HMF testet mehrzelliges LTE-Netzwerk für die Öffentliche Sicherheit in Ungarn

Erfolgreicher Feldversuch in Ungarn: Hytera Mobilfunk (HMF) hat im Auftrag von Pro-M, dem Betreiber des ungarischen Public-Safety-Netzes, ein mehrzelliges, einsatzkritisches LTE-Netzwerk im echten Betrieb getestet.

Hytera LTE Basisstation
(PresseBox) ( Bad Münder, )
Das zentrale 700-MHz-LTE-Testysstem wurde im Stadtzentrum von Budapest aufgebaut und bestand aus einem LTE-Core den MCx-Anwendungsserver (MCS) und zwei SmartOne-Dispatchern. Zusätzlich wurden an weiteren drei Standorten jeweils eine Basisbandeinheit (BBU) und eine Remote Radio Unit (RRU) installiert. Die Testanwender haben Hytera Multi-mode Advanced Radios PTC760, PoC-Geräte vom Typ PNC550 sowie Bodycams VM780 eingesetzt.

Bei dem mehrwöchigen Feldversuch mit Pro-M standen vor allem funktionale Tests im Fokus. Pro-M evaluiert derzeit LTE als Nachfolgetechnologie für ihr aktuelles TETRA-Netz. Zusätzlich hat das HMF-Team auch einen Drive Test durchgeführt, um die Qualität der Funkabdeckung, die Netzkapazität und die Gesamtleistung des Netzes genau unter die Lupe zu nehmen. "Alles hat wie erwartet gut funktioniert und wir sind mit den Testergebnissen sehr zufrieden“, zieht Systemingenieur Mario Fenz ein positives Fazit nach der Testphase.

Professionelle Breitband-Infrastruktur von HMF

Die professionellen LTE-Systemlösungen von HMF bieten einsatz-kritische Breitbanddienste für Sprache, Video und Daten. Entdecken Sie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie neueste 5G-Technologie im neugegründeten HMF Innovation Lab in Bad Münder.

Unsere Breitbandexperten stellen mit Ihnen gemeinsam die Weichen in Richtung Zukunft. Im HMF Innovation Lab entstehen die innovativen Kommunikationslösungen von morgen, individuell anpassbar auf die spezifischen Marktanforderungen.

Ihr Kontakt zum HMF Innovation Lab: Martin Hucke, Chief Innovation Officer, E-Mail: info@hytera.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.