Glasfaser eminent wichtig für Wirtschaftsstandort

Gewerbegebiet in Kevelaer soll so schnell werden wie das Licht

Bürgermeister Dr. Dominik Pichler,  Detlef Timmer und Günter Kalf von Mera Tiernahrung, Marcus Klein von Deutsche Glasfaser, Wirtschaftsförderer Hans-Josef Bruns, Thomas Pantazidis, Deutsche Glasfaser. Foto: Stadt Kevelaer. (PresseBox) ( Kevelaer, )
Die Anforderungen an Datenleitungen für Unternehmen und Institutionen sind heutzutage bereits immens. Immer mehr und immer größere Datenmengen müssen zuverlässig und schnell übertragen werden. Ob Schaltpläne, 3D-Animationen, Röntgenbilder oder die Fernwartung von Maschinen. Branchenübergreifend verlangen Unternehmen nach schnellen Internetverbindungen.

Nicht zuletzt steht hier auch die Standortsicherung auf dem Plan. Die Attraktivität eines Gewerbegebietes definiert sich nicht nur durch die verkehrstechnische Infrastruktur sondern immer mehr auch durch die verfügbare Internet-Bandbreite.
Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser und die Verwaltung der Stadt Kevelaer haben sich nun auf Rahmenbedingungen für den Ausbau eines Glasfasernetzes verständigt. Damit dieser nun auch erfolgt, ist die Mithilfe der Unternehmen gefordert.

Ab sofort startet die sogenannte Nachfragebündelung. Dabei handelt es sich um einen Aktionszeitraum, in dem jedes Unternehmen, das einen Vertrag über ein Produkt von Deutsche Glasfaser Business abschließt, Sonderkonditionen erhält. Die Einzelheiten dazu werden in einem Unternehmerfrühstück im Konzert 6 Bühnenhaus der Stadt Kevelaer am 17. November 2016 um 8.00 Uhr für alle Interessenten erläutert. Hierzu wird die Wirtschaftsförderung Kevelaer Einladungen an alle Gewerbetreibenden im Gewerbegebiet verschicken. Gestartet wird im Großraum Gewerbegebiet Industriestraße / Gewerbering.

Die Nachfragebündelung läuft bis zum 31. Januar 2017. Wenn sich rund 25 Unternehmen für einen Vertrag entscheiden, steht dem Ausbau des Netzes nichts mehr im Wege.

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser widmet sich dem Infrastrukturausbau und der Breitbandversorgung von privaten Haushalten (FTTH - Fiber To The Home) und von Unternehmen (FTTB - Fiber To The Business). Bei dieser Technologie bekommt jeder Haushalt bzw. jedes angeschlossene Unternehmen eine eigene Glasfaserleitung. Beeinträchtigungen bei der Nutzung durch Nachbarn, wie bei VDSL, Vectoring und allen anderen kupferbasierten Diensten, gehören damit der Vergangenheit an. Je nach gebuchtem Produkt steht dann eine stabile, symmetrische Datenrate von bis zu 1 Gigabit/s, oder auch darüber hinaus, zur Verfügung.

Alle Informationen über die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.
 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.