KRESS - seit 25 Jahren innovative Kühlfahrzeug-Lösungen

Aktuelles Beispiel für die kundenorientierte Verbesserung bei der flüssigkeitsdicht verschweißten Aluminium-Bodenwanne
(PresseBox) ( Meckesheim, )
Effiziente, hochwertige Kofferaufbauten für Kühlfahrzeuge – darauf hat sich der Mittelständler KRESS seit 1996 konsequent konzentriert.

Was ist branchenübergreifend wichtig beim Kauf eines Kühlfahrzeuges?

Niedrige Betriebs- bzw. Unterhaltskosten, viel Nutzlast, große Ladekapazität, sicheres und flottes Handling im praktischen Einsatz des Kühlfahrzeuges: beim Transport, beim Be- und Entladen.

Im Fokus auch: Premium-Qualität mit langer Lebensdauer für viele, viele Transportkilometer und für hohen Wiederverkaufswert.

Dazu die Sicherheit und Verlässlichkeit einer wirklich kompetenten, fairen Beratung und ausgezeichneter Serviceleistungen.

Seit 25 Jahren sind das auch die wesentlichen Eckpunkte im Technik-, Design- und Servicekonzept beim Kühlfahrzeugbauer KRESS. Und Ansatzpunkte für kontinuierliche große und kleine Verbesserungen und Weiterentwicklungen.

Aktuelles Beispiel für die kundenorientierte Verbesserung bei der flüssigkeitsdicht verschweißten Aluminium-Bodenwanne

Okay, braucht nicht jeder Kühlfahrzeugnutzer. Doch für viele Einsatzzwecke ist diese Lösung vorteilhaft. Beispielsweise beim sicheren Transport von Fleisch, Fisch und entsprechenden Produkten.

Die Ladung  – auf Rollcontainern oder Paletten – wird gesichert mittels senkrechter Sperrstangen, die in Bodenlochschienen eingerastet werden. KRESS hat nun die
Bodenlochschiene überflüssig gemacht.
  • Die Lochrasterung wird jetzt direkt in den Alu-Boden gefräst.
  • Die Ladung wird weiterhin mit senkrechten Sperrstangen formschlüssig und rutschfest gesichert.
  • Die Wanne bleibt absolut flüssigkeitsdicht.
  • Rollcontainer rollen weiterhin leicht über den Alu-Boden.
  • Die hygienische Reinigung wird noch einfacher.
Klar, wer in ein Kühlfahrzeug investiert, will die technisch,  wirtschaftlich und ökologisch beste Lösung für seinen jeweils individuellen Einsatzzweck

Genau abgestimmt auf seine logistische Organisation, auf seine betriebliche Situation mit ihren spezifischen Abläufen.

Daher baut KRESS effiziente Kühlkoffer für die effizienten Basisfahrzeuge aller bekannten Nutzfahrzeughersteller. Kühlkoffer für Anhänger, Transporter und LKW –bis zum schweren Verteilerverkehr. Energie- bzw. kraftstoffsparend für alle Antriebsarten.

Und KRESS entwickelt und produziert die effizienten KRESS Kühlaufbauten direkt im nordbadischen Meckesheim bei Heidelberg. Mit ausgeklügelter Fertigungstiefe nach einem One-Piece-Flow-Konzept, unterstützt durch ein individuelles Kanban-System.
Qualitäts- und Umweltmanagement sind selbstverständlich zertifiziert.

KRESS Kühlaufbauten sind gemäß ATP/HACCP zertifiziert. Sie erfüllen alle Vorschriften der Lebensmittelhygieneverordnung.

Für den Transport von Pharma- und Life-Science-Produkte sind KRESS Kühlaufbauten ebenfalls qualifiziert bzw. qualifizierbar, gemäß GMP-/GDP-Richtlinien und nach AMWHV.

Qualität, Flexibilität und kurze Lieferzeiten bieten ein echtes Plus für die KRESS Kunden. Bei Herstellungs-Losgrößen 1 oder 100 und mehr. Daher wurde die Fertigung in den vergangenen Jahren wesentlich erweitert.

Weitere wirtschaftliche Kundenvorteile der KRESS Kühlaufbauten

KRESS hat die isolierstarken und robusten DUROLITE®-Sandwich-Paneele für die Aufbauten selbst entwickelt und fertigt sie auch selbst direkt im Werk. Daher zählen die KRESS Aufbauten zu den nutzlastgünstigsten Kühlaufbauten am Markt.

Gerade auch in Verbindung mit dem ebenfalls von KRESS entwickelten DUOFLEX®-Türdichtsystem. Das mit hoher Dichtungsleistung die teure kalte Luft im Laderaum hält. Bei leichter zu öffnenden Türen.

KRESS Kunden können mit einer Reihe von Ausstattungsoptionen ihr Kühlfahrzeug genau auf ihre Erfordernisse anpassen. Bei der Spezifikation beraten KRESS Fachleute mit der Erfahrung aus tausenden Kühlfahrzeug-Konfigurationen für alle Branchen, die temperatursensible Produkte transportieren.

Vor allem wenn es um Mehr-Termperatur-/Mehrkammersysteme, Laderaumausstattungen und  Ladungssicherung geht. Natürlich auch bei aktueller technischer Ausrüstung für Kühlung, Ladebordwänden, Temperaturaufzeichnung, Abbiegeassistenz, Telematik und Connectivity. Viele der Ausstattungskomponenten werden staatlicherseits gefördert. KRESS Fachleute beraten und helfen auch dabei.

