wirken?“

Sowohl am Messestand A14 in Halle 7 als auch im Live-Programm stehen daher ganz konkrete Hilfestellungen zu den Lösungsansätzen im Vordergrund. So stellt z. B. das Julius Kühn-Institut am Dienstag, den 15.03., seine Erfahrung bei der Einführung der E-Akte vor. Beim offiziellen Thementag „Digitale Verwaltungsprozesse“ wird gezeigt, wie die E-Beschaffung im Kontext der Vergaberichtlinie funktioniert oder ein Antrag im Online-Service aussehen kann.

Um die E-Rechnung als eines der zurzeit größten E-Government-Projekte geht es gleich in mehreren Programmpunkten – unter anderem in einem Werkstattbericht, einer Untersuchung über unterschiedliche Möglichkeiten, die E-Rechnung einzuführen, und bei einem Rundgang: Die Bundesdruckerei zeigt, wie unterschiedliche Ausgangsformate zu E-Rechnungen werden, während MACH die elektronische Bearbeitung vom Empfang bis zur Zahlung erläutert.

Zahlreiche weitere Vorträge, Diskussionen und Gesprächsrunden zu digitalen Verwaltungsprozessen runden das Messeprogramm ab. Ein Highlight ist die hochkarätig besetzte Diskussionsrunde „Agilität in der Verwaltung“ zu Strategien, Strukturen und Systemen der Digitalisierung am 16.03. Das vollständige Programm sowie weitere Informationen stehen unter www.mach.de/cebit bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.