Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1098719

JENOPTIK-KONZERN Carl-Zeiß-Straße 1 07743 Jena, Deutschland http://www.jenoptik.com
Ansprechpartner:in Frau Leslie Iltgen +49 3641 652255
Logo der Firma JENOPTIK-KONZERN

Jenoptik 2021 mit weiterem Rekordjahr

(PresseBox) (Jena, )
  • Jenoptik 2021 mit insgesamt rund 1,1 Mrd. Euro Auftragseingang und rund 900 Mio Euro Umsatz
  • Fortgeführte Geschäftsbereiche mit rund 22 Prozent Umsatzwachstum und einer EBITDA-Marge von 20,7 Prozent (inkl. Einmaleffekte)
  • Akquisitionen tragen erfolgreich zum Wachstum bei, TRIOPTICS berichtet einen Umsatz von rund 100 Mio Euro mit einer operativen Marge deutlich über dem Konzerndurchschnitt
„Jenoptik ist es gelungen, mit Blick auf Umsatz und Profitabilität auch das Jahr 2021 zu einem Rekordjahr zu machen. Zudem haben wir die notwendigen strategischen Weichen gestellt, um nicht nur 2022, sondern auch in den Folgejahren weiter profitabel zu wachsen. Mit unserer neuen Wachstumsagenda „More Value“ beschleunigen wir die Entwicklung von Jenoptik hin zu einem global führenden reinen Photonik-Konzern. Unser Portfolio wird auf die drei Zukunftsmärkte Halbleiter & Elektronik, Life Science & Medizintechnik sowie Smart Mobility fokussiert. Unser Ziel ist es, trotz Desinvestitionen, bis 2025 einen Umsatz von rund 1,2 Mrd Euro zu erreichen,“ kommentiert Stefan Traeger, Vorstandsvorsitzender der JENOPTK AG.

Fortgeführte Geschäftsbereiche – umfassen die Divisionen Light & Optics (inkl. Jenoptik Medical – vormals BG Medical – und die SwissOptic-Gruppe), Light & Production sowie Light & Safety. Aufgrund der Unterzeichnung des Vertrages zur Veräußerung von VINCORION wird diese Division gemäß IFRS 5 bereits im gesamten Geschäftsjahr 2021 als aufgegebener Geschäftsbereich dargestellt.

Gesamt – umfasst die fortgeführten Geschäftsbereiche zuzüglich VINCORION als aufgegebenen Geschäftsbereich

Nach vorläufigen Berechnungen lag der Gesamtumsatz im Berichtsjahr bei 895 Mio Euro (i.Vj. 767,2 Mio Euro) und damit am oberen Ende der prognostizierten Spanne von 880 bis 900 Mio Euro.

Der Umsatz der fortgeführten Geschäftsbereiche belief sich auf 750 Mio Euro (i.Vj. 615,5 Mio Euro), ein Plus von rund 22 Prozent. Das starke Wachstum gelang trotz der erneut pandemiebedingt herausfordernden Rahmenbedingungen und einer spürbaren Materialknappheit aufgrund von weltweiten Lieferengpässen. Herausragend war die anhaltend hohe Nachfrage in der Halbleiterausrüstungsindustrie in der Division Light & Optics. Auch die erstmals ganzjährig konsolidierte TRIOPTICS hat die hohen Erwartungen mit einem Umsatz von rund 100 Mio Euro erfüllt. Zum Anstieg haben auch die seit 30. November 2021 konsolidierten Jenoptik Medical und die SwissOptic-Gruppe beigetragen.

Das Gesamt-EBITDA lag bei 177 Mio Euro (i.Vj. 111,6 Mio Euro) und die EBITDA-Marge bei 19,8 Prozent (i.Vj. 14,6 Prozent). Damit übertraf Jenoptik das selbstgesteckte Ziel von 19,0 bis 19,5 Prozent. Dazu trugen die gute operative Entwicklung sowie positive Effekte aus Restrukturierungsmaßnahmen bei. Darüber hinaus waren Einmaleffekte von rund 30 Mio Euro im Zusammenhang mit den Akquisitionen von TRIOPTICS und INTEROB sowie PPA-Effekte von rund 2 Mio Euro enthalten. Ohne diese Einmaleffekte hätte die Gesamt-EBITDA-Marge bei rund 16,8 Prozent gelegen.

