Flexibel und kompakt: KHS präsentiert neuen InnoDry Block zur interpack

Kompakte Anlage reduziert Platz- und Wartungsbedarf / Verpackungsvielfalt mit KHS und Schubert weiter im Fokus / PET- und Pouchlösungen für die Bereiche Food und Non-Food

(PresseBox) ( Dortmund, )
Die KHS-Gruppe stellt zur interpack in Düsseldorf ebenso kompakte wie flexible Lösungen vor. Der neu entwickelte KHS InnoDry Block ermöglicht mit seinem integrierten Puffersystem den aufstaufreien und schonenden Gebindetransport ohne die sonst erforderlichen seitlichen Führungen. So kann bei Formatwechseln komplett auf Einstellarbeiten verzichtet werden. Zusätzlich zeigt der Dortmunder Systemanbieter seine Neuerungen im Bereich der Sekundärverpackung. Für diese stellt der KHS-Service auf der Messe spezielle Umbauten sowie ein neues Servicekonzept für Verpackungsmaschinen vor. Hautnah erleben können Besucher die KHS-Lösungen auf der interpack an Stand A31 in Halle 13.

Innovative Lösungen für den Trockenteil

„Lassen sich zwei oder mehr Einzelmaschinen zu einer kompakten Blocklösung zusammenfügen, bringt dies Anwendern zahlreiche Vorteile“, erklärt Karl-Heinz Klumpe, Product Manager Packaging bei KHS in Kleve. Genau das ist den Experten von KHS nun für die Produktionsschritte der Sekundär- und Tertiärverpackung gelungen. Der KHS InnoDry Block verbindet Verpackungs- mit Palettiermaschine und verfügt über einen in den Packer integrierten Tragegriffspender. Möglich machen diesen Aufbau besonders flexible Pufferflächen und der Einsatz eines hochdynamischen Manipulationssystems zur Lagenbilderstellung, das in dem verblocken Maschinenkonzept erstmals eingesetzt wird. Für die kompakte Blocklösung sprechen kürzere Transportstrecken und der somit erheblich reduzierte Instandhaltungsaufwand. Zudem reduzieren sich die Formatumstellzeiten, da keine seitlichen Führungen auf der Transportstrecke mehr benötigt werden.

Guter Service entlastet Kunden
Wichtig ist es Norbert Pastoors, Executive Vice President Operations, zu betonen, dass es bei KHS für jeden Bedarf die richtige Anlage gibt. „Unter dem Leitgedanken ‘smart multipacks’ gehen wir flexibel auf jede Anforderungen ein. Allem voran steht dabei der Convenience-Gedanke. Alle unsere Verpackungen zeichnen sich durch komfortables Handling aus und sind leicht zu öffnen. Zudem realisiert KHS nachträgliche Umbauten an älteren Packern und Palettierern, sodass sie auch die Produktion von zum Beispiel FullyEnclosed FilmPacks ermöglichen und Material für Trays einsparen helfen.

Da ein zuverlässiger und umfangreicher Service den Kunden zu Recht ebenso wichtig ist wie die Anlage selbst, bietet KHS für ausgewählte Bereiche sogenannte Consumables aus eigener Hand und versorgt Kunden mit den exakt auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Verbrauchsgütern. Dazu zählen beispielsweise Schmierstoffe oder auch Klebstoffe im Etikettier- und Verpackungsbereich. Neu im Service ist die Gasbrennerwartung. Sie ermöglicht ein effizientes und langlebiges Betreiben der KHS-Verpackungsmaschinen. Die Durchführung der Wartung wird durch standardisierte Wartungspläne sowie zertifiziertes und speziell geschultes Personal unterstützt, was den kundenseitigen Planungsaufwand reduziert.

Besondere Verpackungsvielfalt für höchste Ansprüche
Zukunftsweisende Verpackungslösungen zeigt auch die NMP Systems GmbH am KHS-Stand, die sich sowohl für Direct Print Powered by KHS™ als auch für das Nature MultiPack™ verantwortlich zeichnet. Eine weitere leistungsfähige Lösung bietet KHS ebenso durch die Partnerschaft mit dem Verpackungshersteller Gerhard Schubert. Gemeinsam haben die Unternehmen einen kompakten, multifunktionalen Verpackungsblock entwickelt und erfolgreich im Markt etabliert. Kennzeichnend für die neue Lösung ist vor allem die hohe Flexibilität bei Kartonverpackungen. In der Blocklösung bringen KHS und Schubert ihre langjährige Kernkompetenz mit bewährter Maschinentechnologie in einer innovativen Lösung zusammen. Sie kombiniert ein Aufrichtmodul und ein Verschließmodul von Schubert mit dem KHS-Packer und kann sogar zusätzlich durch die KHS-Innopack-Lösungen für Folieneinschlagen und -schrumpfen erweitert werden. Anwender mit höchsten Ansprüchen an eine moderne Verpackungsanlage sparen dadurch Platz und gewinnen zugleich an Flexibilität.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.