COVID-19: Gemeinsames Positionspapier der Hilfsmittelverbände - eurocom fordert bundesweite Patientenaufklärung

Oda Hagemeier, Geschäftsführerin eurocom e. V. (PresseBox) ( Berlin, )
Die Interessengemeinschaft Hilfsmittelversorgung (IGHV), ein Zusammenschluss aus 16 Verbänden, dem die eurocom angehört, formuliert in einem gemeinsamen Positionspapier Anforderungen zur Sicherstellung der Hilfsmittelversorgung in Deutschland. Um eine adäquate Patientenversorgung mit Hilfsmitteln auch unter Krisenbedingungen heute und in Zukunft zu ermöglichen, muss es eine Rückkehr in den ärztlichen Regelbetrieb geben – vor allem im niedergelassenen Bereich. Deshalb sollten Patienten über die sicheren Möglichkeiten von Arztbesuchen im Rahmen einer bundesweiten Informationskampagne aufgeklärt und im Sinne der Gesundung zur Wahrnehmung erforderlicher Untersuchungen und Behandlungen ermutigt werden. Oda Hagemeier, Geschäftsführerin eurocom e. V. dazu: Aus unserer Sicht ist es dringend notwendig, eine verantwortungsvolle Balance zwischen der Bewältigung der COVID-19-Pandemie und der Aufrechterhaltung medizinisch notwendiger Versorgungsstrukturen zu finden. Denn gerade Risikogruppen droht in der jetzigen Ausnahmesituation eine Unterversorgung. Zu ihnen zählen ältere, teils multimorbide Patientinnen und Patienten sowie Menschen mit chronischen Erkrankungen. Sie sind auf die frühzeitige und konsequente Therapie mit Hilfsmitteln angewiesen, meiden aber aus Furcht vor Ansteckung Arztbesuche und riskieren damit eine Verschleppung und Verschlimmerung ihrer Krankheit. Hier ist Aufklärung gefordert. Damit aus beherrschbaren Beschwerden keine Leiden werden, die die Lebensqualität der Betroffenen stark einschränken, ihre Teilhabe am Alltag und ihre Arbeitsfähigkeit verhindern oder sogar ihre Lebenserwartung verkürzen.“

Das IGHV-Positionspapier ist veröffentlicht unter www.eurocom-info.de/Über uns/Positionspapiere.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.