masterstrip-plate

Höchste Ausbrechsicherheit made by Marbach

Kathrin Steger
(PresseBox) ( Heilbronn, )
Bereits auf der Drupa im Mai 2008 präsentierte Marbach seine neueste Innovation für den Wellpappenbereich: das Ausbrechoberteil mit Niederhalterplatte masterstrip-plate für ein sicheres Ausbrechen bei hohem Abfallanteil im Bogen. Denn gerade bei labilen Bögen stellt der Ausbrechprozess eine große Herausforderung dar.

Einer der ersten Kunden, der die masterstrip-plate von Marbach mit großem Erfolg einsetzt, ist die Smurfit Kappa Group. Als führender Anbieter von Verpackungen aus Wellpappe weltweit erwirtschaftet Smurfit Kappa mit 40.000 Mitarbeitern in über 370 Werken in 31 Ländern einen Jahresumsatz von ca. 7,1 Mrd. Euro.

Im Rahmen eines Interviews stand Frau Kathrin Steger, Leiterin Druckcenter bei Smurfit Kappa Wellpappe Südwest im Werk Hanau, den beiden Marbach-Mitarbeitern Silvio Gruber, Vertriebsleiter Wellpappe, und Claudia Schott, Marketing, Rede und Antwort über den Einsatz und die Vorteile dieser Marbach-Neuentwicklung.

Marbach: Wie sind Sie auf die masterstrip-plate von Marbach aufmerksam geworden?

Frau Steger: Auf der Drupa hat Marbach uns seine neueste Innovation, das Ausbrechoberteil mit Niederhalterplatte masterstrip-plate, vorgestellt. Diese Technik klang für uns sehr viel versprechend und schon kurz nach der Messe haben wir erste Tests bei uns im Hause durchgeführt.

Marbach: Bei welchen Jobs haben Sie die masterstrip-plate eingesetzt?

Frau Steger: Unser erster Test war ein Werkzeug für ein kompliziertes Verpackungsdesign:eine 4 Nutzen E-Welle mit schmalen 3 mm Schlitzen. Und das Ergebnis war durchweg positiv! Im Vergleich zu einem gewöhnlichen marbastrip-Ausbrechwerkzeug, mit dem wir ca. 1.500 - 2.000 Hub fahren können, erreichten wir mit dem Ausbrechoberteil mit Niederhalterplatte ca. 3.500 - 4.000 Hub.Der zweite Testjob war eine B-Wellen-Steige mit sehr vielen runden Abfallteilen. Auch hier haben wir das Ausbrechoberteil mit Niederhalterplatte eingesetzt. Nun können wir bei diesem Job sogar Maximalgeschwindigkeit fahren.

Marbach: Wie zufrieden sind Sie mit der masterstrip-plate von Marbach?

Frau Steger: Wir sind sehr zufrieden damit. Vor allem unsere Maschinenführer finden diese Innovation genial und wünschen sich noch mehr Ausbrechwerkzeuge in dieser Ausführung.

Marbach: Für welche Jobs setzen Sie nun das Ausbrechoberteil mit Niederhalterplatte ein?

Frau Steger: Grundsätzlich prüfen wir für jeden Job die Einsetzbarkeit der masterstripplate.Besonders geeignet ist sie für Jobs mit vielen filigranen Abfallteilen und für Großauflagen sowie feine Wellenarten.

Marbach: Wo sehen Sie die Vorteile des Ausbrechoberteils mit Niederhalterplatte masterstrip- plate?

Frau Steger: Die entscheidenden Vorteile sehe ich vor allem in einer wesentlich höheren Laufleistung der Stanzmaschine - auch bei sehr komplizierten Verpackungszuschnitten und Layouts mit hohem Abfallanteil. Darüber hinaus wird durch die masterstrip-plate die Produktionssicherheit in Bezug auf Abfallfreiheit und Maschinenstörungen wesentlich erhöht. Der Bogentransport in der Ausbrechstation verläuft, wie wir bei unseren Tests gesehen haben, viel sicherer und ruhiger als mit herkömmlichen Ausbrechwerkzeugen.Außerdem kann der Wellpappebogen beim Ausbrechen in der Ausbrecheinheit durch die für die masterstrip-plate charakteristische Niederhalterplatte optimal fixiert werden, so dass ein exzellentes Ausbrechergebnis erzielt werden kann. Ein weiterer Vorteil des neuen Marbach-Ausbrechwerkzeuges ist ein deutlich reduziertes Durchbiegen des Ausbrechbrettes durch eine auf ein Minimum reduzierte Krafteinwirkung gegenüber einem vollflächig gummierten Ausbrechoberteil. So wird ein störendes Reduzieren der Eintauchtiefe von Ausbrechoberteil zu Ausbrechbrett verhindert und es findet keine Komprimierung des Materials statt.Die Mehrkosten des Systems gegenüber der konventionellen marbastrip-Ausführung amortisieren sich ziemlich schnell durch die höhere Produktivität.Und auch unsere Kunden profitieren von dem der masterstrip-plate, da das Endprodukt abfallfrei und somit qualitativ sehr hochwertig ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.