GUTcert Kooperation mit MKH Greenergy Cert - Zertifizierung nach BDEW Mittelspannungsrichtlinie jetzt möglich

Neues Dienstleistungsangebot verspricht noch mehr Service für die Biogasbranche - weitere Kooperationen geplant

(PresseBox) ( Berlin, )
Kundenwünsche zu erfüllen ist Tag für Tag ganz oben auf unserer Agenda. Stets sind wir auf der Suche nach kompetenten Partnern, um unseren Kunden noch mehr Dienstleistungen aus einer Hand bieten zu können. Besonders wichtig ist uns dabei, das Dienstleistungsportfolio für Biogasanlagenbetreiber weiter abzurunden. 

Anschluss an das Mittelspannungsnetz

Aus diesem Grunde sind wir im Frühjahr 2018 eine Kooperation mit der Hamburger Zertifizierungsstelle MKH Greenergy Cert eingegangen: Ab jetzt können wir Ihnen auch die Zertifizierung nach der Mittelspannungsrichtlinie des BDEW anbieten! Die MKH Greenergy Cert verfügt in diesem Bereich über langjährige Erfahrungen und umfassende Richtlinienkompetenz und begleitet Sie ab der Planungsphase über den gesamten Zertifizierungsprozess. Angebotsanfragen nehmen die für Sie zuständigen GUTcert-Mitarbeiter gerne entgegen.

Für ein individuelles Angebot rufen Sie uns gerne an oder senden Sie uns eine Mail.

In Planung: Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)

Durch die zum 1. August 2017 novellierte und bundesweit vereinheitlichte Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sind Prüfungen zur AwSV wieder mehr in den Fokus gerückt. Vor allem für Biogasanlagen hält die AwSV Neuerungen bereit: angefangen beim Anlagenbegriff, über die Entwässerungspflicht von Niederschlagswasser bis hin zu den Anforderungen an unterirdische Rohrleitungen. Doch nicht nur Biogasanlagen sind betroffen, die AwSV tangiert alle Anlagen, in denen mit wassergefährdenden Stoffen umgegangen wird, also auch private Heizölbehälter, Tankstellen und Raffinerien.

Die GUTcert plant, ihr Angebot um Prüfungen gemäß AwSV zu erweitern. Daher ist aktuell eine weitere Kooperation im Aufbau mit dem Ziel, bereits im Herbst 2018 erste Projekte durchführen zu können. Über den Fortschritt der Kooperationsanbahnung halten wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.

Fragen oder Hinweise zum Thema richten Sie bitte an Frau Saskia Wollbrandt, Tel.: +49 30 2332021-74 oder Herrn Thomas Gebhardt, Tel.: +49 30 2332021-43.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.