Neue Kraftmesseinrichtung: GTM erhält weiteres Patent

Das neue patentierte Kraftaufnehmerkonzept von GTM hilft Anwendern dabei, den Kraftsensor ohne zusätzliche konstruktive Maßnahmen in ihre Bestandsanwendungen zu integrieren
(PresseBox) ( Bickenbach, )
Die jüngste GTM-Innovation hilft Anwendern dabei, den Kraftsensor für Nennkraftbereiche von 20 – 200 kN ohne zusätzliche konstruktive Maßnahmen in ihre Bestandsanwendungen zu integrieren. Das Patent legt eine solide Basis für zukünftige Arbeitserleichterungen in der praktischen Material-, Werkstoff-, Bauteil- und Strukturprüfung.

Bei dem patentierten neuen Kraftaufnehmerkonzept von GTM handelt es sich um einen einseitig geschlitzten Zylinder, der Kräfte über das Schubspannungs-Prinzip erfasst. Dies ermöglicht die Messung der entstehenden Kräfte für einen Nennkraftbereich von 20 – 200 kN sowohl in Zug- als auch in Druckrichtung. Der Kraftaufnehmer besitzt eine großzügige Durchführung in seiner Längsachse, um ihn beispielsweise über einer (Gewinde-)Stange oder einem Profil zu montieren. Lochkreise im Kraftsensor erlauben eine flexible Auswahl verschiedener Anbauteile. Die Ausführung kann beliebig ausfallen, sei es als Flanschvariante mit Stirnsenkungen oder mit Gewindebohrungen auf verschiedenen Durchmessern. Der neue Kraftaufnehmer ist durch seine Bauform sehr torsionssteif gegenüber einer axialen Verdrehung um die Längsachse. Aufgrund der zwangsgeführten Einbaubedingungen des Kraftaufnehmers können Genauigkeiten von bis zu 1 % erreicht werden.

Die geschlitzte Form des Kraftaufnehmers ermöglicht die einfache, schnelle und nachträgliche Montage in bestehenden Konstruktionen und Anwendungen mit Gewindespindeln oder Führungen, beispielsweise in der Lineartechnik, ohne das Bahnende freilegen zu müssen. Der neue „Easy-to-Integrate“ Kraftsensor kann in vielfältigen industriellen Anwendungen als perfekte Retro-Fitting-Lösung zum Einsatz kommen. Konkrete Anwendungsgebiete sind beispielsweise die Kraftmessung in Schlittenführungen von Zerspanungsmaschinen oder die Messung von Lasten auf Führungen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.