Synapsentraining - Agilität beginnt im Kopf!

„Agiles Arbeiten“ scheint schon seit einiger Zeit das Zauberwort für eine moderne und effiziente Arbeitsweise zu sein. Aufgrund der großen Nachfrage zu diesem Thema bietet House of PM nun auch offene Trainings für Agilität im Projektmanagement.

(PresseBox) ( Hamburg, )
Trainings sind seit vielen Jahren Teil des Angebots von House of PM. Insbesondere auf den jeweiligen Kunden zugeschnittene Schulungen im Rahmen der Einführung eines individuell entwickelten PM-Handbuchs oder einer neuen Methodik – sei es klassisch, agil oder im Methodenmix. Speziell das Thema Agilität und wie es sich in die eigene Organisation implementieren lässt, steht bei vielen Unternehmen hoch im Kurs. Neben den bereits angebotenen Inhouse-Trainings nach individuellem Bedarf, erweitern die Projektmanagement-Experten ihr Portfolio nun um offene Trainings für Einzelpersonen.

Das große Interesse an diesem Thema hängt mit der Diskrepanz zwischen dem Wunsch nach einem längerfristig planbaren Projektalltag und der Arbeitsrealität zusammen. Wir mögen klare Perspektiven und Vorhersehbarkeit und würden gern im Voraus festlegen, wie ein Projekt ablaufen soll und wann welche Termine fällig sind. Die Wirklichkeit sieht allerdings anders aus: In unserer heutigen Arbeitswelt wird nicht nur das Maß an Komplexität zunehmend herausfordernder, sondern auch die Dynamik des Unbekannten – beispielsweise äußere Bedingungen wie neue Anforderungen, Wechselwirkungen zwischen Projektkomponenten oder sich verändernde Umfelder. Eine konstante Nacheinander-Abarbeitung ist unter diesen Bedingungen ebenso unmöglich wie das Treffen von exakten Prognosen. Um diesen Herausforderungen entsprechend begegnen zu können, ist es notwendig, den Umgang mit diesen unvorhersehbaren Variablen wie einen neuen Muskel zu trainieren und zu lernen, auf die vereinigte Ideenvielfalt des Teams zurückzugreifen. Wichtiger erster Schritt ist, seine Haltung und seine Glaubenssätze dahingehend zu verändern, dass ein Projekt sich nicht linear von außen steuern lässt, sondern in selbstorganisierten Teams durch wiederholtes Beobachten, Probieren, Prüfen, Lernen, Anpassen in kurzen Intervallen vorangebracht wird. Agilität beginnt dementsprechend zuerst im Kopf.

Unsere Trainings haben zum Ziel, nicht nur Wissen über Agilität zu vermitteln, sondern auch Formen agiler Zusammenarbeit in Übungen und Simulationen nachhaltig zu erproben und zu erleben. Es geht um Themen wie Mindset, Werte und Prinzipien, die für das Verständnis von agilem Arbeiten entscheidend sind. Dabei setzten wir auf eine Mischung aus Gruppendiskussionen, theoretischen Impulsen, Übungen in Kleingruppen und Methodenbeispielen, um die Punkte Kommunikation, Improvisationsfähigkeit und Selbstorganisation zu trainieren. Ergebnis unserer stark praxisorientierten Trainings soll sein, dass gelernte Inhalte zielorientiert im beruflichen Alltag eingesetzt werden können.

Agilität im Projektmanagement

Agil sein beginnt im Kopf – starte deine Reise jetzt

Termin: 14.-17.6.2021, Ort: betahaus – Hamburg,  Anmeldung unter: https://www.xing-events.com/vi/agilimprojekt_202106

Inhalte:
  • Einsatzzweck und Grenzen von Agilität
  • Agile Werte und Prinzipien
  • Kanban Theorie & Simulation
  • Scrum Theorie & Simulation
  • Phasen und Praktiken des agilen Planens
Ablauf:
  • Tag 1: Agilität reine Kopfsache
  • Tag 2: Der Fluss von Arbeit
  • Tag 3: Komplexe Projekte meistern
  • Tag 4: Agile Projekte planen
Trainer ist Robert Wiechmann, Co-Autor der Bücher „Scrum in der Praxis“, „Agile Werte leben“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.