Seit rund 10 Jahren ist KRESS mit dem bekannten Aerodynamik-Kühlaufbau CoolerBox2.0 erfolgreich auf dem Markt

Damit verbindet sich die Effizienz der Basisfahrzeuge perfekt mit dem aerodynamisch-optimierten Design der KRESS Kühlaufbauten: reduziert den Kraftstoff- bzw. Energieverbrauch um bis zu 20 % bei entsprechend verminderter Umweltbelastung.

In diesem Jahr kann KRESS drei Jubiläen feiern

Joachim Kress, Geschäftsführer des Kühlfahrzeugherstellers, erzählt mit einem leichten Augenzwinkern: 

„Als Mühlenbau-Startup wurde unser Familienunternehmen vor 111 Jahren gegründet. Bald war KRESS dann im allgemeinen Nutzfahrzeug- und Anhängerbau tätig. Vor 25 Jahren spezialisierten wir uns auf den Bau von Kühlfahrzeugen. Vor 10 Jahren entwickelten wir den Aerodynamik-Kühlkoffer CoolerBox2.0. Die weiteren Entwicklungsschritte sind schon eingeleitet.“

Für Kühl-LKW jetzt wichtig:
Aktuell De-minimis Fördermöglichkeiten ausnutzen!


KRESS bietet einen umfangreichen Katalog von Ausstattungsoptionen an, um Kühlfahrzeuge ab 7,5 t zGG noch effizienter für den jeweiligen Einsatz auszurüsten. Für eine ganze Reihe dieser Komponenten gibt es staatlicherseits Zuschüsse und Förderungen. Die aktuelle Antragsfrist läuft noch bis 30.09.2021.

Deshalb jetzt aktiv werden. Die KRESS Berater im Außen- und Innendienst helfen bei der Antragsstellung.

In nachstehender Übersicht ist zu sehen, welche KRESS-Komponenten bei der Ausstattung von Kühl-LKW (ab 7,5 t) vom Bundesamt für Güterverkehr gefördert werden. Bei der Erstausstattung von Neufahrzeugen und auch für die nachträgliche Ausstattung. Mehr Info über unsere Ausstattungsvarianten auch hier.

Abbiege-Assistent-System TURN DETECT

Dieses bewährte Abbiegehilfe-System basiert auf einer Kamera/Software-Lösung. Totwinkel-Unfälle werden verhindert. Die Sicherheit für andere Verkehrsteilnehmer erhöht, auch für Fahrzeug und Ladung. Der Fahrer wird im besonders stressigen innerörtlichen Verkehr deutlich entlastet.

Ausstattungskomponenten zur Ladungssicherung

KRESS bietet eine ganze Reihe spezifischer Ankerschienen sowie Sperrstangen und
-balken. Sie sichern und fixieren die wertvolle Ladung, verhindern das Verrutschen.

Kühltrennwände und entsprechende Systeme für Mehrkammer- bzw. Mehrtemperatur-Aufbauten

KRESS hat mehrere Trennwand-Systeme im Programm. Für die Trennung des Laderaums in Quer- und Längsrichtung. Fest oder flexibel eingebaut.
Darunter das FlexWall-System, sowie verschiedene verschiebbare Quertrennwände, z. B. das besonders ergonomisch konzipierte Easy-T-System. Auch ganz flexible und leicht handhabbare Trennwandlösungen wie IsoFlex und TempWall.

Bewährte Kälte-Schutzvorhänge und Kälteschotts

Teure kalte Luft bleibt länger im Laderaum, durch kältefeste Lamellen-Vorhänge, direkt hinter dem Türflügel/Türportal montiert. Feste und quer verschiebbare Lösungen möglich. Oder durch ein zeitgesteuertes automatisches Kälteschott - welches wir Rolltop nennen. Öffnung erfolgt manuell mit einem Finger. Verschließt automatisch.

Dachspoiler, Windleitkörper, Aeropakete

Mit dem KRESS Aerodynamik-Kühlaufbau CoolerBox2.0 reduziert sich der Kraftstoff- bzw. Energieverbrauch um bis zu 20 % (Cw-Wert verringert sich um bis zu 22,9 %, je nach Aufbaugröße und Fahrgestell). Entsprechend deutlich vermindert sich auch der Schadstoff-Ausstoß.

Die staatliche Förderung macht die Investition in diese Zusatzausstattung noch attraktiver. Daher jetzt Förderantrag stellen. Die offiziellen Erläuterungen zu den förderfähigen Maßnahmen finden Sie hier. Oder kontaktieren Sie uns einfach gleich. Ehe die Antragsfrist abläuft und die Fördermittel ausgeschöpft sind: Telefon +49 (0)6226 9263-0.

Beratung ist unsere Stärke

Sorgfältige und fundierte Beratung durch erfahrene Außendienstmitarbeiter. Wir stehen Ihnen gerne als kompetente Ansprechpartner in Sachen Kühlfahrzeuge zur Verfügung - sehr gerne auch direkt bei Ihnen vor Ort:

Gebiet Nord Matthias Busse +49 (0)171-4047884 matthias.busse@kress.eu
Gebiet Mitte Jürgen Gross +49 (0)171-6210888 juergen.gross@kress.eu
Gebiet Südwest Jörg Wanke +49 (0)172-7366230 joerg.wanke@kress.eu
Gebiet OstHolger Streit +49 (0)171-4013636 holger.streit@kress.eu
Gebiet Südost / Österreich Reimund Felker +49 (0)151-17344842 reimund.felker@kress.eu

Sie können uns auch gerne in unserem Werk in Meckesheim besuchen:

KRESS Fahrzeugbau GmbH
Daimlerstrasse 7
DE-74909 Meckesheim
Tel. +49-(0)6226-9263-0
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.