PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 756579 (EUROSOLAR e.V. Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien)
  • EUROSOLAR e.V. Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien
  • Kaiser-Friedrich-Str. 11
  • 53113 Bonn
  • http://www.eurosolar.de

Verleihung des Deutschen Solarpreises 2015

(PresseBox) (Bonn, ) Der Deutsche Solarpreis wird von EUROSOLAR seit 1994 jährlich an Gemeinden, kommunale Unternehmen, Vereine und Organisationen, Architekten, Journalisten und private Personen vergeben, die sich um die Nutzung Erneuerbarer Energien besonders verdient gemacht haben. Im Rahmen dieser renommierten Preisverleihung wurden in den letzten 21 Jahren bereits über 200 Preisträger aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft ausgezeichnet.

Mit der Verleihung werden innovative Vorbilder und engagierte Wegbereiter in das Interesse der Öffentlichkeit gerückt sowie neue Impulse für eine regenerative und dezentrale Energiewende gegeben. Anhand von Filmen und Interviews werden die diesjährigen Preisträger und deren Einsatz für Erneuerbare Energien präsentiert.

EUROSOLAR und die EnergieAgentur.NRW laden Sie ganz herzlich zur diesjährigen Preisverleihung am 17. Oktober 2015 im Ibachhaus in Schwelm ein. Wir freuen uns auf eine spannende und feierliche Veranstaltung. Der Eintritt ist wie immer frei, um eine Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung finden Sie hier.

Verleihung des Deutschen Solarpreises 2015
17. Oktober 2015 im Ibachhaus in Schwelm (NRW)


Einlass: ab 14 Uhr
Beginn: 15 Uhr

Grußworte
Jochen Stobbe
Bürgermeister der Stadt Schwelm
Lothar Schneider
Geschäftsführer, EnergieAgentur.NRW

Einführung

Prof. Peter Droege
Präsident, EUROSOLAR e.V.
Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick
Vizepräsident, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH

Preisverleihung mit Laudatio auf die Preisträger
Ronald Feisel
Redaktionsleiter „Stichtag/ZeitZeichen“, WDR

Moderation

Dr. Axel Berg
Vorsitzender des Vorstands, EUROSOLAR Deutschland

Ab ca. 17 Uhr: Beisammensein mit Imbiss

Anreise:
Kulturfabrik Ibachhaus
Wilhelmstr. 41
58332 Schwelm

Das Ibachhaus ist nur etwa 400 Meter vom Hauptbahnhof entfernt und von den umliegenden Städten gut mit der S-Bahn angebunden. Falls Sie mit dem PKW anreisen, nutzen Sie bitte die Parkmöglichkeiten am Bahnhof, am Hallenbad und in der Wilhelmstraße. Das Parken im Innenhof des Ibachhauses ist leider nicht möglich.

Website Promotion