Verschlusskappen in Galvano-Optik

Neues Dekorationsverfahren für hochglänzende Metalldesigns

(PresseBox) (Fürth, ) Leonhard Kurz hat eine neue Dekorationsmethode für Kunststoff-Verschlusskappen entwickelt, mit der Echtmetallschichten ohne Galvanotechnik übertragbar sind. Das zum Patent angemeldete Verfahren Kurz CAP-tivate Luxury liefert ein hochglänzendes Metalldesign, das einer durch Galvanisieren erzielbaren Optik stark ähnelt. Ebenso werden sehr hohe Beständigkeitsanforderungen, beispielsweise der Kosmetikindustrie, erfüllt.

Bei vergleichbarem Dekorationsergebnis sind jedoch die Beschichtungsverfahren sehr verschieden. Kurz CAP-tivate Luxury ist ein trockenes Übertragungsverfahren, das während des Spritzgießens und im direkten Anschluss inhouse erfolgen kann und nicht ausgelagert werden muss. Es unterliegt keinen speziellen umwelttechnischen Anforderungen, auch nicht bei Echtchrombeschichtungen. Die Dekorationsmethode liefert eine wesentlich höhere Ausbeute als die Galvanotechnik und ist insbesondere in hohen Auflagen deutlich wirtschaftlicher.

Unbegrenzte Designoptionen

Neben einer homogenen Metalloptik kann per Kurz CAP-tivate Luxury eine Vielfalt an Designs realisiert werden. Verschiedene Metalltöne oder nicht-metallisierte Farben können beliebig kombiniert werden, und Corporate-Design-Farben sind integrierbar. Daneben sind beispielsweise Holz-, Karbon-, Marmor- und Perlmuttdekore oder holografische Designs realisierbar. Auch verschiedene Glanzgrade sind umsetzbar, von spiegelnder Klavierlack-Optik über sanfte Mattierungen bis zum markanten Brushed Metal Look. Über die optische Vielfalt hinaus kann außerdem der Tastsinn angesprochen werden. Per Kurz CAP-tivate Luxury lassen sich Oberflächen mit Softtouch-Haptik oder fühlbaren Strukturen generieren.

Designwechsel sind bei dem trockenen Veredelungsverfahren einfach per Austausch der Folienrolle möglich. Dadurch ist man in der Designwahl sehr flexibel. Die Dekorationstechnik ist deshalb nicht nur für große Auflagen, sondern auch für Klein- und Sonderserien optimal einsetzbar.

Website Promotion

LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG

Die KURZ-Gruppe ist ein weltweit führendes Unternehmen der Heißpräge- und Beschichtungstechnologie. KURZ entwickelt und produziert auf Trägerfolien applizierte Dekorations- und Funktionsschichten für verschiedenste Einsatzgebiete: metallisierte, pigmentierte und holografische Prägefolien für Verpackungen oder Printprodukte, Oberflächenfinishes für Elektronikgeräte oder Automobilteile, Schutz- und Dekorlacke für Möbel oder Haushaltsgeräte, Echtheits-Kennzeichen für Markenartikel, Metallic-Applikationen für Textilien und differenzierte Beschichtungen für viele weitere Anwendungen. Mit 4.900 Mitarbeitern in zwölf Werken in Europa, Asien und den USA, 24 internationalen Niederlassungen und einem weltweiten Netz an Vertretungen und Verkaufsbüros fertigt und vertreibt die KURZ-Gruppe eine umfassende Produktpalette zur Oberflächenveredelung, Dekoration, Kennzeichnung und Fälschungssicherheit, abgerundet durch ein umfangreiches Programm an Prägemaschinen und Prägewerkzeugen. Darüber hinaus investiert KURZ konti-nuierlich in neue Technologien und entwickelt innovative Lösungen für die Integration von Funktionen in Oberflächen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.