Medizintechnikmarkt Deutschland: Das Fenster steht weit offen

Investitionsklima nutzen: Healthcare Shapers zeigen, wie!

Live-Diskussion am 18.05: Experten der Healthcare Shapers zeigen Schweizer Firmen Weg auf in MedTech Markt Deutschland.
(PresseBox) ( Waldkirch, )
Mit starkem Rückenwind treibt der Gesetzgeber in Deutschland die Digitalisierung der Gesundheitsversorgungen voran. Damit entsteht ein nie dagewesenes Investitionsklima. Bei der Live-Diskussion am 18. Mai um 09:00 Uhr, veranstaltet von Swiss Global Enterprise (1), erklären die Experten der Healthcare Shapers (2), warum es sich jetzt speziell für Schweizer und Liechtensteiner Unternehmen lohnt, den deutschen Markt ins Visier zu nehmen. „Die Chancen für KMUs, für Startups aus der Life Science Branche aber auch für IKT-Unternehmen mit Expertise im Bereich Data Analytics, Künstliche Intelligenz und Maschinellem Lernen sind hervorragend,“ ist Dr. Evangelos Avramakis, Head Digital Ecosystems R&D bei Swiss Re überzeugt. Zusammen mit vier Partnern aus dem Netzwerk der Healthcare Shapers wird er am 18. Mai die Live-Diskussion führen.

Das deutsche Gesundheitssystem mit 73 Mio. gesetzlich Krankenversicherten steht vor einem gewaltigen Umbruch

Der deutsche Gesetzgeber lässt keinen Zweifel daran, die Digitalisierung von Gesundheitsversorgung und Pflege zum Erfolg zu führen, wie die jüngsten „Digitalisierungsgesetze“ unterstreichen:

Digitale Versorgung Gesetz (DVG): Die ersten digitalen Gesundheitsanwendungen können seit Oktober 2020 als „App auf Rezept“ verordnet und von Krankenkassen erstattet werden (3). Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG): Mit einem riesigen Investitionsprogramm verschafft der Staat den deutschen Krankenhäusern ein digitales Update und stellt dafür 4 Milliarden Euro bereit (4).
Digitale-Versorgung-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetz (DVPMG): Digitale Helfer sollen auch in der Pflege Nutzen schaffen, Telemedizin soll ausgeweitet und das Gesundheitswesen noch stärker vernetzt werden (5). „Deutschland will über die digitale Transformation eine zukunftsfähige, integrierte Versorgungslandschaft aufbauen, die das Gesundheitssystem insgesamt patientenorientierter und leistungsfähiger machen wird,“ ist Dr. med. Oliver Wagner überzeugt, der als Strategieberater seinen Fokus auf digitale Transformationsprozesse in der Medizin legt und den Umbruch aus der Perspektive der Leistungserbringer gestaltet.

MedTech-Branche Deutschland: Wenige Digitale Champions


„Deutschland hat traditionell eine sehr starke MedTech-Branche, die den digitalen Wettbewerb im Gesundheitswesen vor allem international maßgeblich vorantreibt. Führende Firmen sichern sich durch den gezielten Aufbau und die Stärkung zukunftsweisender Technologiefelder sowie durch die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle heute schon wegweisende Marktpositionen,“ sagt Beatus Hofrichter, Strategieberater, Initiator und Autor des HealthcareMovers® 2020 - Germany Reports (6). Die Daten des vorliegenden Reports zeigen, dass die Entwicklung von integrierten Versorgungslösungen, das Denken in Outcomes statt in Produktlösungen alle Wachstumstreiber der Gesundheitswirtschaft auszeichnet. „Die Karten werden neu gemischt, wer jetzt als Unternehmen Daten entlang des Versorgungspfades besser erfassen und analysieren kann, schafft es, auch in einem kompetitiven Markt wie Deutschland Fuß zu fassen oder seine Marktposition weiter auszuweiten,“ ist Günther Illert, Gründer des Netzwerks der Healthcare Shapers überzeugt.

 „Um den Markteintritt für innovative Unternehmen erfolgreich zu gestalten, sollte man die gesetzlichen Krankenversicherungen mit ins Boot holen,“ so Dr. Frauke Wildvang, Strategieberaterin mit Fokus auf Krankenversicherungen im Netzwerk der Healthcare Shapers. Denn der Zugang zum medizinischen Fortschritt soll im solidarisch finanzierten System der gesetzlichen Krankenversicherungen für alle Patienten gesichert werden.

Dabei sein bei der Live-Diskussion: Jetzt anmelden!

Die Anmeldung zur einstündigen Live-Diskussion am 18.05.2021 um 09.00 Uhr ist kostenlos (7). Sie bietet die Möglichkeit, sich mit Experten zu vernetzen, die die Strukturen, Akteure und die gesetzlichen Rahmenbedingungen des Deutschen Gesundheitsmarkts kennen und Schweizer Unternehmen beim erfolgreichen Markteintritt unterstützen können (2). Informationen zum HealthcareMovers® 2020 - Germany Report finden sich auf der Website der Healthcare Shapers (6).

Zu den Partnern:
Switzerland Global Enterprise (S-GE) ist die offizielle Schweizer Organisation für Exportförderung und Standortförderung mit Standorten in allen Schweizer Landesteilen und in 31 Ländern mit rund 200 Mitarbeitenden

Die Healthcare Shapers sind ein Netzwerk von rund 100 Interim Managern und Beraterpersönlichkeiten der Gesundheitswirtschaft in Deutschland, der Schweiz und den USA (3). Sie begleiten sowohl KMUs als auch Startups der Life Science und MedTech-Branche beim erfolgreichen Markteintritt von digitalen Medizinprodukten für die Diagnostik und Therapie, von der Zulassung bis zur Erstattung im Rahmen der Regelversorgung.

Quellen:
  1. https://www.s-ge.com/de/wer-wir-sind
  2. https://www.healthcareshapers.com/ueber-uns/
  3. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/digitale-versorgung-gesetz.html
  4. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/krankenhauszukunftsgesetz.html
  5. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/dvpmg.html
  6. https://www.healthcareshapers.com/portfolio/hcm-2020-report/
  7. https://www.s-ge.com/de/event/webinar/live-diskussion-medizintechnik-deutschland
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.