Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1118469

LS telcom AG Im Gewerbegebiet 31-33 77839 Lichtenau, Deutschland http://www.LStelcom.com
Ansprechpartner:in Frau Isabelle Gärtner
Logo der Firma LS telcom AG

LS telcom gewinnt wichtiges Projekt in Australien

Die australische Regierung beauftragt ein Großprojekt zur optimierten Planung, Organisation und Nutzung des elektromagnetischen Funkspektrums.

(PresseBox) (Lichtenau, )
Die LS telcom AG gibt bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft LS telcom Australia Pty Ltd. einen Vertrag mit dem Verteidigungsministerium in Australien abgeschlossen hat. LS telcom ist hocherfreut, aufgrund ihrer weltweiten Erfahrung und ihres Fachwissens von der australischen Regierung ausgewählt worden zu sein, die Leistungsfähigkeit des Verteidigungsministeriums zur Verwaltung des elektromagnetischen Spektrums zu erhalten und modernisieren. LS telcom Australia Pty Ltd. wird dafür sowohl für die Liefer- als auch für die Wartungsphase des Projekts ihre lokalen Ressourcen und ihre Präsenz in Canberra ausbauen.

Das Gesamtvolumen des Projektes beläuft sich auf eine Höhe von AUD 19,8 Mio. was bei aktuellem Wechselkurs und inklusive lokaler Steuern etwa EUR 13,3 Mio. entspricht. Das Projekt wird in den nächsten drei Jahren durchgeführt, mit der Option auf eine Verlängerung um zwei weitere Dreijahreszeiträume zur Unterstützung und Wartung des implementierten Systems. Der Auftragseingang bestätigt die gesetzten Ziele in Umsatz und EBIT des LS telcom Konzerns sowohl für das laufende als auch das folgende Geschäftsjahr. Im Prognoseteil des Halbjahresfinanzberichts wurde der erwartete Auftragseingang bereits berücksichtigt, so dass die dort kommunizierten Zahlen uneingeschränkt Bestand haben. 

Das Funkspektrum wird heute von einer Vielzahl an Bedarfsträgern genutzt und ist daher einem starken Verteilungskampf unterworfen. Insbesondere für die militärische Nutzung ist es zu einem Schlüsselbereich geworden. Es ist eine kritische Kommunikationsressource, die in einer Vielzahl von Industrien genutzt wird und es wichtigen Diensten ermöglicht, Informationen über elektronische Geräte wie Satelliten und Funkgeräte zu senden und zu empfangen. Der Erfolg von Verteidigungsoperationen und des Heimatschutzes hängt stark von der Kenntnis über die aktuelle Nutzung des Funkspektrums und der Störungsfreiheit der verwendeten Frequenzsegmente ab. Dies gewährleistet eine zuverlässige Funkkommunikation während militärischer Operationen und die Unterscheidung zwischen freundlicher und feindlicher Kommunikation. Diese Investitionen werden es den australischen Verteidigungskräften ermöglichen, die wachsenden Herausforderungen im Bereich der drahtlosen Kommunikation und der Gerätekontrolle bei Einsätzen im In- und Ausland effizient zu bewältigen.

Das Verteidigungsministerium hat dieses Projekt initiiert, um die veraltete Technologie durch die Implementierung der weltweit neuesten und fortschrittlichsten Lösung zu ersetzen. Es basiert auf dem Vorzeige-Produkt mySPECTRA von LS telcom, das seinerseits aus einem integrierten Spektrum-Analysepaket zentralisierten wie auch autonom arbeitenden Datenbanken und einem leistungsstarken Workflow-Management besteht.

Damit verbessert das Verteidigungsministerium seine Fähigkeiten zur Nutzung und dem Management des Funkspektrums durch den Einsatz moderner, interoperabler und sicherer Kommunikationstechnologie, um die zunehmende Bedrohung durch Informations- und Cyberangriffe zu bekämpfen.

LS telcom freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Verteidigungsministerium und seinen Partnern aus der Verteidigungsindustrie bei diesem spannenden und anspruchsvollen Projekt.

Website Promotion

Website Promotion

LS telcom AG

Der LS telcom Konzern ist ein international führendes Software- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich Telekommunikation und Spektrum-Management. Als Anbieter von integrierten Software- und Messtechnik-Systemlösungen und kompetenter Berater arbeitet LS telcom hauptsächlich für Regulierungsbehörden und Funknetzbetreiber. Für die rund 250 Mitarbeitenden gehören damit Umstellungen auf digitalen Polizeifunk oder landesweite Neuplanungen zur Einführung des digitalen Fernsehens gleichermaßen zum Geschäft. Das 1992 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz im badischen Lichtenau. Zum LS telcom Konzern gehören Tochtergesellschaften und Beteiligungen in allen wesentlichen Märkten, u. a. in Australien, Frankreich, Großbritannien, Indien, Kanada, Südafrika, in den USA und im Mittleren Osten. Seit 2001 ist LS telcom als Aktiengesellschaft an den deutschen Wertpapierbörsen notiert.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.