KW Gewindefahrwerke auch für VW e-up! entwickelt

Gewindefahrwerke für Elektrofahrzeuge sind gefragt.

Plug-in-Hybridmodelle und reine Elektrofahrzeuge sind immer mehr gefragt. Laut verschiedenen Medienberichten kann teilweise die hohe Nachfrage kaum noch bedient werden.
(PresseBox) ( Fichtenberg, )
Plug-in-Hybridmodelle und reine Elektrofahrzeuge sind immer mehr gefragt. Laut verschiedenen Medienberichten kann teilweise die hohe Nachfrage kaum noch bedient werden. Auch für immer mehr Fahrzeuge mit alternativen Antriebskonzepten führt der Fahrwerkhersteller KW automotive in der Höhe und in der Dämpfercharakteristik einstellbare Sportfahrwerke ein. Neu im Lieferangebot sind für den VW e-up! (Typ AA) die beiden auftragsgefertigten KW Gewindefahrwerke Variante 1 und Variante 3. Bei der für 959 Euro angebotenen Variante 1 kann das voreingestellte Setup nicht eingestellt werden, während bei der Variante 3 (ab 1.999 Euro) mit seiner aufwendigen Dämpfermehrventiltechnologie die Druck- und Zugstufenkräfte straffer oder komfortabler abgestimmt werden können. Mit ihren aus Edelstahl gefertigten Federbeinen und der Hinterachshöhenverstellung erlauben die KW Gewindefahrwerke eine stufenlose Tieferlegung von 20 - 40 Millimeter an der Vorderachse sowie 35 - 55 Millimeter an der Hinterachse. Beide Fahrwerke verleihen dem VW e-up! (Typ AA) ein sportlich-harmonisches Fahrverhalten mit überzeugendem Abrollkomfort. Laut dem E-Auto-Vermieter Next Move (www.nextmove.de) konnte durch den Einbau eines KW Fahrwerks im Tesla Model 3 eine Reichweitensteigerung von sieben Prozent gewonnen werden. Mehr unter www.kwsuspensions.de

Um den Umstieg auf die E-Mobilität zu beschleunigen, werden in verschiedenen Ländern werden Fahrzeuge mit alternativen Antriebskonzepten teilweise massiv gefördert. Dementsprechend stark ist in diesen Märkten die Nachfrage nach Zubehör für Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeugen gewachsen. Für den VW e-up! sind ab sofort die beiden KW Gewindefahrwerke Variante 1 und Variante 3 erhältlich. „Viele Elektrofahrzeuge und Hybridmodelle haben höhere Achslasten als vergleichsweise konventionelle Fahrzeuge mit reinem Verbrennungsmotor“, so KW Brandmanager Jonas Ehrmann. Aus diesem Grund unterscheiden sich unsere für den VW e-up! erhältlichen Gewindefahrwerke in der gesamten Abstimmung, Dämpferventilbestückung und Auslegung zu den up!-Modellen mit dem 1,0-Liter-TSI-Benziner. „Beispielsweise erzielte der Elektrofahrzeugexperte Nextmove in Versuchsfahrten mit einem Tesla Model 3 durch den Einbau eines KW Gewindefahrwerks und des tieferen Schwerpunkts in Verbindung mit der direkteren Straßenlage eine Reichweitensteigerung von sieben Prozent.“ Auch der 1.235 kg schwere VW e-up! profitiert von den KW Gewindefahrwerken mit ihrem deutlich direkteren Handling und Abrollkomfort. So bietet die Variante 1 mit ihrem vorkonfigurierten KW Dämpfersetup eine optimale Balance aus Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit im Zusammenspiel mit der Möglichkeit einer maximalen Tieferlegung. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt für das KW Gewindefahrwerk Variante 1 bei 959 Euro. Eine perfekte Symbiose aus mehr Fahrdynamik, Alltagstauglichkeit und Einstellmöglichkeiten bietet das KW Gewindefahrwerk Variante 3. Wird der VW e-up! (AA) mit der Variante 3 auf schlecht ausgebauten Nebenstraßen gefahren, dämpft das Fahrwerk diese Stöße präzise und schnell. „Bei sehr hohen vertikalen Radbeschleunigungen öffnen in der Variante 3 die Highspeed-Druckstufenventile und die Räder können beim Überfahren von Querfugen oder Bodenwellen harmonisch einfedern“, erklärt Jonas Ehrmann weiter. „Zusätzlich gibt das Fahrwerk jedem Fahrer die Möglichkeit einer individuellen Fahrwerkabstimmung.“ Je nach Einstellung ändern sich Lenkverhalten und Rollbewegungen der Karosserie. Während bei der Variante 3 die Druckstufenkräfte im Lowspeed-Bereich der Dämpfungsgeschwindigkeit (Kolbenstangengeschwindigkeit) mit zwölf Klickstufen eingestellt werden können; sind die Highspeed-Druckstufenventile fest vorkonfiguriert. Separat von der Druckstufe können bei der Variante 3 auch die Zugstufenkräfte im Lowspeed-Bereich weiter eingestellt werden. Die Einstellung erfolgt direkt an der Kolbenstange mit 16 exakten Klicks. Bei geschlossener Zugstufe wird das Handling deutlich sportlicher und direkter; bei geöffneten Ventilen das Fahrverhalten komfortabler. So erlaubt eine höhere Druckstufe an der Vorderachse für eine noch direktere Lenkung und an der Hinterachse wirkt sie dem Übersteuern entgegen. Der geprüfte Tieferlegungs-Einstellbereich für die für den VW e-up! (AA) erhältlichen KW Gewindefahrwerke liebt bei 20 - 40 Millimeter an der Vorderachse und 35 - 55 Millimeter an der Hinterachse. Für 1.999 Euro wird die Variante 3 im Fachhandel angeboten. Mehr unter www.kwsuspensions.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.