Ausbildung und Studium sinnvoll miteinander verbinden

Physiotherapieschulen der DAA kombinieren Ausbildung mit einem Bachelor-Studium

Absolventen der DAA-Physiotherapieschule Gummersbach (PresseBox) ( Hamburg, )
Befunderhebung, Behandlungsplanung, Massageanwendungen und Geräteübungen für chronisch und akut Erkrankte, Prothesenschulungen für Unfallopfer- die Aufgabenbereiche der Physiotherapie sind vielfältig und sehr abwechslungsreich. Geht es doch darum, Menschen zu behandeln, deren körperliche Bewegungsmöglichkeiten altersbedingt oder aufgrund einer Krankheit, Verletzung oder Behinderung eingeschränkt sind.

Wie und unter welchen Voraussetzungen man den Beruf des Physiotherapeuten erlernen kann und welche Möglichkeiten es gibt, sich eine solche Ausbildung finanzieren zu lassen, können Interessenten an den DAA Physiotherapieschulen der DAA erfahren, wo seit mehr als zwei Jahrzehnten in Mutlangen, Lahr, Münster, Gummersbach, Bonn und Siegen Ausbildungsgänge zum/zur Physiotherapeut/-in angeboten werden.

Die DAA- Fachschulen bieten seit einigen Jahren aber auch die Möglichkeit, die Ausbildung mit einem parallel laufenden Bachelor-Studium zu kombinieren. So können Schülerinnen und Schüler bereits im 2. Jahr ein ausbildungsbegleitendes Fernstudium beginnen und nach der Prüfung zum Physiotherapeuten in vier berufsbegleitenden Semestern als Bachelor of Science (B. Sc.) abschließen. Zu finanzieller Unterstützung bietet die DAA- Stiftung Bildung und Beruf ein hauseigenes Stipendium an, das sich mit den staatlichen Förderungen gut kombinieren lässt.

Nähere Informationen können auf der Webseite https://daa-gesundheit-soziales.de/kontaktformular/ eingeholt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.