Imagination of Disaster

Konzert an der Donau-Universität Krems

(PresseBox) ( Krems, )
Das Wiener "NewTonEnsemble" hat sich mit avancierten Projekten im Bereich der neuen Musik einen Namen gemacht. Am 30. September bringt die KünstlerInnen-Gruppe Werke der Komponisten Bernhard Lang und Jorge Sánchez-Chiong am Campus Krems zur Aufführung.

Seit 1996 widmet sich das NewTonEnsemble der zeitgenössischen Musik. Die Zusammenarbeit der Ensemblemitglieder mit den Komponisten Germán Toro-Pérez, Johannes Kretz und Jorge Sánchez-Chiong beruht auf der Idee einer solistischen und kammermusikalischen Aufführungskultur, die elektroakustische Klangmittel bewusst integriert. Umfassende Konzertgestaltung und interdisziplinäre Projekte - zum Beispiel die Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern, Videokünstlern, Musiktheater, Lesungen - gehören zu den zentralen Aktivitäten des NewTonEnsembles. Durch den Einsatz von Laptops, Mischpulten und Turntables sind die Komponisten mehr und mehr zu Performern und zum Kern des Ensembles geworden.

Auf Einladung der Donau-Universität Krems präsentiert sich das NewTonEnsemble - bestehend aus Jorge Sánchez-Chiong (Turntables), Gina Mattiello (Stimme), Matija Schellander (E-Bass, Electronic Devices) und Michaela Grill (Live-Video) - am 30. September im Audimax der Donau-Universität Krems mit zwei Werken von Jorge Sánchez-Chiong ("Used Future" und "Imagination of Disaster 2") und Bernhard Langs "ICHT II" nach Texten von Christian Loidl.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Initiative"musik aktuell - neue musik in nö" statt. Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen unter www.donau-uni.ac.at/cultur

NewTonEnsemble
Performance „Imagination of Disaster“
30.09.08, ab 19:30 Uhr
Donau-Universität Krems, Audimax
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.