Die fortgeführten Geschäftsbereiche erzielten ein EBITDA inkl. der o.g. Einmaleffekte von 155 Mio Euro (i.Vj. 92,8 Mio Euro) und damit eine EBITDA-Marge von 20,7 Prozent (i.Vj. 15,1 Prozent).

Auftragseingang von mehr als einer Milliarde Euro

Zuversicht für die Entwicklung im neuen Geschäftsjahr 2022 verspricht die anhaltend hohe Nachfrage auch zum Ende des Berichtsjahres. Den stärksten Zuwachs verbuchte 2021 erneut die Division Light & Optics.

Insgesamt erhielt Jenoptik im abgelaufenen Geschäftsjahr Aufträge im Wert von 1,074 Mrd Euro (i.Vj. 739,4 Mio Euro).

Der Auftragseingang der fortgeführten Geschäftsbereiche stieg um rund 58 Prozent auf 937 Mio Euro (i.Vj. 594,2 Mio Euro). Der Auftragsbestand betrug 544 Mio Euro (i.Vj. 299,8 Mio Euro).

Jenoptik verfügt unverändert über eine gute Bilanz- und Finanzierungsqualität

Der Gesamt-Free-Cashflow blieb nach vorläufigen Berechnungen mit rund 63 Mio Euro auf dem guten Vorjahresniveau von 62,3 Mio Euro.

Für die fortgeführten Geschäftsbereiche lag der Free Cashflow bei rund 43 Mio Euro (i.Vj. 52,5 Mio Euro).

„Jenoptik ist und bleibt ein sehr solide finanziertes Unternehmen, obwohl wir 2021 umfangreiche Investitionen in unser zukünftiges Wachstum getätigt haben“, sagte Finanzvorstand Hans-Dieter Schumacher.

Jenoptik erwartet auch für 2022 weiteres profitables Wachstum

Der Vorstand der JENOPTIK AG ist aufgrund des guten Auftragseingangs im 4. Quartal 2021, des hohen Auftragsbestands und des anhaltend vielversprechenden Verlaufs in den photonischen Kerngeschäften, vor allem im Halbleiterbereich, optimistisch, im Geschäftsjahr 2022 weiteres profitables Wachstum zu erzielen. Im Rahmen der Neuaufstellung wird Jenoptik das photonische Kerngeschäft in den zwei neuen Divisionen Advanced Photonic Solutions und Smart Mobility Solutions führen. Die nicht-photonischen Aktivitäten sollen innerhalb des Jenoptik-Konzerns zukünftig als eigenständige Marken (Hommel, Prodomax, INTEROB) agieren.

Die finalen und geprüften Zahlen für 2021 sowie der Geschäftsbericht 2021 werden am 29. März 2022 veröffentlicht.

Diese Nachricht kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Jenoptik-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Derartige Faktoren können zum Beispiel Pandemien, Wechselkursschwankungen, Zinsänderungen, die Markteinführung von Konkurrenzprodukten oder Änderungen in der Unternehmensstrategie oder Epidemien sein. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche in die Zukunft gerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Website Promotion

Website Promotion

JENOPTIK-KONZERN

Optische Technologien sind die Basis unseres Geschäfts: Jenoptik ist ein global agierender Technologie-Konzern und in den drei auf Photonik basierenden Divisionen Light & Optics, Light & Production und Light & Safety aktiv. Darüber hinaus bietet Jenoptik unter der Marke TRIOPTICS optische Mess- und Fertigungssysteme für die Qualitätskontrolle von Linsen, Objektiven und Kameramodulen. Zu unseren Schlüsselmärkten zählen vor allem die Halbleiterausrüstung, Medizintechnik, Automotive und Maschinenbau sowie Verkehr. Rund 4.900 Mitarbeiter arbeiten bei Jenoptik weltweit, Hauptsitz des Konzerns ist Jena (Deutschland). Die JENOPTIK AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und wird im SDax und TecDax geführt. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte Jenoptik nach vorläufigen Berechnungen einen Gesamtumsatz inkl. VINCORION von rund 900 Mio Euro.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.