Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1079025

Körber Supply Chain Software GmbH In der Hub 2 - 8 61231 Bad Nauheim, Deutschland http://www.koerber-supplychain.com
Ansprechpartner:in Frau Julia Maul +44 1253 579912

Körber präsentiert die Zukunft der Supply-Chain- Automatisierung auf der ersten Automate! 2021 Konferenz

(PresseBox) ( Bad Nauheim, )
Der globale Anbieter von Supply-Chain-Lösungen stellt auf dem digitalen Event, auf dem sich Experten aus unterschiedlichsten Branchen versammeln, Trends und Technologien vor, um Supply Chains neu und zukunftssicher zu gestalten.

Körber wird auf seiner weltweit ersten globalen Automate! Konferenz am 6. Oktober seine globale Strategie und Technologie-Roadmap für sein Portfolio an Automatisierungslösungen, Materialtransportsystemen und Integrationsdiensten präsentieren, die neue Möglichkeiten in der Supply Chain und Produktion schaffen. Körbers Entwicklung und Implementierung von ganzheitlichen, technologieunabhängigen Lösungen ermöglicht es Unternehmen – selbst den komplexesten Supply Chains, die die ganze Welt umspannen – von einer neuen Realität der Lagerhaltung, Logistik und Produktion zu profitieren.

Teilnehmer der Automate! haben die Möglichkeit, in rund 30 dynamischen Sessions mehr zu erfahren. Das umfasst unter anderem eine Diskussionrunde zur Pandemie und Wichtigkeit der Sicherung der Supply Chain, tiefgehende Produktsessions, virtuelle Kundentouren und erfolgreiche Kundenbeispiele, wie:
  • Pet Lovers Centre, die größte Handelskette für Heimtierbedarf in Südostasien, für die Körber speziell eine Automatisierungslösung gebaut hat, durch die die Nutzung der Kapazität des Lagers um 100% und der Durchsatz um 40% gesteigert werden konnte.
  • Lieken, der deutsche Backwarenhersteller, für den Körber ein neues Tiefkühl-Hochregallager gebaut hat, das Effizienz und Durchsatz deutlich gesteigert hat.
  • HELL, ein ungarischer Getränkehersteller, der von einem vollautomatisierten Hochregallager mit einer Kapazität von mehr als 31.000 Palettenstellplätzen profitiert – einer der größten Lagerkomplexe in Ungarn.
Über die Pandemie hinaus wird die Supply Chain von aufkommenden und digitalen Technologien, die Arbeitsschritte automatisieren und optimieren, profitieren. Ein Thema, das in unterschiedlichen Sessions über den Tag verteilt adressiert wird. Hochintegrierte Automatisierungslösungen sind der Schlüssel zur Bewältigung der Supply-Chain-Komplexitäten von heute. Dazu zählt auch die Sicherheit während der Pandemie und darüber hinweg, die Personalsuche, Mitarbeiterbindung und -schulung sowie die Kühlkette vor Unterbrechungen zu schützen. Trotzdem sind heute noch viele Supply Chains weitestgehend manuell:

„Nicht einmal die Hälfte der Unternehmen kann heutzutage mit mehr als einer Herausforderung in der Supply Chain gleichzeitig umgehen“, sagt Dirk Hejnal, Chief Executive Officer, Körber-Geschäftsfeld Supply Chain. „Besonders kritisch ist dabei, dass sich eines von drei Unternehmen auf manuelle Methoden für den Wareneingang, die Lagerung, die Kommissionierung und die Verpackung verlässt.* Gleichzeitig stehen sie wachsenden Herausforderungen gegenüber – von Arbeitskräftemangel bis zu höheren Kundenerwartungen.“

Körbers Kunden sind Beweis für den Erfolg seiner maßgeschneiderten Automatisierungslösungen, die das Unternehmen für Branchen wie Fast-Moving Consumer Goods (FMCG), Bakery, Beverage, Cold Chain und Tissue, unter Berücksichtigung von unternehmensspezifischen Anforderungen, bereitstellt.

Im Jahr 2020 verzeichnete Körber einen Anstieg des Auftragseingangs um 20 Prozent – eine Reflektion der kundenorientierten Strategie und der kontinuierlichen Investitionen in Hardware, digitale Lösungen und Systemintegration. Bis 2022 und darüber hinaus wird Körber seine Leistungen in Europa und Nordamerika verstärken und sich zusätzlich darauf konzentrieren, seine Präsenz in der Region Asien-Pazifik, hauptsächlich in China und Ostasien, zu verstärken – einschließlich der Entwicklung eines regionalen Dreh- und Angelpunkts in Singapur.

„Mit unserem starken Portfolio und unserer Integrationsexpertise sind wir einzigartig positioniert, um Kunden bei operativen Herausforderungen zu unterstützen und Komplexitäten in strategische Alleinstellungsmerkmale zu verwandeln“, sagt Andreas Ebert, CEO Automation, Körber-Geschäftsfeld Supply Chain. „Automatisierte Lösungen werden Supply Chains nicht nur in dem Sinne transformieren, dass sie widerstandsfähiger gegenüber Störungen sind, sondern werden Unternehmen helfen, ihre Effizienz zu steigern, um hohe Kundenanforderungen zu erfüllen und kürzere Lieferzeiten weltweit zu ermöglichen.“

Mehr Informationen über das vollständig digitale Event am 6. Oktober, die Agenda und die Registrierung sind hier abrufbar. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Inhalte werden für die nächsten 60 Tage auf Abruf verfügbar sein.

*Körber State of Supply Chain Complexity Umfrage 2020

https://www.koerber-supplychain.com/complexitysurvey/

Website Promotion

Website Promotion

Körber Supply Chain Software GmbH

Entlang der Supply Chain wachsen die Herausforderungen täglich. Körber bietet auf einzigartige Weise eine breite Palette bewährter End-to-End-Technologien für die Logistik - für jede Unternehmensgröße, Geschäfts- oder Wachstumsstrategie. Das Leistungsangebot umfasst Software, Automatisierungslösungen, Voice, Robotik sowie Transportsysteme - und vereint unter einem Dach das Know-how für die umfassende Systemintegration. Als globaler Partner begegnen wir den Herausforderungen von heute wie auch den sich stetig wandelnden Anforderungen in der Logistik. "Conquer supply chain complexity" - mit Körber. Das Geschäftsfeld Supply Chain ist Teil des internationalen Technologiekonzerns Körber. Mehr unter www.koerber-supplychain.com

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.