Turboschnell und ultrapräzise

Neues Wirbelstrom-Sensorsystem zur Drehzahlmessung an Turboladern

Flexibler Einbau der Wirbelstromsensorköpfe am Turoblader-Prüfstand (PresseBox) ( Otterfing, )
Mit dem AX-turbo präsentiert die eddylab GmbH ein Wirbelstromsensorsystem für die präzise und dynamische Abstands- und Drehzahlmessung an Turboladern.

Zum Einsatz kommen äußerst kompakte Sensorköpfe, die Abstände zwischen 0…2 mm präzise und bis in den μm-Bereich hochauflösend erfassen können. Die Wirbelstromsensorköpfe werden wahlweise fest ins Turbolader-Gehäuse integriert oder flexibel angebaut.

Die AX-turbo-Sensoren von eddylab messen berührungslos kleine Abstandsveränderung auf Verdichterräder aus Aluminium, Stahl und Titan. Nähert sich eine Turbinenschaufel dem Sensorkopf, wird ein Impuls erzeugt und über den TTL-Ausgang der Treiberelektronik ausgegeben. So lassen sich alle in der Praxis üblichen Drehzahl erfassen (max. 900.000 U/min, bezogen auf ein Verdichterrad mit 10 Schaufeln). Der Controller verfügt außerdem über einen analogen Monitor-Ausgang mit 0,5…4,5 V. Dies vereinfacht die Montage der Sensorköpfe im korrekten Abstand zur Schaufel und gibt Aufschluss über axiale Bewegung bzw. das Spiel des Verdichterrads im Betrieb.

Die eddylab-Wirbelstromsensoren sind unempfindlich gegenüber Einsatztemperaturen bis +185 °C und bezüglich der Temperaturdrift über den gesamten Messbereich optimiert. Die Sensorköpfe besitzen die Schutzklasse IP68, der Controller bei Bedarf ebenfalls. Dank der hohen Störfestigkeit des Messsystems werden auch anspruchsvollste Prüfstandsbedingungen problemlos gemeistert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.